+
Platzwechsel: Wo früher das Isar-Kaufhaus Kunden lockte, wird künftig ein Drogeriemarkt residieren. 

Mietvertrag für zehn Jahre unterschrieben

Ehemaliges Isar-Kaufhaus: Abbruch nach den Osterferien

An der Stelle des ehemaligen Isar-Kaufhauses wird ein neues Gebäude errichtet. Einziehen soll später Drogeriemarkt Müller. Doch zuerst muss das alte Gebäude weichen.

Update, 5. April:  So richtig zur Sache ging’s auf der derzeit prominentesten Baustelle im Stadtgebiet in den Augen von Laien bislang nicht. Das soll sich laut Bürgermeister Klaus Heilinglechner nun ändern: Mit dem Abbruch des ehemaligen Isar-Kaufhauses in der Altstadt wird voraussichtlich nach den Osterferien, das heißt, nach dem 28. April begonnen. Das teilte der Rathauschef in der jüngsten Bauausschusssitzung mit. 

Gegenwärtig werde zwischen dem westlichen Ende des Dr.-Happ-Gassls zum nördlichen Ochsenbräugassl „eine zunächst provisorische Verbindungsstraße geschaffen, um die Zufahrt für die südlich beziehungsweise westlich des alten Isar-Kaufhauses angrenzenden Anlieger gewährleisten zu können“, so Heilinglechner. Diese Zufahrt sei zudem für die Feuerwehr beziehungsweise den Rettungsdienst unerlässlich. Nach Fertigstellung der Baumaßnahme werde eine dauerhafte Verbindungsstraße zwischen den beiden Gassen eingerichtet. 

Mit dem Abbruch der Grundstücksmauer auf der Nordseite der städtischen Grundstücke entlang der beiden Gassen sei bereits in dieser Woche begonnen worden. Ist die Verbindungsstraße offiziell abgenommen, beginne der Abriss des Gebäudekomplexes.

Erstmeldung vom 16. März

Wolfratshausen– Lange war es ein Geheimnis, seit Donnerstagabend ist klar, wer in das Gebäude am Untermarkt 7-11 einzieht. Die Projektgesellschaft habe einen „langfristigen Vertrag“ mit einer Drogeriemarkt-Kette geschlossen, verkündete Bürgermeister Klaus Heilinglechner in der Bürgerversammlung. Beim Mieter handelt es sich, wie er auf Nachfrage berichtet, um den Drogeriemarkt Müller. Nach Informationen unserer Zeitung soll der Vertrag über zehn Jahre laufen. 

Harald Mosler bestätigt das. Der Geschäftsführer der Untermarkt 7-11 GmbH, die derzeit das ehemalige Isar-Kaufhaus abreißt und dort ein neues Geschäfts- und Wohngebäude errichten wird, ist „sehr glücklich“ darüber, dass mit der Drogeriekette ein Mieter für die Ladenfläche gefunden wurde. Müller betreibt bereits eine Filiale in der Marktstraße. Die wird nach dem Umzug geschlossen. Aus dem Gebäude am Obermarkt 8 will das Unternehmen bereits seit einiger Zeit ausziehen. Das derzeitige, zweigeschossige Ladenlokal ist zu klein, um das Sortiment zu erweitern. „Es war uns wichtig, dass das Unternehmen in der Stadt bleibt“, sagt Mosler. 

Auf den laut Heilinglechner 1500 Quadratmetern Verkaufsfläche, die der Neubau bietet, ist es Müller möglich „ein deutlich größeres Angebot unterzubringen“. Der Einzug des Drogeriemarkts bringe „wieder Warenhauscharakter an die Stelle des ehemaligen Kaufhauses“. Der Wirtschaftsreferent des Stadtrats, Helmut Forster, findet die Lösung ebenfalls „sehr positiv“. 

Die ebenerdige Erreichbarkeit und die deutlich größere Fläche seien Pluspunkte für ein Geschäft, das Kunden in den Markt ziehen soll. „Bloß muss man nun für die frei werdende Immobilie eine Nachfolgelösung finden“, sagt er. „Nach meinem Wissen wird daran aber bereits gearbeitet.“ 

Wann genau der Umzug stattfindet, ist unklar. Derzeit wird das Gebäude am Untermarkt entkernt. „Wir liegen im Zeitplan“, betont Mosler. In der Bürgerversammlung behauptete der Wolfratshauser Heinz Wensauer zwar, dass die Baustelle seit vier Wochen ruhe. „Das ist aber die sehr persönliche Wahrnehmung von Herrn Wensauer“, entgegnet Mosler. Die derzeitigen Arbeiten seien von der Straße aus nicht zu erkennen. Nach der Entkernung soll die Fassade fallen und der Neubau entstehen.

Dominik Stallein

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

2000 Selfies mit den Lederhosen-Männern aus Waldram
Sie wurden wie Rockstars gefeiert: Die Mitglieder der Waldramer Tanzlmusi hatten auf dem Oktoberfest im kolumbianischen Bogotá einen grandiosen Auftritt. 
2000 Selfies mit den Lederhosen-Männern aus Waldram
Kostenloser Stadtbus: Wolfratshauser Rat macht Rolle rückwärts
„Keine Sternstunde“ - das sagen Wolfratshauser Stadträte mittlerweile über ihren Beschluss, Schüler und Senioren kostenlos mit dem Stadtbus fahren zu lassen.  
Kostenloser Stadtbus: Wolfratshauser Rat macht Rolle rückwärts
Irschenhauser Blaskapelle feiert 60. Geburtstag
Mit einem Konzert am Sonntag, 26. Oktober, feiert die Blaskapelle Irschenhausen ihren 60. Geburtstag. Die Geschichte ist reich an Begebenheiten - vor allem lustigen. 
Irschenhauser Blaskapelle feiert 60. Geburtstag
Wolfratshauser Walk of Fame: Der vierte Stern geht an Josef Brustmann
Der in Waldram aufgewachsene Kabarettist Josef Brustmann hat einen Stern auf dem Walk of Fame erhalten. Der nahm es - wie könnte es anders sein - mit Humor. 
Wolfratshauser Walk of Fame: Der vierte Stern geht an Josef Brustmann

Kommentare