+
Neu gestaltet: Den Katalog zur Kunstmeile hat Astrid Göpfert aus Wolfratshausen gestaltet. 

Vorstellung beim Künstlerstammtisch

Kunstmeilen-Katalog kommt gut an

  • schließen

Ab dieser Woche gibt es ihn zu kaufen: Den Katalog mit den Künstlern, die ihre Werke ab Freitag, 22. September, bei der vierten Wolfratshauser Kunstmeile ausstellen. 

Wolfratshausen – Es war ungewöhnlich viel los am jüngsten Künstlerstammtisch vor der Eröffnung der Kunstmeile am kommenden Freitag, 22. September. Der Grund: Der ausstellungsbegleitende Kunstkatalog ist pünktlich vor der Eröffnung erschienen und am Stammtischabend erstmals zum Kauf angeboten worden.

Neues Logo, buntes Cover, modernes Design

Wie zu erwarten war die Schlange groß im Roten Sall im Wirtshaus Flößerei. Neues Logo, buntes Cover, modernes Design – die Künstler waren sich einig, dass der Kunstkatalog „richtig gut gelungen“ sei. 96 teilnehmende Maler, Bildhauer und Fotografen werden darin vorgestellt. Jeder exponiert auf einer Buchseite. Künstler aus nah und fern machen heuer mit, wie zum Beispiel Ulrike Hartmann aus Andechs, die mit Farben Geschichten erzählt, und Anna Schöll aus Wasserburg, die mannshohe Fabelwesen aus Strick und Ton erstellt, als seien sie gerade dem Innwasser entstiegen.

Den Kunstmeilen-Katalog gibt es heuer zum vierten Mal, erstmals neu gestaltet von Werbegrafikerin Astrid Göpfert aus Wolfratshausen. Das neue Layout mag nicht allen Kunstschaffenden gefallen, aber das Gros der anwesenden Künstler war begeistert. Ein großes Bild des Kunstobjekts, daneben ein kleineres Porträt des Künstlers und jeweils ein Statement, warum der Künstler das tut, was er tut, überzeugte die Anwesenden. Seit dem Frühjahr hat Göpfert mit Unterstützung der Kunsthistorikerin Ute Gatzka aus Wolfratshausen getüftelt, layoutet und schließlich das fertige Resultat produzieren lassen. „Jede Seite ist eigens auf den Künstler zugeschnitten“, erklärte Göpfert.

„Kurz und knackig“, aber „Vita fehlt“

Renate Thalhammer, Malerin aus Wolfratshausen, beurteilte den Katalog als „kurz und knackig“. „Das macht es spannend, ihn durchzublättern.“ Thalhammer findet die Kunstmeile „eine schöne Gelegenheit neue Künstler kennenzulernen“. Aquarellistin Christiane Ocker aus Wolfratshausen ist erstmals dabei und ganz überrascht: „Ich bin ja auch im Katalog.“ Ihre Malerfreundin Marianne Kneisl freut sich auf die Freitag startende Kunstmeile, um dort „die eigenen Bilder zeigen zu können“. Sie malt mit Schokolade. Kneisls Familie gehörte einst die Kneisl-Schokoladenfabrik in Geretsried. Die Waldramer Landschaftsmalerin Corinna Hee sah das Werk kritischer. „Mir fehlt die Vita im Buch“, stellte die Künstlerin fest. Daniela Satzinger aus Wolfratshausen fand dagegen, dass der neue Katalog „einen flüchtigen Eindruck des Künstlers und seiner Beweggründe gibt“. 

Der Katalog

Ab dieser Woche wird der vierte Katalog zur Wolfratshauser Kunstmeile zum Preis von 15 Euro in den Geschäften in der Altstadt angeboten. Zudem können Interessierte das Werk von Astrid Göpfert auch am Eröffnungsabend, Freitag, 22. September, im Rahmen der Late-Night erwerben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Egerländer Gmoi hat heuer viel vor: Nächster Termin ist die Maifeier
Die Egerländer Gmoi aus Geretsried ist eine der aktivsten in ganz Deutschland. Auch in diesem Jahr stehen viele Termine an. 
Egerländer Gmoi hat heuer viel vor: Nächster Termin ist die Maifeier
So feiert Wolfratshausen den Welttag der Partnerstädte am Wochenende 
Am Wochenende erlebt Wolfratshausen eine Premiere: Am Sonntag, 29. April, ist der „Internationale Tag der Partnerstädte“. Für die Bürger ist einiges geboten.
So feiert Wolfratshausen den Welttag der Partnerstädte am Wochenende 
Sekundenschlaf: Frau (29) prallt gegen Baum
Gottlob hatte eine Dietramszellerin (29) ihr zweijähriges Kind ordnungsgemäß gesichert. Sie fiel am Steuer ihres Wagens in Sekundenschlaf prallte gegen einen Baum.
Sekundenschlaf: Frau (29) prallt gegen Baum
Daumen drücken: Landkreis-Schüler sind bereit fürs Abi 
Daumen drücken fürs Abi: Die Prüfungen für mehrere hundert Schüler im Landkreis beginnen im Mai. Mathe und Deutsch sind für alle verpflichtend. Ein Drittfach ist …
Daumen drücken: Landkreis-Schüler sind bereit fürs Abi 

Kommentare