+
Versprechen süffige Unterhaltung: (v.li.) Annekatrin Schulz, Paul Brauner (beide Historischer Verein), Rainer Nikolaus von der Wolfratshauser Stadtkapelle, Anja Brandstäter (Historischer Verein), die Vorsitzende des Historischen Vereins, Dr. Sybille Krafft, Humplbräu-Inhaber Otmar Fagner und der 2. Vorsitzende des Historischen Vereins, Bernhard Reisner.

Historischer Verein nimmt sich des Themas Bier an

Gala-Abend für den Gerstensaft

Wolfratshausen - Die Bedeutung des Faktors Biers für die Loisachstadt ist nicht zu unterschätzen. Im 19. Jahrhundert gab es bis zu zwölf Bauereien. Insofern ist es konsequent, wenn der Historische Verein jetzt eine Bier-Revue veranstaltet. Termin ist der 23. Juli.

„So eine Veranstaltung kann nur im Bierzelt stattfinden“, stellte Dr. Sybille Krafft klar. Die Vorsitzende des Historischen Vereins kündigte bei einem Pressegespräch im Humplbräu einen abwechslungsreichen Abend zur Wolfratshauser Biergeschichte an. Am Samstag, 23. Juli, erwartet die Zeltbesucher im Hof des altehrwürdigen Gasthauses ein zwei- bis dreistündiges Programm mit Zeitzeugen, Fotos, Filmen, Kurzvorträgen und Blasmusik der Wolfratshauser Stadtkapelle.

Der Landrat zapft das erste Bier an

Nach der musikalischen Einstimmung durch die Stadtkapelle ab 19.30 Uhr zapft Landrat Josef Niedermaier im Beisein des Dritten Bürgermeisters Helmuth Holzheu das erste Fass an. Es folgen eng getaktete Vorträge von Anja Brandstäter zum vor 500 Jahren erlassenen bayerischen Reinheitsgebot und eine Vorführung von historischen Schwarz-Weiß-Filmen zur Biergeschichte. Da es im Juli erst um kurz vor 22 Uhr richtig dunkel wird, ist die Filmvorführung auf einer Leinwand und die Bereitstellung von technischem Equipment eine Herausforderung für das Team des Historischen Vereins. 

Oskar Maria Graf besuchte einst den Humplbräu 

Schauspieler Claus Steigenberger wird danach über einen denkwürdigen Besuch des Schriftstellers Oskar Maria Graf im Humplbräu erzählen und am späteren Abend „Rauschgeschichten“ von Ödön von Horvath zum Besten geben. Selbstverständlich darf auch ein Interview mit der Familie Fagner nicht fehlen. Diese „Dynastie“ betreibt den Humplbräu, in dem einst auch Bier gebraut wurde, seit Generationen. Wundern dürfen sich die Besucher zudem über Exponate aus dem Heimatmuseum. Annekatrin Schulz wird unter anderem Kuriositäten wie einen Schlüsselanhänger des „Vereins gegen die Verarmung der Bierbrauer“ präsentieren.

Die Erfindung des Kühlschranks revolutionierte das Brauwesen

Dennoch erfährt das Publikum auch Interessantes, das über die Biergeschichte hinausgeht. Bernhard Reisner wird in einem weiteren Vortrag auf die Pionierarbeit von Carl von Linde verweisen, der 1876 den ersten Kühlschrank sowie andere Kühlsysteme erfunden hat. „Das war ein Segen für die Bierbrauer. Davor musste das Eis noch mühsam geschnitten und in Bierkellern eingelagert werden“, erzählte der Vize-Vorsitzende des Historischen Vereins. Nicht ohne Stolz wies er abschließend auf den Kraftakt hin, für die Bier-Revue ein 400-Mann-Zelt zu organisieren: „Die Stadt Wolfratshausen ist dieses finanzielle Wagnis beim Volksfest an der Loisach nicht eingegangen. Wir schon.“ Ohnehin sei der Historische Verein schon froh, wenn durch die Eintrittsgelder die hohen Organisationskosten wieder eingespielt werden. „Wir machen das alles ehrenamtlich und werden an diesem Abend wahrscheinlich keinen Gewinn machen“, glaubt Krafft.

Die Hälfte des Kartenkontingents ist schon weg

Wer Karten erwerben beziehungsweise Tische reservieren will, sollte sich sputen. „Wir haben schon über 200 Plätze verkauft – also mehr als die Hälfte des Kontingents“, verriet Reisner. Tickets gibt es im Gasthof Humplbräu am Obermarkt 2 (Telefon: 0 81 71/48 32 90) im Vorverkauf für 18 Euro. Peter Herrmann

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bluttat in Königsdorf: Neue Details zu Opfern bekannt
Bei einer Gewalttat im Königsdorfer Weiler Höfen sind ein Mann und eine Frau getötet worden, eine weitere Frau wurde schwer verletzt. Am Sonntagabend wurden neue Details …
Bluttat in Königsdorf: Neue Details zu Opfern bekannt
Schreckliche Gewalttat in Königsdorf: Das sind die Fakten
In einem Einfamilienhaus im Weiler Höfen bei Königsdorf (Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen) hat sich eine grausige Tat ereignet. Die Hintergründe sind völlig unklar. Was …
Schreckliche Gewalttat in Königsdorf: Das sind die Fakten
Parkplätze hinter Happscher Apotheke?
Die Stadt plant scheinbar neue Parkplätze – und zwar auf der Grünfläche hinter der Happschen Apotheke. Die wurde bis Freitag zum Verkauf angeboten. Der Käufer …
Parkplätze hinter Happscher Apotheke?
Landrat Niedermaier: Geburtshilfeabteilung ist nicht überlebensfähig
Über der Geburtshilfeabteilung in der Kreisklinik Wolfratshausen haben sich dunkle Wolken zusammengebraut. Über die Zukunft der Abteilung sprach Redaktionsleiter …
Landrat Niedermaier: Geburtshilfeabteilung ist nicht überlebensfähig

Kommentare