+
An der Kletterwand wollte sich fast jeder junge Besucher der Kinderkulturtage in Wolfratshausen ausprobieren. 

In der Loisachhalle

Die Kinderkulturtage kraxeln zum Erfolg

Klettern, Basteln und Reiten: Viele Familien haben das abwechslungsreiche Programm der Kinderkulturtage in der Wolfratshauser Loisachhalle genossen.

Wolfratshausen – Lachend drückte Marlene Schretzenmaier vom städtischen Kulturmanagement die Knöpfe neben der drehbaren Kletterwand. Dort bildete sich schnell eine Schlange ungeduldiger Kinder – die alpine Herausforderung war zweifelsohne eine der Hauptattraktionen der Kinderkulturtage. Die Stadt hat sie am Wochenende in Kooperation mit den Stadtbüchereien Wolfratshausen und Waldram organisiert. „Das hat Spaß gemacht, zum Glück hat sich niemand verletzt“, berichtete Schretzenmaier am Ende des Familientages.

Auch an den anderen Ständen war einiges geboten. So versuchten sich die Kinder im Malzelt von Michael Sterna im „Action Painting“ oder amüsierten sich über die gestenreich vorgetragenen Geschichten von Norbert Kober. Der Pädagoge von der Münchner Goldmund-Erzählakademie hatte anfangs allerdings etwas mit dem hohen Geräuschpegel in der Halle zu kämpfen und griff zum Headset mit Mikrofon. „Das war Schwerstarbeit“, stöhnte er.

Bücherkunstwerke für den Christkindlmarkt

Voller Konzentration waren die Mädchen und Jungs am Tisch der Stadtbücherei zugange. Dort falteten sie aus Bücherseiten Herz- oder Christbaumformen. „Wir wollen einige dieser Kunstwerke im Dezember auf dem Waldramer Weihnachtsmarkt verkaufen“, erklärte Büchereileiterin Silke Vogel.

Am benachbarten Stand der Klecks-Schule der Phantasie bastelten die Kinder Collagen und zeigten dabei ebenso viel Ausdauer wie beim Bemalen von Stofftaschen. „In diesem Jahr haben wir wegen der großen Nachfrage noch mehr Taschen zur Verfügung gestellt“, berichtete Kathrin Maier vom Bastelworkshop. Über regen Zulauf freuten sich auch die Kräuterpädagoginnen, an deren Tischen Salzgemische hergestellt werden konnten.

Ponys drehten im Garten der Stadtbücherei nebenan ihre Runden. Marion Klement vom Kulturamt händigte angesichts der fortwährenden Niederschläge Regencapes an die jungen Reiter aus. Zudem bereicherten Angebote der Tanzschule Müller, des Schachclubs sowie ein Auftritt des Kulturbundes den gut besuchten Familientag. Peter Herrmann

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gewerkschaft kritisiert „Mindestlohn-Prellerei“ im Landkreis
Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss und Gaststätten geht davon aus, dass im Landkreis einige Unternehmen den Beschäftigten weniger als den Mindestlohn zahlen. Außerdem …
Gewerkschaft kritisiert „Mindestlohn-Prellerei“ im Landkreis
Seit 50 Jahren Bäcker mit Leib und Seele: Anton Schmid verrät sein Geheimnis
Anton Schmid, Seniorchef der Geretsrieder Bäckerei Schmid-Bäck‘, lebt und liebt seinen Beruf – seit über 50 Jahren. Die Zukunft seines Handwerks bereitet ihm Sorge, doch …
Seit 50 Jahren Bäcker mit Leib und Seele: Anton Schmid verrät sein Geheimnis
Spielen, schauen, staunen: Ausstellung im Kloster Beuerberg lädt zum Mitmachen ein
Im Kloster Beuerberg wird seit Pfingsten gespielt. Die neue Ausstellung heißt „Das Spiel beginnt“ und das Rahmenprogramm ist passend dazu konzipiert. Mit-Spielen ist …
Spielen, schauen, staunen: Ausstellung im Kloster Beuerberg lädt zum Mitmachen ein
Parken in Wolfratshausen: Darum gibt es bis jetzt nur Pläne, aber keine Plätze
Es ist erklärtes Ziel des Stadtrates, in der Innenstadt mehr Parkplätze zu schaffen. Beschlüsse sind bereits gefasst, doch in die Tat umgesetzt worden ist noch kein …
Parken in Wolfratshausen: Darum gibt es bis jetzt nur Pläne, aber keine Plätze

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.