+
Die Türen bleiben zu: Erst am 12. Januar wird das Heimatmuseum wiedereröffnet.

Wasserrohrbruch

Leitung kaputt: Heimatmuseum bleibt zu

  • schließen

Wolfratshausen – Kein guter Jahresauftakt für das Wolfratshauser Heimatmuseum: Aufgrund eines Wasserrohrbruchs im Eingangsbereich muss es in der ersten Woche des neuen Jahres geschlossen bleiben. Die Wiedereröffnung ist für Donnerstag, 12. Januar, geplant.

Dass etwas mit den Wasserleitungen im Museum nicht stimmt, war nicht zu sehen, sondern nur zu hören. Immer wenn die Mitarbeiter in den Toiletten im Obergeschoss den Wasserhahn aufdrehten, wunderten sie sich über ein merkwürdiges Geräusch, das immer lauter wurde. „Es war klar, dass da irgendetwas nicht stimmt“, sagt Berthold Nietsch, Mitarbeiter im Amt für Bauen und Umwelt in der Stadt. Nach einer kurzen Untersuchung war klar: „Es schaut nach einem Wasserrohrbruch aus.“ Als Sofortmaßnahme wurde der Haupthahn abgedreht.

Es ist nicht das erste Mal, dass es mit dem alten Leitungssystem Probleme gibt: „Auf der anderen Seite gab es auch schon mal Schwierigkeiten“, erinnert sich Nietsch. Wie aufwändig die Reparaturarbeiten sein werden, kann er noch nicht abschätzen. Die Frage lautet: Müssen die Wände von innen aufgebrochen werden? Oder kommt man von außen an die Leitungen heran? Für diesen Fall würden wohl keine großen Mehrkosten anfallen, da das Gebäude am Untermarkt 10 ohnehin saniert wird.

Klar ist, dass die Wasserleitung erst mal nicht mehr benutzt werden darf. Sonst könnte es sein, dass das Gebäude unterspült wird, ein Hohlraum entsteht und der Boden absackt. Exponate sind durch den Schaden nicht gefährdet. Etwas lästig ist die Situation vor allem für die Museums-Mitarbeiter. Sie dürfen die Toilette im Gebäude bis auf Weiteres nicht mehr benutzen und müssen auf das WC im Rathaus ausweichen. 

Patrick Staar

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Jungen rücken nach
Dietramszell - Der Veteranen- und Reservistenverein Hechenberg-Ellbach feiert am Samstag, 25. November, sein 130-jähriges Bestehen. Geplant sind ein Festgottesdienst, …
Die Jungen rücken nach
Viele Siege und zwei schwere Stürze
Mit einem Rennen in Asien hat Radsportlerin Claudia Lichtenberg ihre Profikarriere beendet. Wir blicken zurück auf eine tolle Laufbahn in der Weltspitze.
Viele Siege und zwei schwere Stürze
Versuchte Erpressung: 10 Monate auf Bewährung
Ein privater Autoverkauf bescherte einem Geretsrieder Ehepaar mächtig Ärger. „Wir hatten permanent Angst“, berichtete die Ehefrau (64) vor dem Amtsgericht. Dort sagte …
Versuchte Erpressung: 10 Monate auf Bewährung
Nicht öffentliche Workshops: „Haben keinen Öffentlichkeitscharakter“
„Darüber haben wir im Workshop gesprochen“: Dieser Satz fällt in Sitzungen des Stadtrats immer wieder. Uns erklärt Müller den Sinn seiner Workshops im Interview.
Nicht öffentliche Workshops: „Haben keinen Öffentlichkeitscharakter“

Kommentare