+
Heike Priess muss krankheitsbedingt den Radmarathon in den USA absagen. Für sie springt eine Ersatzfrau ein. 

Wegen einer ernsthaften Erkrankung

Heike Priess muss Radmarathon absagen

  • schließen

Schwerer Schlag für Vorzeige-Athletin Heike Priess: Eigentlich wollte sie ab 17. Juni an der „Race Across America“ teilnehmen. Doch eine schwere Erkrankung macht ihr Vorhaben zunichte.

Bad Tölz-Wolfratshausen – Es sollte ein Höhepunkt in ihrer sportlichen Vita werden: Monatelang hatte sich Heike Priess auf das Race Across America (RAAM) vorbereitet. Bei dem spektakulären Radmarathon wollten sie und ihre drei bayerischen Mitstreiterinnen den Rekord für Frauenteams knacken. Finanzierung und Logistik standen, die Form stimmte, ab 17. Juni wollte das Team „Quattra Bavariae“ innerhalb von sechs Tagen die USA von der West- bis zur Ostküste durchqueren. Das werden die sportlichen Damen auch – allerdings ohne Priess. Die 40-jährige Dietramszellerin, die sich bereits seit Ende Mai zwecks Akklimatisation in den USA aufhält, muss wegen einer ernsthaften Erkrankung, von der sie erst jetzt erfahren hat, passen. Sie sei gerade dabei, ihren Heimflug zu organisieren, sagt Priess. „Das Team hat seit Dienstag eine Ersatzfrau. Gott sei Dank hat sich so schnell jemand gefunden.“ Denn es stecke ja nicht nur ihr eigenes Herzblut und Budget in dem Vorhaben. „Somit hab’ ich nicht ganz so das Gefühl, die anderen im Stich zu lassen.“ 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schulleitung in Geretsried bläst Abi-Streich ab
Wieder einmal ist ein Abi-Streich am Geretsrieder Gymnasium aus dem Ruder gelaufen. Weil schon frühmorgens Alkohol im Spiel war, bliesen Oberstufenkoordinator Peter …
Schulleitung in Geretsried bläst Abi-Streich ab
S-Bahn-Störung auf der S7: Vermisste Person wird gesucht
Wegen eines Polizeieinsatzes war die S7 zwischen Icking und Wolfratshausen von Mittwochmittag bis in die Abendstunden gesperrt. 
S-Bahn-Störung auf der S7: Vermisste Person wird gesucht
TuS zieht Bilanz und ehrt Sportler des Jahres 
61 von 95 Delegierten aus elf Abteilungen kamen zur jüngsten Versammlung des TuS Geretsried. Für sie hatte Vorstandsvorsitzender Mirko Naumann eine gute Nachricht.
TuS zieht Bilanz und ehrt Sportler des Jahres 
IHK-Umfrage: Das sind die größten Probleme im Landkreis
Die Unternehmen im Landkreis sind mit dem Wirtschaftsstandort zufrieden. Allerdings gibt es weiterhin drei große Probleme in der Region.
IHK-Umfrage: Das sind die größten Probleme im Landkreis

Kommentare