+
Hat sich nicht gelohnt: Der TÜV Süd gibt seine ADAC-Vertretung am Hans-Urmiller-Ring auf. 

Gewerbegebiet Wolfratshausen

ADAC-Niederlassung macht zu

Wolfratshausen – Die Mitglieder des Allgemeinen Deutschen Autoclubs (ADAC) in Wolfratshausen und Umgebung müssen sich eine neue Anlaufstelle suchen. Die Vertretung der „gelben Engel“ am Hans-Urmiller-Ring schließt Ende des Monats.

Yvonne Halfar, Sprecherin des ADAC-Südbayern, bestätigt das auf Nachfrage unserer Zeitung: „Der TÜV Süd Auto Service hat unsere Zusammenarbeit gekündigt.“ Bei einer Vertretung des größten deutschen Autoclubs handelt es sich um eine Partnerorganisation, in diesem Fall den TÜV, der neben seinem eigenen Geschäftsbetrieb die wichtigsten Leistungen des ADAC anbietet. Der Leiter des Servicecenters des TÜV Süd, Helmut Erhard, erklärt die Schließung so: „Für uns war die Partnerschaft ein reines Draufzahlgeschäft. Wir haben uns aus betriebswirtschaftlichen Gründen für diesen Schritt entschieden.“

Arbeitsplätze werden durch die Entscheidung nicht gefährdet, denn „unsere Mitarbeiter haben die Leistungen für den Autoclub bislang nebenbei erledigen müssen“. Gerade in der Ferienzeit, in der viele Mitglieder des Clubs eine Autobahn-Vignette für das Ausland kaufen, sei es dadurch zu Verzögerungen im Betrieb gekommen. „Einige TÜV-Kunden mussten lange warten, weil unsere Mitarbeiter mit dem Pickerlverkauf beschäftigt waren“, erinnert sich Erhard.

Seit 1994 gab es die Vertretung im Wolfratshauser Gewerbegebiet. Ab April könne sich die Belegschaft ausschließlich auf die Anliegen der eigenen Kunden konzentrieren. Negative wirtschaftliche Auswirkungen befürchtet der Leiter des Servicecenters nicht: „Nach meinen Informationen haben wir durch den ADAC kein Geld verdient.“

Ob eine neue Anlaufstelle für ADAC-Mitglieder geschaffen wird, ist unsicher. „Wir wollen unsere mehr als 19 000 Mitglieder in Wolfratshausen und Umgebung natürlich weiter vor Ort betreuen“, versichert Pressesprecherin Halfar. Dafür brauche es jedoch Interessenten aus der Wolfratshauser oder Geretsrieder Geschäftswelt. Bis eine neue Partnerorganisation gefunden ist, können Kunden die Club-Leistungen in der Tölzer Vertretung oder in der Geschäftsstelle in München nutzen.

dst

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geretsrieder Student erfindet Cocktail
Man nehme Zuckerrohrschnaps, grünen Tee, Limettensaft und Stevia: Fertig ist das Getränk mit Namen "Cachazzle". Mit diesem Cocktail will der junge Student Michael Heigl …
Geretsrieder Student erfindet Cocktail
Der Wenzberg bleibt der Wenzberg - vorerst
Der Wenzberg bleibt nach einem Architekten mit nationalsozialistischer Vergangenheit benannt - zumindest vorerst. Eine Entscheidung über die Umbenennung der Straße soll …
Der Wenzberg bleibt der Wenzberg - vorerst
Tafel-Chef Peter Grooten ist verstorben
Peter Grooten wusste genau, was er wollte. Und was er wollte, das setzte er durch. Zum Glück für die Geretsrieder-Wolfratshauser Tafel. Der gebürtige Sauerländer …
Tafel-Chef Peter Grooten ist verstorben
Autohaus Kern muss schließen
Das Autohaus Kern an der Elbestraße war einst ein florierendes Unternehmen mit bis zu 40 Mitarbeitern. Doch das ist Vergangenheit. Jetzt ist der Traditionsbetrieb …
Autohaus Kern muss schließen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare