+
Heike Priess muss krankheitsbedingt den Radmarathon in den USA absagen. Für sie springt eine Ersatzfrau ein. 

Wegen einer ernsthaften Erkrankung

Heike Priess muss Radmarathon absagen

  • schließen

Schwerer Schlag für Vorzeige-Athletin Heike Priess: Eigentlich wollte sie ab 17. Juni an der „Race Across America“ teilnehmen. Doch eine schwere Erkrankung macht ihr Vorhaben zunichte.

Bad Tölz-Wolfratshausen – Es sollte ein Höhepunkt in ihrer sportlichen Vita werden: Monatelang hatte sich Heike Priess auf das Race Across America (RAAM) vorbereitet. Bei dem spektakulären Radmarathon wollten sie und ihre drei bayerischen Mitstreiterinnen den Rekord für Frauenteams knacken. Finanzierung und Logistik standen, die Form stimmte, ab 17. Juni wollte das Team „Quattra Bavariae“ innerhalb von sechs Tagen die USA von der West- bis zur Ostküste durchqueren. Das werden die sportlichen Damen auch – allerdings ohne Priess. Die 40-jährige Dietramszellerin, die sich bereits seit Ende Mai zwecks Akklimatisation in den USA aufhält, muss wegen einer ernsthaften Erkrankung, von der sie erst jetzt erfahren hat, passen. Sie sei gerade dabei, ihren Heimflug zu organisieren, sagt Priess. „Das Team hat seit Dienstag eine Ersatzfrau. Gott sei Dank hat sich so schnell jemand gefunden.“ Denn es stecke ja nicht nur ihr eigenes Herzblut und Budget in dem Vorhaben. „Somit hab’ ich nicht ganz so das Gefühl, die anderen im Stich zu lassen.“ 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfallfahrer lässt Kind allein
Die Polizei sucht nach einem Autofahrer, der mit einem siebenjährigen Buben zusammengestoßen und dann einfach weitergefahren ist. Der Unfall passierte am Freitag gegen …
Unfallfahrer lässt Kind allein
Ex-SPD-Abgeordneter Barthel: „Wir sind keine Volkspartei mehr“
Wir haben Anlass zu ernster Sorge“, sagte Klaus Barthel bei der SPD-Kreiskonferenz im Restaurant am Bibisee. Das schlechte Abschneiden der Genossen bei der …
Ex-SPD-Abgeordneter Barthel: „Wir sind keine Volkspartei mehr“
Polizei stoppt berauschten Schüler
Ein empfindliches Bußgeld sowie ein Monat Führerscheinentzug: Das ist das Resultat einer Alkoholfahrt eines Schülers an der Königsdorfer Straße in Wolfratshausen.
Polizei stoppt berauschten Schüler
Was für ein Glück: Kind rennt gegen fahrendes Auto - und bleibt unverletzt
Einen sehr aufmerksamen Schutzengel hatte am Freitagnachmittag ein dreijähriges Mädchen, das sich plötzlich von der Hand seiner Mutter losriss und auf die Straße rannte.
Was für ein Glück: Kind rennt gegen fahrendes Auto - und bleibt unverletzt

Kommentare