S-Bahn: Störung auf Linie S8 - Hinweis für Reisende zum Flughafen

S-Bahn: Störung auf Linie S8 - Hinweis für Reisende zum Flughafen
+
Symbolbild

Sturmböen und Starkregen

Gewitternacht im Nordlandkreis – Viele Feuerwehreinsätze

  • schließen

Nach dem bisher heißesten Tag im Freistaat entluden sich am Dienstagabend auch über dem Landkreis heftige Gewitter. 

Bad Tölz-Wolfratshausen – Doch Blitz, Donner, Sturmböen und Starkregen blieben im Gegensatz zu anderen Regionen nahezu folgenlos. Nach dem bisher heißesten Tag im Freistaat entluden sich am Dienstagabend auch über dem Landkreis heftige Gewitter. Doch Blitz, Donner, Sturmböen und Starkregen blieben im Gegensatz zu anderen Regionen nahezu folgenlos. „Wir sind mit einem hellblauen Auge davon gekommen“, bilanziert Christian Sydoriak, Kreisbrandinspektor Nord, in einem Gespräch mit unserer Zeitung. Die Feuerwehren im Nordlandkreis hätten in der Nacht auf Mittwoch zwar relativ häufig ausrücken müssen – unter anderem mussten in der Gemeinde Dietramszell umgestürzte Bäume entfernt werden, die Straßen und Wege blockierten. 

Ähnliches galt für den Zuständigkeitsbereich der Geretsrieder Polizei. Dienststellenleiter. Walter Siegmund berichtet von „etlichen umgestürzten Bäumen und abgebrochenen Ästen“. Auf dem Karl-Lederer-Platz in Geretsried riss eine Böe einen Bauzaun um, der gegen ein Auto prallte. Der Sachschaden steht noch nicht fest. „Doch Dramatisches ist nicht passiert“, stellt Kreisbrandinspektor Sydoriak erleichtert fest. 

Anders das Bild im Nachbarlandkreis Starnberg: Orte wie Feldafing waren nicht mehr erreichbar, in Pöcking fiel der Strom aus, mehrere Pkw wurden unter Bäumen begraben. Summa summarum zählte die Feuerwehr mehr als 150 Einsätze, jede helfende Hand wurde gebraucht. Das hatte Auswirkungen auf einen Notfall in Geretsried. Gegen 21 Uhr rückte die BRK-Bereitschaft Wolfratshausen zur Unterstützung des Rettungsdienstes nach Geretsried-Stein aus. Vorsorglich besetzte das BRK zwei zusätzliche Fahrzeuge. Der Grund:Alle Rettungsdienstkräfte aus der Region Wolfratshausen/Geretsried waren auf den Straßen unterwegs. „Wir stellten somit in der heißen Phase die qualifizierte Erstversorgung sicher“, berichtet BRK-Bereitschaftsleiter Wolfgang Tutsch. Gegen 22.15 Uhr entspannte sich die Lage.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ohne Wahlhelfer geht nichts: Eine Bürgerpflicht
Damit die Bundestagswahl möglichst reibungslos abläuft, sind im Wahlkreis 223 (Bad Tölz-Wolfratshausen/Miesbach) rund 1900 Wahlhelfer im Einsatz. Einer von ihnen ist …
Ohne Wahlhelfer geht nichts: Eine Bürgerpflicht
Britin darf erstmals zur Bundestagswahl gehen
Seit dem 13. Februar dieses Jahres ist Vanessa Magson-Mann deutsche Staatsbürgerin. Die gebürtige Britin – sie lebt seit 26 Jahren in der Bundesrepublik – darf also am …
Britin darf erstmals zur Bundestagswahl gehen
Seminar St. Matthias: Wie die Schule sich verändert hat
Das Seminar St. Matthias feiert 90-jähriges Bestehen. Im Gespräch blickt Stiftungsdirektor Professor Joachim Burkard zurück.
Seminar St. Matthias: Wie die Schule sich verändert hat
Mit dem Altlandrat durch die Region
Anekdoten auf den Nebenstraßen gab es vor Kurzem zu hören: Den Seniorenausflug durch die Heimat begleitete Altlandrat Manfred Nagler als Reiseleiter.
Mit dem Altlandrat durch die Region

Kommentare