+
Hoffen auf viele Teilnehmer: Ingrid Schnaller und Ernst Gröbmair vom Werbekreis Einkaufstadt Wolfratshausen. 

Vorstand des Werbekreis stellt neues Angebot vor

Gewinnen mit der Wolfratshauser App

  • schließen

Seit Mitte Oktober kann die „meinWOR.app“ kostenlos heruntergeladen werden. Der Vorstand des Werbekreis Einkaufstadt Wolfratshausen stellte die App in einem Pressegespräch vor.

Wolfratshausen Seit Mitte Oktober kann die „meinWOR.app“ für iOS und Android im Google-Play-Store und im Apple-Store kostenlos heruntergeladen werden. Neben Hinweisen auf Geschäfte und Restaurants finden Nutzer dort in der Adventszeit auch ein attraktives Gewinnspiel, das der Vorstand des Werbekreis Einkaufstadt Wolfratshausen in einem Pressegespräch vorstellte.

Lesen Sie auch: Das bietet das zweite Wolfratshauser Gutscheinbuch

„Die Einzelhändler wollen sich mit dieser Aktion bei ihren Kunden bedanken“, erklärte Werbekreis-Vorsitzende Ingrid Schnaller. Das Prinzip ist einfach: Nach dem Download der App öffnet sich im Aktionszeitraum von 2. bis 24. Dezember jeden Tag ein neues Gewinnfenster. Die Teilnehmer müssen nun nur noch den Adventsgewinn anklicken und eine E-Mail mit ihrem Namen an die dort angegebene Adresse senden. „Die erste Ziehung findet am 9. Dezember statt, weitere folgen an den Montagen nach der jeweiligen Adventswoche“, kündigte Werbekreis-Vorstandsmitglied Ernst Gröbmair an.

Hauptpreise sind ein Samsung-S10-Smartphone im Wert von 800 Euro, ein 500 Euro teures Kofferset und zwei Jacken der Marke „Liebling“ im Wert von insgesamt 680 Euro. Zudem gibt es 16 Einkaufsgutscheine im Wert von 100 bis 200 Euro zu gewinnen. Diese sollen von den gezogenen Preisträgern mit anderen Personen geteilt werden. „Jeder kann den Namen eines Bekannten benennen und mit ihm dann den geteilten Gewinn persönlich abholen“, erklärt Gröbmair.

Lesen Sie auch: Wolfratshausen digital neu entdecken: Die meinWOR.app bietet alle interaktiven Möglichkeiten

Er legt Wert auf die Feststellung, dass die E-Mail-Adressen der Teilnehmer nach dem Gewinnspiel aus datenschutzrechtlichen Gründen gelöscht werden. So bleibt ihnen eine Flut von Werbebenachrichtigungen der Händler erspart. Auf Nachfrage räumte Gröbmair ein, dass mit der Weihnachtsaktion natürlich neue Nutzer der „meinWOR.app“ generiert werden sollen. Auch der Bekanntheitsgrad der jeweiligen Geschäfte könnte sich dadurch erhöhen. Mitmachen sollen nicht nur Wolfratshauser. Schnaller: „Selbstverständlich dürfen auch Menschen aus anderen Städten und Gemeinden teilnehmen.“  

(ph)

Ebenfalls interessant: Wolfratshausen-App geht an den Start

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tempo 30 in Wolfratshausen: Bitte oder Gebot?
In Wolfratshausen sind Tempo 30-Schilder aufgestellt worden. Auch an einer Bundesstraße. Einige Autofahrer zweifeln an, dass diese Schilder Rechtswirksamkeit entfalten.
Tempo 30 in Wolfratshausen: Bitte oder Gebot?
Kommunalwahl 2020: Auch AfD und BP wollen in den Kreistag
Die Vorschläge zur Landrats- und Kreistagswahl bergen eine Überraschung. Die AfD und die Bayernpartei haben Kreistagslisten aufgestellt.
Kommunalwahl 2020: Auch AfD und BP wollen in den Kreistag
Kommunalwahl 2020: Münsings einziger Kandidat im Interview
Michael Grasl ist seit 2005 Bürgermeister von Münsing - und will es bleiben. Wir haben ihn zum Interview getroffen.
Kommunalwahl 2020: Münsings einziger Kandidat im Interview
Bewegender Abschied von Pfarrer Georg März
Ergreifende Worte waren am Samstag bei der Beerdigung von Pfarrer Georg März in Lenggries zu hören. Viele Gläubige und Weggefährten waren gekommen.
Bewegender Abschied von Pfarrer Georg März

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion