+
Stemmten 2015 gemeinsam das Volksfest mit Zelt: Bürgermeister Klaus Heilinglechner (Mi.), Flößerei-Wirt Dominik Tabak (re.) und Marktmeister Peter Steinberger. 2016 wird unter freiem Himmel gefeiert.

Den Schwarzen Peter bekommen die fehlenden Besucher

Kommentar zum Volksfest: Gute Idee, früh gescheitert

Wolfratshausen - "Gute Idee, früh gescheitert": Das findet unser Redakteur zum Volksfest ohne Festzelt. Ein Kommentar.

Man könnte es sich leicht machen und sagen: „Die Stadt soll sich nicht so anstellen. Auf die paar tausend Euro kommt es auch nicht mehr an.“ Angesichts der Hunderttausende von Euro, die in andere Projekte fließen, ist das vielleicht ein vertretbarer Standpunkt. Ganz so einfach ist es aber nicht.

Frederik Lang, Redakteur des Isar-Loisachboten

Die Rufe nach einem „echten“ Volksfest mit Zelt und allem Drum und Dran waren derart laut, dass Stadt und Flößereiwirt im Jahr 2015 gemeinsam den Versuch mit dem Festzelt wagten. Ein Jahr und einige Zahlenspiele später bleibt die ernüchternde Erkenntnis: Die Idee war gut, ist aber gescheitert.
 
Die Stadt will oder kann die Kosten mit Blick auf den Haushalt nicht erneut stemmen, und dass der Wirt sich dem finanziellen Risiko nicht alleine aussetzen mag, ist allemal verständlich. Den Schwarzen Peter müssen sich wohl oder übel all diejenigen zuschieben lassen, die unbedingt ein Festzelt wollten, aber nicht drin waren.

Lesen Sie auch: Wolfratshauser Volksfest heuer ohne Zelt - die Gründe

fla

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentar: Schlag gegen das Vertrauen
Königsdorf - Die Bluttat in Königsdorf gibt Rätsel auf. Gerade in Südbayern, das zuletzt von einer Einbruchsserie heimgesucht wurde, wächst die Verunsicherung. Darauf …
Kommentar: Schlag gegen das Vertrauen
Trotz Bluttat: Faschingszug findet statt
Der schrecklichen Tat von Höfen zum Trotz: Der Königsdorfer Faschingsumzug am heutigen Dienstag findet statt. Wie geplant setzt sich der Zug um 13.31 Uhr in Bewegung. Im …
Trotz Bluttat: Faschingszug findet statt
Doppelmord in Königsdorf: Das ist jetzt die Faktenlage
Das grausame Verbrechen in Königsdorf lässt den Ort sprachlos zurück. Auch die Faktenlage ist schwer zu fassen, da das Puzzle noch kein Bild ergibt. So ist der Stand …
Doppelmord in Königsdorf: Das ist jetzt die Faktenlage
Polizeipräsident Kopp: "Eine überaus schreckliche und brutale Tat"
Bei einer Gewalttat im Königsdorfer Weiler Höfen sind ein Mann und eine Frau getötet worden, eine weitere Frau wurde schwer verletzt. An den Opfern sei "massiv Gewalt …
Polizeipräsident Kopp: "Eine überaus schreckliche und brutale Tat"

Kommentare