Peter Kober vor einer Malerei
+
Auf der Kunstmeile stellt Peter Kober seine Werke aus - und freute sich über das große Interesse.

LAW organisiert Bilderschau

Kunstmeile in Wolfratshausen eröffnet - Kunstwerke in der ganzen Stadt

  • VonPeter Herrmann
    schließen

Die Kunstmeile in Wolfratshausen ist eröffnet. 60 Künstler stellen in 50 Geschäften ihre Werke aus. Wegen der Corona-Pandemie ist es eine abgespeckte Schau.

Wolfratshausen – Vor zwei Jahren, bei der bis dato jüngsten Kunstmeile in der Loisachstadt, stellten 110 Künstler an 85 verschiedenen öffentlichen Plätzen sowie in Geschäften in der Innenstadt ihre Werke aus. Eine Marke, die sich heuer, bei der Kunstmeile 8, nach den Absagen zahlreicher Ladenbetreiber sowie Aussteller fast um die Hälfte verringert hat.

Kunstmeile in Wolfratshausen eröffnet - Kunstwerke in der ganzen Stadt

Bürgermeister Klaus Heilinglechner, Kunstmeilen-Organisationsleiterin Carmen Gröbmair-Jonas und der Vorsitzende des Vereins Lebendige Altstadt Wolfratshausen (LAW), Ernst Gröbmair, durchschnitten am Freitagnachmittag im Rathaus-Innenhof dennoch voller Vorfreude das symbolische Eröffnungsband.

Trotz Corona: Geschäfte und Künstler sollen von Kunstmeile profitieren

„Die Kunstmeile 8 ist aufgrund der Corona-Situation eine Light-Version“, bedauerte Gröbmair. Er berichtete von „ärgerlichen“ Verzögerungen beim Druck von Werbeplakaten und Künstlerkatalogen sowie kurzfristigen Absagen. Dass die Open-Air-Galerie trotz aller Querelen hinter den Kulissen stattfinden kann, freute Bürgermeister Heilinglechner: „Künstler und Gewerbetreibende haben während der Corona-Krise besonders gelitten“, sagte er. „Nun haben sie einen Win-Win-Effekt.“

Startschuss für die Kunstmeile: Ernst Gröbmair, Carmen Gröbmair-Jonas und Klaus Heilinglechner eröffneten die Kunstmeile offiziell

Dies zeigte sich unter anderem im Modegeschäft „maxleben“ am Untermarkt. Nachdem Annette Emrich dort die Entstehungsgeschichte ihrer Murmelkunstwerke erklärt hatte, nahm Dritte Bürgermeisterin Annette Heinloth noch die präsentierten Kleider in Augenschein. Wenige Meter weiter nutzte die Malerin Ingeborg Hefner ein Schaufenster des Raumausstatters Hierl. „Wir waren bis jetzt bei jeder Kunstmeile gern dabei, und das wird auch so bleiben“, betonte Karin Hierl gegenüber unserer Zeitung. Ingeborg Hefner nahm sich viel Zeit, um Besuchern ihre Illusionsmalerei zu erklären. Glücklich ist auch Katharina Andrée, die ihre Bilder in den großen Schaufenstern des Bekleidungsgeschäftes Witt-Weiden in der Altstadt ausstellen darf. „Durch die Beleuchtung kommen sie noch besser zur Geltung“, stellte Andrée fest.

(Übrigens: Alle Entwicklungen und Ergebnisse zur anstehenden Bundestagswahl aus Ihrer Region sowie alle anderen wichtigen Geschichten aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen Wolfratshausen-Geretsried-Newsletter.)

Wolfratshausen: 60 Künstler stellen in 50 Geschäften aus

Zu einer stimmigen Symbiose kommt es auch im von Petra Biermann geführten Laden „BiCallas“ am Obermarkt. „Ich denke, dass sich meine Edelstein-Bronze-Skulpturen gut mit den Goldschmiedearbeiten von Frau Biermann ergänzen“, sagte Bildhauerin Stefanie von Quast. Viel Zulauf verzeichneten die vier Künstlerinnen Katharina Freitag, Barbara Kachler, Caroline Weiss und Uschi Kneidl, die ihre Werke in einem ansonsten leer stehenden Laden in der Loisachpassage zeigen. „Alle sind glücklich, dass hier wieder Leben einkehrt“, zeigte sich Freitag begeistert.

Blickfang in der Burgschenke: Herold von Palnkam präsentierte am Eröffnungsabend der Kunstmeile 8 am Freitag seine seine Wappenmalereien.

Ganz alleine stellt Roswitha Muth ihre Bilder in ihrer gleichnamigen Galerie am Obermarkt aus. Eine kurzfristig vorgeschlagene Gemeinschaftsausstellung mit anderen Künstlern lehnte sie nach eigenen Worten ab – und übte am Wochenende leise Kritik an Carmen Gröbmair-Jonas, die das erste Mal für die Organisation der alle zwei Jahre stattfinden Kunstmeile verantwortlich war . „Das lief ein bisschen unglücklich“, bedauerte Muth.

Kunstmeile 8: Galerie kritisiert Organisatoren - Hydro-Show begeistert Besucher

Stimmungshöhepunkte erlebten die Kunstmeilen-Besucher am Eröffnungstag zweifellos in der voll besetzten Burgschenke am Humplgassl, die mit den Wappenmalereien von Herold von Palnkam punkten konnte, und in der Galerie im Löwenbräu-Gebäude. Hermann Ratte, der in dem Haus ein Zahntechnik-Labor betreibt, gab dem Maler Peter Kober ein Forum. Seine kleinteiligen und sozialkritischen Bilder brachten viele Besucher zum Nachdenken und längerem Verweilen. Dass diese Galerie am Freitagabend erst kurz vor Mitternacht und damit als letzter Standort der Kunstmeile schloss, lag mit am lockeren Party-Ambiente. Musik und die vom Geschäft Bavaria Selection servierten Wolf-Gin-Mischungen vermittelten Atmosphäre, die vor anderen Geschäften fehlte. Mit den Eindrücken der an der alten Floßlände zu sehenden farbenprächtigen Hydro-Show vom Kulturreferenten des Stadtrats, Alfred Fraas, endete ein bunter Eröffnungstag mit viel Licht und ganz wenig Schatten.

Kunstmeile Wolfratshausen läuft noch einige Wochen

Die Kunstmeile 8, organisiert vom Vereine Lebendige Altstadt Wolfratshausen und dem Werbekreis Einkaufsstadt Wolfratshausen, findet bis zum 10. Oktober statt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare