Dutzende Verletzte bei S-Bahn-Unfall in Barcelona

Dutzende Verletzte bei S-Bahn-Unfall in Barcelona
+
An Maifeiern dachten die D-Jugend-Handballerinnen der HSG Isar-Loisach und ließen sich für den neuen Kalender im feschen Dirndl fotografieren.

Wolfratshausen

Der komplette Verein auf zwölf Seiten

Handball - Die HSG Isar-Loisach hat einen Kalender für 2016 mit Mannschaftsmotiven veröffentlicht. Die Einnahmen kommen dem Klub zu Gute.

HSG Isar-Loisach – Handball aus Leidenschaft“ steht in großen Lettern auf dem Titelblatt des Kalenders, den die Spielgemeinschaft aus Wolfratshausen und Geretsried für das kommende Jahr herausgegeben hat. Nachdem der Kalender, den die Handball-Frauen 2013 für ihre Betreuer als Weihnachtsgeschenk angefertigt hatten, überall riesigen Anklang fand, kam der Vorstandschaft die Idee, einen mannschaftsübergreifenden Kalender herzustellen. „Im vergangenen Jahr konnten wir das aus Zeitgründen nicht umsetzen, aber jetzt ist es soweit“, erklärt HSG-Pressesprecherin Nadine Ankershoffen stolz.

Die Grundidee war dabei, dass sich jedes Team einen Monat auswählt, sich dazu ein passendes Thema aussucht und darstellt. So verband zum Beispiel das Herrenteam den Monat Februar mit dem Fasching; die männliche A- und B-Jugend dachte beim Monat Dezember ans Skifahren. Doch nicht nur die Mannschaften sollten sich etwas überlegen. „Auch die Funktionäre, Übungsleiter und Schiedsrichter mussten jeweils für einen Monat ran“, erklärt Ankershoffen. Da trifft es sich natürlich gut, dass es im Verein auch zwei begeisterte Hobbyfotografen gibt: Steffi Hollmayer und Cordula Schnellbach zeichneten für die Shootings verantwortlich. Doch heutzutage geht ja nichts ohne eine ordentliche Bildbearbeitung. Die übernahm HSG-Spielerin Anica Friedrich. „Da ist ein ganz tolles Ergebnis herausgekommen“, freut sich die Pressesprecherin. Zugleich betont sie den positiven Aspekt für das ganze Vereinsleben: „Das Schöne an der ganzen Aktion war definitiv, dass von unseren Minis bis zu den Erwachsenen alle ein ganzes Jahr an einem Projekt gearbeitet und dieses auch umgesetzt haben.“ Dass sich die Mühe gelohnt hat, beweisen die Verkaufszahlen: Weil die Startauflage von 65 Stück vergriffen ist, wird die HSG weitere 20 Kalender nachbestellen. Der Preis liegt bei 16 Euro und kommt komplett dem Verein zu Gute. reg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

S7-Verlängerung: Müller hadert mit Verzug
Die erste S-Bahn von Wolfratshausen nach Geretsried wird frühestens in der Adventszeit 2028 rollen. Eine Zeitschiene, die Geretsrieds Bürgermeister Michael Müller wenig …
S7-Verlängerung: Müller hadert mit Verzug
Reeh tritt als Sprecher zurück
Volker Reeh hat seinen Posten als Fraktionssprecher der CSU im Stadtrat abgegeben. Darüber informierte CSU-Ortsvorsitzender Ewald Kailberth das Gremium in der …
Reeh tritt als Sprecher zurück
Familie sucht am Ambacher Kiosk Zuflucht - Besitzer weist sie ab
Weil sie in ein heftiges Gewitter gerieten, wollte sich eine Familie aus Tutzing am Kleinen Kiosk in Ambach unterstellen. Doch aus einem Grund wies sie der Besitzer ab.
Familie sucht am Ambacher Kiosk Zuflucht - Besitzer weist sie ab
Mittelschüler in Schloss Nymphenburg geehrt
Das Verbraucherschutzministerium in Bayern hat am Donnerstag die Klasse 7c der Mittelschule Geretsried für die Teilnahme an dem Projekt „Partnerschule …
Mittelschüler in Schloss Nymphenburg geehrt

Kommentare