+
Wegen Bauarbeiten gesperrt war die Faulhaberstraße im Sommer vergangenen Jahres. Mit dem Ergebnis der Umgestaltung ist die Wolfratshauser Liste allerdings nicht zufrieden. 

Kommunalwahl 2020

Wolfratshauser Liste sammelt Unterschriften gegen „hausgemachten Stau“

„Schluss mit dem hausgemachten Stau“: Mit dieser Forderung sammelt die Wolfratshauser Liste derzeit Unterschriften für ein Parkverbot in Waldram. 

Wolfratshausen – In Waldram kann es ganz schön eng zugehen: Einige der Straßen in Wolfratshausens südlichstem Ortsteil sind ohnehin schon schmal. Anwohner und Gäste, die ihre Autos dort abstellen, verschärfen das Problem.

Wolfratshauser Liste initiiert Unterschriftensammlung

Die Wolfratshauser Liste möchte gegen diesen Missstand vorgehen – und hat eine Unterschriftensammlung initiiert. Mit der Forderung „Schluss mit dem hausgemachten Stau“ hat die neue Gruppierung um Helmut Forster, Dr. Manfred Fleischer und Bürgermeisterkandidat Richard Kugler ihre Flugblätter überschrieben. Die Forderung: ein „beidseitiges durchgängiges Parkverbot“ vom Gasthof zur Post bis zur Einmündung der Sudetenstraße entlang der Faulhaberstraße, der Hauptverkehrsachse des 4000-Einwohner-Ortsteils.

Waldram: Wolfratshauser Liste fordert „beidseitiges durchgängiges Parkverbot“ 

Fleischer lebt selbst in Waldram – und kennt die Situation nach eigenen Worten „aus dem Effeff“. Seit vor einigen Monaten die Straße saniert – und in diesem Zusammenhang auch das Trottoir verbreitert wurde – „ist die Situation nicht mehr praxistauglich“ sagt er. „Breite Bürgersteige, Autoverkehr und Parken – alles auf einmal geht nicht“, sagt Fleischer. Wenn entlang der Straße Autos parken, sei kaum ein Begegnungsverkehr möglich, „das kann man jeden Morgen und Abend sehen“. Wenn sich dann noch ein Rettungswagen oder ein Müllauto durch die parkenden Wagen schlängeln möchte, sei das Chaos komplett.

174 Unterschriften bereits zusammengekommen

Bislang ist Fleischer zufrieden mit den Rückmeldungen aus der Bevölkerung zu der Flugblatt-Aktion. 174 Unterschriften seien von einer Postwurfsendung zurückgekommen – „die vielen Unterschriften an unseren Infoständen habe ich noch nicht dazu gerechnet“, sagt Fleischer. In Waldram sei dieses Verkehrsproblem ein Riesenthema“ Mit der Aktion habe die Gruppierung „die Bürger fragen wollen, was sie sich wünschen“. Die Reaktionen seien „überwältigend“.

Reaktionen seien „überwältigend“

Wann die gesammelten Unterschriften an Bürgermeister Klaus Heilinglechner (BVW) übergeben werden, stehe noch nicht fest. „Wir sammeln erst einmal weiter“, sagt Fleischer.  

Die Wolfratshauser Liste stemmt sich auch gegen den Siedlungsdruck - und attestiert den Pädagogen Ahnungslosigkeit.

dst

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bachelor Sebastian Preuss schwer verunglückt - Zeugen berichten: „Etwas Schwarzes flog auf uns zu“
RTL-„Bachelor“ Sebastian Preuss hat einen schweren Motorrad-Unfall. Mit einem Post wendet sich der Verunglückte an seine Fans - Zeugen berichten von dem dramatischen …
Bachelor Sebastian Preuss schwer verunglückt - Zeugen berichten: „Etwas Schwarzes flog auf uns zu“
Schlimmer Unfall: E-Biker übersieht Auto - Aufprall ist trotz Helm tödlich
Auf der Staatsstraße 2070 im Landkreis Bad Tölz/Wolfratshausen kam es am Dienstagnachmittag (2. Juni) zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Ein E-Biker starb an der …
Schlimmer Unfall: E-Biker übersieht Auto - Aufprall ist trotz Helm tödlich
Corona stellt Singles vor neue Herausforderungen - Expertin gibt Tipps
Schwere Zeiten für Singles: Gerade in Zeiten von Corona und Kontaktbeschränkungen ist es für sie nicht einfach, einen Partner zu finden. Single-und Beziehungscoach Sarah …
Corona stellt Singles vor neue Herausforderungen - Expertin gibt Tipps
Landratsamt erlässt Befahrungsverbot für Obere Isar - Warnung für Pupplinger Au
Für die Obere Isar hat das Landratsamt ein vorübergehendes Befahrungsverbot erlassen. Auch für die Pupplinger Au gibt es eine Warnung.
Landratsamt erlässt Befahrungsverbot für Obere Isar - Warnung für Pupplinger Au

Kommentare