Redaktionsleiter Carl-Christian Eick

Kommentar 

In Sachen Loisachhalle sind Lieder gesungen. Leider.

  • schließen

Im Loisachhallenvertrag sind schwere Fehler gemacht worden. Die Stadt hat aufgegeben. Ein Kommentar von Redaktionsleiter Carl-Christian Eick.

Wolfratshausen - Viele Stadträte, die vor mehr als zehn Jahren mit dem Hofbräuhaus Traunstein um den Loisachhallenvertrag gerungen hatten, haben längst ihren politischen Ruhestand angetreten. Auch wenn den Kontrakt nur wenige Eingeweihte im Detail kennen: Seinerzeit sind schwere Fehler gemacht worden. Rund 4,5 Millionen Euro Steuergeld sind an die Bierbrauer geflossen – doch die mussten offenbar keine Rechenschaft über die Verwendung dieser Summe ablegen. Zudem kann die Kommune dem Vertragspartner scheinbar keine Daumenschrauben anlegen, damit die Traunsteiner die Werbetrommel für den Musentempel rühren. Ganz zu schweigen von der Organisation publikumswirksamer Kulturveranstaltungen, die die Gebrüder Sailer seinerzeit vollmundig versprochen hatten.

Nun hat die Stadt Wolfratshausen also aufgegeben. Mutmaßlich ist die Verhandlungsposition zu schwach, um das Gegenüber zur Pflichterfüllung zu zwingen – oder gar wegen grober Vertragsverletzungen zur Kasse bitten zu können. An einer lückenlosen, öffentlichen Aufklärung der Geschehnisse ist der Stadtrat ebenfalls nicht interessiert. Wer will schon die Reputation der Vorgänger – quer durch alle Fraktionen – beschädigen?

In der Loisachhallen-Debatte hat der 2011 verstorbene Stadtrat Heinz Bröker den Satz geprägt: „Alle Lieder sind gesungen.“ Damit muss der Steuerzahler in puncto Kulturmekka nun leider endgültig leben.

Hier lesen sie den Bericht zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese Frau spielt die Boandlkramerin im Brandner Kaspar
Heuer schlüpfte eine Frau in die Rolle des Boandlkramers im Stück „Brandner Kaspar und das ewig‘ Leben“ der Loisachtaler Bauernbühne. Wie es dazu kam, verrieten uns die …
Diese Frau spielt die Boandlkramerin im Brandner Kaspar
Bootfahrverbot teilweise aufgehoben - aber nicht im Norden
Zwischen Lenggries und Bad Tölz dürfen Boote wieder fahren. Die Isar hat inzwischen weniger Wasser als am Wochenende. Im Nordlandkreis ist das Bootfahren aber weiterhin …
Bootfahrverbot teilweise aufgehoben - aber nicht im Norden
Maskierter Mann stiehlt schlafender Frau zwei Handys
Einen ominösen Handy-Diebstahl meldet die Kriminalpolizei Weilheim. Während eine Geretsriederin geschlafen hat, stieg ein maskierter Mann in ihre Wohnung ein und nahm …
Maskierter Mann stiehlt schlafender Frau zwei Handys
Doppelter Fahndungstreffer: 45-Jähriger in Icking festgenommen
Die Polizei hat am Freitagabend im Gemeindebereich Icking einen 45-Jährigen festgenommen. Der Mann war laut Werner Kraus, Leiter der Polizeiinspektion Fahndung in …
Doppelter Fahndungstreffer: 45-Jähriger in Icking festgenommen

Kommentare