1. Startseite
  2. Lokales
  3. Geretsried-Wolfratshausen
  4. Wolfratshausen

Kreisklinik: „Der Beschluss ist windelweich. Wir bleiben wachsam“ - Mahnwachen bis Herbst eingestellt

Erstellt:

Von: Peter Borchers

Kommentare

Mahnwache Kreisklinik Wolfratshausen
Täglich gab es zuletzt Mahnwachen für den Erhalt der Kreisklinik - bis Herbst ist damit Schluss © Sabine Hermsdorf-Hiss / Archiv

Die Kreisklinik ist gerettet - oder? Ein Mitglied des Betriebsrats hat daran große Zweifel. „Windelweich“ sei der Beschluss des Kreistags. Er sorgt sich um den Fortbestand des Krankenhauses.

Wolfratshausen – Nach dem jüngsten Beschluss im Kreistag – Ende Juli hatte sich das Gremium zur Rolle des Landkreises als Träger der Kreisklinik Wolfratshausen bekannt – beruhigte sich die lange aufgeheizte Diskussion um die Zukunft des Hauses am Moosbauerweg ein wenig. Aus diesem Grund hat der Betriebsrat der Klinik nun beschlossen, Mahnwachen und ähnliche Aktionen „über den Sommer ruhen zu lassen, um Druck rauszunehmen“.

Mit einer einzigen Abstimmung kann die Lage wieder ganz anders aussehen

Dies sagt auf Anfrage unserer Zeitung ein Mitglied des Gremiums, das seinen Namen nicht in der Zeitung lesen möchte. Die Quelle stellt aber klar, dass es nicht alle Mitglieder für richtig hielten, die Aktionen einzustellen. „Es gibt durchaus einige, die dem Frieden nicht trauen.“ Denn der Beschluss sei „windelweich“, lasse sich mit einer Abstimmung wieder rückgängig machen. „Deshalb werden wir weiterhin wachsam sein.“

Verdacht: CSU kippt nach der Bundestagswahl um

Es dränge sich der Eindruck auf, dass der Wahlkampf Einfluss auf den Beschluss im Kreistag genommen habe, so das Betriebsratsmitglied. „Wir müssen schauen, was nach der Bundestagswahl passiert.“ Der CSU-Fraktionschef im Kreistag, Martin Bachhuber, sei vor der Abstimmung von CSU-Präsidiumsmitglied Ilse Aigner und dem ehemaligen Ministerpräsidenten und Wolfratshauser Edmund Stoiber eingebremst worden, um die Wahl von CSU-Direktkandidat Alexander Radwan nicht zu gefährden. Es bestehe die Gefahr, dass die Christsozialen „nach der Wahl wieder umkippen“.  peb

Auch interessant

Kommentare