Wer hat etwas gesehen? 

Kripo ermittelt: Mann wird von drei Unbekannten überfallen

In der Nacht auf Freitag haben drei bislang unbekannte Täter in Wolfratshausen versucht, einen 32 Jahre alten Mann zu überfallen. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise.

Wolfratshausen – Versuchter Raub in Wolfratshausen: Am späten Donnerstagabend wurde ein 32-Jähriger an der Wolfratshauser Kräuterstraße überfallen. Laut Polizeibericht traf das Opfer gegen 23.30 Uhr auf drei Männer, die Bargeld von ihm verlangten. Die Unbekannten bedrängten den Wolfratshauser massiv und attackierten ihn körperlich. Der Mann konnte jedoch unverletzt entkommen.

Wer kann Angaben zu den gesuchten Personen machen? 

Einer der drei Täter war circa 1,75 Meter groß, etwa 20 Jahre alt, schlank und hager. Er sprach deutsch mit ausländischem Akzent und trug schwarze Kleidung. Der zweite Mann war etwa 1,80 Meter groß, ebenfalls circa 20 Jahre alt sowie schlank und athletisch. Auch er sprach deutsch mit ausländischem Akzent. Er trug eine rote Trainingsjacke und eine hellblaue Jeans in Dreiviertellänge. Außerdem hatten die Männer einen braunen, kniehohen Hund mit Schlappohren und lockigem Fell dabei.

Nun sucht die Kriminalpolizei Weilheim nach den Angreifern und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Wer die beschriebenen Personen oder deren mögliche Aufenthaltsorte kennt beziehungsweise zur Tatzeit etwas von dem Vorfall in der Kräuterstraße sagen kann, meldet sich unter Telefon 0881/6440.

mh

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hilton-Hotel hilft jungen Flüchtlingen
Einen Spendenscheck in Höhe von 3000 Euro hat am Mittwoch Oliver Plois an die Jugendhilfeeinrichtung der Organisation „Jonas Better Place“ am Wolfratshauser Untermarkt …
Hilton-Hotel hilft jungen Flüchtlingen
Georg von Heydebrand: Zeit ist ein wertvolles Geschenk
Georg von Heydebrand und der Lasa wünschte sich zu seinem 95. Geburtstag vor allem eines: Zeit für sich und Zeit mit anderen. 
Georg von Heydebrand: Zeit ist ein wertvolles Geschenk
Impressionen aus dem Isartal
Seine oberbayerische Haimat trug Eugen Bardroff im Herzen. Seine Ehefrau Johanna Bardroff hat nun in einer Ausstellung im Rathaus einige seiner Gemälde zusammengestellt.
Impressionen aus dem Isartal
Zurück in den Beruf
Die aus Penzberg stammende Initiative „Neuorientierung null-acht-zwölf“ veranstaltet in der Geretsrieder Stadtbücherei zum zweiten Mal einen kostenlosen …
Zurück in den Beruf

Kommentare