+
Unbekannte Täter sprengten im abgelaufenen Jahr insgesamt sieben Zigarettenautomaten im Bereich Geretsried/Wolfratshausen.

Diebstahlserie aufgedeckt

Zigarettenautomaten aufgesprengt

Geretsried/Wolfratshausen - Zunächst unbekannte Täter sprengten im abgelaufenen Jahr sieben Zigarettenautomaten und verursachten dabei einen Sach- und Beuteschaden von rund 20.000 Euro. Die Kripo Weilheim ermittelte sechs junge Männer als Tatverdächtige.

Im Januar dieses Jahres begann in Geretsried und Wolfratshausen eine Serie von Diebstählen aus Zigarettenautomaten, bei denen die Täter die Automaten aufsprengten, um an den Inhalt zu gelangen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Weilheim wurden in Zusammenarbeit mit dem Kommissariat 52 des Polizeipräsidiums München geführt. Die Spur führte zu insgesamt vier hauptverdächtigen jungen Männern aus dem Landkreis im Alter zwischen 17 und 20 Jahren und zwei weiteren Beteiligten. Sie sollen nach derzeitigem Kenntnisstand für die Sprengung von sieben Zigarettenautomaten im Bereich Geretsried/Wolfratshausen und dem südlichen Landkreis München in den Zeiträumen Januar, Mai und August verantwortlich sein. Dabei ist ein Sach- und Beuteschaden von mehr als 20.000 Euro entstanden, wie Polizei-Pressesprecher Jürgen Thalmeier mitteilt.

Im Rahmen der Wohnungsdurchsuchungen, die mit Unterstützung des Bayerischen Landeskriminalamts und einem Sprengstoffhund im Laufe des vergangenen Mittwochs (9. Dezember) durchgeführt wurden, konnten Beweismittel, die den Tatverdacht gegen die jungen Männer erhärteten, zusammen mit verbotenen Gegenständen nach dem Waffenrecht und geringen Mengen von Marihuana, aufgefunden werden. Während der Vernehmungen zeigten sich die Tatverdächtigen teilweise geständig, sie müssen sich nun unter anderem wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion und des besonders schweren Falls des Diebstahls aus einem Automaten verantworten.

red

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kiosk-Einbruch: Ist ein Serientäter am Werk ?
Einbrüche und Sachbeschädigungen: In Geretsried geht möglicherweise ein Serientäter um.
Kiosk-Einbruch: Ist ein Serientäter am Werk ?
Auto erfasst Rennradfahrer: Schwer verletzt
Ein Rennradfahrer ist am Donnerstagabend bei einem Unfall schwer verletzt worden. Der 69 Jahre alte Tölzer musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen …
Auto erfasst Rennradfahrer: Schwer verletzt
Die AfD und ihr dubioser Politiker-Prinz vom Tegernsee
München - Mit Constantin Leopold Prinz von Anhalt-Dessau aus Tegernsee zieht die AfD in die Wahl. Ein Politiker-Prinz für Oberbayern? Schöne Geschichte für die Partei - …
Die AfD und ihr dubioser Politiker-Prinz vom Tegernsee
Wie braut man Starkbier, Herr Stocker ?
Vor einer Woche hat die Starkbierzeit begonnen – die in Bayern eine lange Tradition hat. Bereits im 15. Jahrhundert brauten Mönche diese Art des Gerstensafts, da Sie …
Wie braut man Starkbier, Herr Stocker ?

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare