+
Kicken im Käfig (wie hier die Indoor-Anlage im Münchner Olympiapark) soll in Wolfratshausen bald möglich sein.

Im Gespräch mit Kathrin Kugler

Kicker-Käfig: Nach Ostern geht‘s los

Kicken im Fußballkäfig – das soll in Wolfratshausen bald möglich sein. Der Stadtrat hat 2016 beschlossen, einen Soccer-Five-Platz an der Sportanlage in Waldram aufzubauen. 

Wolfratshausen – Eine der Initiatorinnen ist die Jugendreferentin Kathrin Kugler (Bürgervereinigung). Im Gespräch mit unserem Mitarbeiter Dominik Stallein äußert sich die 27-Jährige zu Platzproblemen, der Lärmbelastung sowie dem Zeitpunkt, ab dem die Hobbykicker den Käfig nutzen können.

Frau Kugler, der Soccer-Five-Platz in Waldram ist beschlossene Sache. Wie ist der Planungsstand?

Im Moment steht das Bauamt im Austausch mit einem Planer und der Betreibergesellschaft der Sportanlage in Waldram. Konkret wird noch ein bestehender Fußballkäfig besucht, um sich vor Ort ein genaueres Bild zu machen.

Welchen Platz besuchen die Planer?

Kathrin Kugler Stadträtin der Bürgervereinigung.

Das ist ein Fußballkäfig in Neuperlach. Dort schaut man sich die Ballfangzäune genauer an, weil bei dem Bau eine besondere Dämmung verwendet wurde, um die Lärmbelastung klein zu halten. Danach soll es für unseren Platz einen ersten Vorentwurf geben. Der wird mit dem Bürgermeister und mir abgesprochen. Dann können wir mit der Ausschreibung beginnen.

Der Platz soll an der Sportanlage in Waldram errichtet werden. Ist für die Sportler während der Bauzeit mit Einschränkungen zu rechnen?

Das glaube ich nicht. Der Platz soll ja auf einer momentan ungenutzten Fläche neben dem Kunstrasenplatz entstehen. Platzprobleme gibt es also vermutlich keine. Ganz im Gegenteil: Durch den Fußballkäfig schaffen wir ja sogar mehr Platz.

Sie haben im Vorfeld der Planungen Umfragebögen in den Wolfratshauser Schulen verteilt. Wissen die Schüler schon, was mit Ihrer Stimme passiert ist?

Nein, aber das steht auf meiner To-Do-Liste. Ich arbeite momentan an einem Plakat, das man am schwarzen Brett aushängen kann, damit die Jugendlichen sehen, was bei der Umfrage herausgekommen ist und wie es weitergeht.

Ab wann kann im Fußballkäfig gekickt werden?

Meine Wunschvorstellung wäre, dass der Platz noch vor den Sommerferien fertig wird. Grob ist geplant, dass die Umsetzung nach den Osterferien beginnt. Aber es ist klar: Durch die Ausschreibung kann es zu Verzögerungen kommen. Außerdem muss der Untergrund noch untersucht werden.

Von Dominik Stallein

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landtagsvorsitzender beharrt auf harter Linie in der Asylpolitik
„Es geht jetzt um die Wurscht in diesen letzten Tagen vor der Bundestagswahl“, sagte der Landtagsvorsitzende Thomas Kreuzer im Gasthof Geiger und beharrt auf der harten …
Landtagsvorsitzender beharrt auf harter Linie in der Asylpolitik
Causa Loisachhalle: Bürgermeister zieht Schlussstrich
Exakt 13 Minuten nahm Bürgermeister Klaus Heilinglechner in der Stadtratssitzung am Dienstagabend Stellung zur causa Loisachhalle/Wirtshaus Flößerei. Für echte …
Causa Loisachhalle: Bürgermeister zieht Schlussstrich
Neuer Glanz für‘s „Arme-Leute-Haus“
Das „Arme-Leute-Haus“ am Untermarkt 29 ist in die Jahre gekommen. Jetzt wird es saniert. Im Erdgeschoss soll wieder ein Geschäft einziehen
Neuer Glanz für‘s „Arme-Leute-Haus“
Namensproblem bei AfD-Kandidat: Stimmzettel bleiben gültig
Liegt im Fall um den Namen des AfD-Kandidaten Constantin Prinz von Anhalt ein strafbares Verhalten vor? Vermutlich noch vor der Bundestagswahl soll das geklärt sein. Bis …
Namensproblem bei AfD-Kandidat: Stimmzettel bleiben gültig

Kommentare