+
Als der Wolfratshauser sein Bier nicht gratis bekam, verlor er die Kontrolle über sich selbst.

Vorfall in Wolfratshauser Tankstelle

Ladendieb rastet aus

  • schließen

Unglaublich, wie sich manche Leute aufführen: Am Montagabend wollte ein Wolfratshauser Bier aus einer Tankstelle mitnehmen - natürlich ohne zu bezahlen. Als die Polizei kam, tickte er völlig aus. 

Wolfratshausen Dreister geht’s nicht: Am Montagabend kurz vor 23 Uhr betrat ein 22-jähriger Wolfratshauser den Verkaufsraum einer Tankstelle an der Königsdorfer Straße und nahm sich mehrere Flaschen Bier aus dem Kühlschrank. Ans Bezahlen dachte der amtsbekannte Mann nicht – im Gegenteil.

Als ein Angestellter ihn zum Bezahlen aufforderte, warf der alkoholisierte 22-Jährige die Flaschen wütend auf den Boden und beschädigte mit mehreren Tritten die Eingangstür – die Schadenshöhe liegt bei etwa 500 Euro. Der ebenfalls 22-jährige Angestellte versuchte mit zwei anwesenden Kunden, den randalierenden Wolfratshauser zu bändigen. Dieser wehrte sich heftig, zerriss das T-Shirt des Angestellten und verletzte ihn leicht.

Der alkoholisierte Mann versuchte, die Polizisten zu beißen

Auch die mittlerweile verständigte und eingetroffene Streife der Wolfratshauser Inspektion attackierte der Mann sofort, weshalb ihm die Polizisten Handschellen anlegten. Der Mann gab allerdings immer noch nicht Ruhe, trat um sich und versuchte, die Beamten zu beißen. Darüber hinaus beleidigte und bedrohte er sie. Ein Polizist erlitt leichte Verletzungen. Der alkoholisierte Mann blieb über Nacht in Gewahrsam und wurde am Morgen entlassen. Er muss sich nun wegen mehrfacher Körperverletzung, Sachbeschädigung, Diebstahl, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte sowie Beleidigung und Bedrohung verantworten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Georg von Heydebrand: Zeit ist ein wertvolles Geschenk
Georg von Heydebrand und der Lasa wünschte sich zu seinem 95. Geburtstag vor allem eines: Zeit für sich und Zeit mit anderen. 
Georg von Heydebrand: Zeit ist ein wertvolles Geschenk
Impressionen aus dem Isartal
Seine oberbayerische Haimat trug Eugen Bardroff im Herzen. Seine Ehefrau Johanna Bardroff hat nun in einer Ausstellung im Rathaus einige seiner Gemälde zusammengestellt.
Impressionen aus dem Isartal
Zurück in den Beruf
Die aus Penzberg stammende Initiative „Neuorientierung null-acht-zwölf“ veranstaltet in der Geretsrieder Stadtbücherei zum zweiten Mal einen kostenlosen …
Zurück in den Beruf
Münsinger Milchhäusl nimmt nächste Hürde
Soll der Neubau des ehemaligen Milchhäusels in Holzbauweise oder konventionell errichtet werden? Über diese Frage hatte der Münsinger Gemeinderat in seiner jüngsten …
Münsinger Milchhäusl nimmt nächste Hürde

Kommentare