Verstoß gegen Tierschutzgesetz

Hund im heißen Auto zurückgelassen: Münsingerin angezeigt

Weil eine Münsingerin ihren Hund im heißen Auto zurückgelassen hatte, wird gegen sie nun wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt.

Wolfratshausen – Gegen eine Hundehalterin aus Münsing wird wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt. Die Frau hatte ihren Audi auf dem Parkplatz eines Baumarkts in Wolfratshausen abgestellt, um einkaufen zu gehen. Ihren Hund ließ sie trotz der sommerlichen Temperaturen im Auto zurück. Laut Polizeibericht war das Tier in dem heißen Wagen anderen Kunden aufgefallen, die die Münsingerin im Baumarkt ausrufen ließen. Weil sich die Frau jedoch uneinsichtig zeigte, erstatteten die anderen Kunden Anzeige gegen sie.

mh

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Musikanten feiern in Eurasburg: Es ging heiß her
Beim Festzug zum „Musifest mit Bezirksmusikfest Isar-Mangfall“ in Eurasburg saß jeder Ton und auch im Festzelt wurde ausgiebig gefeiert. An einem Abend flogen sogar die …
Musikanten feiern in Eurasburg: Es ging heiß her
Geheimnisvoller Straßenstrich in Wolfratshausen
Der weiße Strich ist mehrere Kilometer lang. Er beginnt in Wolfratshausen und endet in der Gemeinde Münsing. Die Polizei ermittelt aber nicht, sondern drückt die Augen …
Geheimnisvoller Straßenstrich in Wolfratshausen
Darum wird im Blumenviertel gebaggert
Im Blumenviertel wird fleißig gebaggert. Hinter den Bauzäunen an der Siebenbürger Straße türmt sich auf dem Grundstück der Baugenossenschaft (BG) ein Erdhaufen neben dem …
Darum wird im Blumenviertel gebaggert
Heißluftballon gerät am Starnberger See in Notlage - Aufregung am Pfingstmontag
In Notlage geriet am Pfingstmontag ein Heißluftballon über dem Starnberger See. Die Wasserretter wurden gerufen. 
Heißluftballon gerät am Starnberger See in Notlage - Aufregung am Pfingstmontag

Kommentare