+
Blickfang im Schaufenster: Am Untermarkt 10 sind die Sieger-Skulptur von Jürgen Batscheider (Mitte) sowie die Entwürfe der weiteren Platzierten in Miniatur zu sehen.

LAW zeigt Entwürfe des Künstlerwettbewerbs

Flößer-Denkmale in Miniatur am Untermarkt

Wolfratshausen ist als „Internationale Flößerstadt“ ausgezeichnet. Dieser Titel soll sich zunehmend mehr im Stadtbild zeigen. Deshalb sind neben am Untermarkt nun die Miniatur-Skulpturen vom Künstlerwettbewerb ausgestellt.

Wolfratshausen – Vor sieben Jahren wurde Wolfratshausen offiziell der Titel „Internationale Flößerstadt“ verliehen. Hinweise darauf sind bislang das Schild an der Autobahnabfahrt, das eher schmucklose Floß am Autobahnzubringer sowie das Flößerdenkmal an der Loisach. Jetzt kommt ein weiteres Wahrzeichen hinzu: Im Zuge der Bauarbeiten am Kreisel im Gewerbegebiet soll dort die Flößerskulptur des Memminger Künstlers Jürgen Batscheider aufgestellt werden. Er gewann den Künstlerwettbewerb, den die Stadt und der Verein Lebendige Altstadt Wolfratshausen (LAW) im Herbst vergangenen Jahres veranstaltet hatten.

Modelle zieren Schaufenster

Im Miniaturformat ist das Denkmal bereits im Schaufenster des leer stehenden Gebäudes am Untermarkt 10 zu betrachten – und dort gibt es noch mehr zu sehen: Arnold Sedlmayr und Hans-Werner Kuhlmann vom LAW bestückten zwei Fenster mit Exponaten der am Wettbewerb beteiligten Künstler. Im ersten sind die drei Erstplatzierten ausgestellt: Jürgen Batscheider als Sieger, die Skulptur von Tom Carstens aus Degerndorf auf Platz zwei sowie die Figur von Otto Wesendonck aus Waakirchen auf Position drei. Im Fenster daneben sind die Modelle und Bilder der weiteren Künstler zu sehen, die sich an der Ausschreibung beteiligt hatten. Um alle Exponate ins rechte Licht zu rücken, installierte der LAW außerdem eine spezielle Beleuchtung. „So wurde die versprochene Ausstellung aller an der Ausschreibung beteiligten Künstler möglich“, sagt Vereinsvorsitzender Kuhlmann. 

mh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Jungen rücken nach
Dietramszell - Der Veteranen- und Reservistenverein Hechenberg-Ellbach feiert am Samstag, 25. November, sein 130-jähriges Bestehen. Geplant sind ein Festgottesdienst, …
Die Jungen rücken nach
Viele Siege und zwei schwere Stürze
Mit einem Rennen in Asien hat Radsportlerin Claudia Lichtenberg ihre Profikarriere beendet. Wir blicken zurück auf eine tolle Laufbahn in der Weltspitze.
Viele Siege und zwei schwere Stürze
Versuchte Erpressung: 10 Monate auf Bewährung
Ein privater Autoverkauf bescherte einem Geretsrieder Ehepaar mächtig Ärger. „Wir hatten permanent Angst“, berichtete die Ehefrau (64) vor dem Amtsgericht. Dort sagte …
Versuchte Erpressung: 10 Monate auf Bewährung
Nicht öffentliche Workshops: „Haben keinen Öffentlichkeitscharakter“
„Darüber haben wir im Workshop gesprochen“: Dieser Satz fällt in Sitzungen des Stadtrats immer wieder. Uns erklärt Müller den Sinn seiner Workshops im Interview.
Nicht öffentliche Workshops: „Haben keinen Öffentlichkeitscharakter“

Kommentare