+
Schau mal: Die Blumen auf den Decken sind zum Teil wie 3 D-Kunstwerke gearbeitet.

Ausstellung der „Marys Quilters“

Mehr als nur Steppdecken bei den „Marys Quilters“

  • schließen

Die Ausstellungsbesucher gaben sich regelrecht die Klinke in die Hand. Zwei Tage lang stellten die Mitglieder von „Marys Quilters“ ihre Werke unter dem Motto „Marys Cottage Garden“ im Heilpädagogischen Zentrum in der Littig-Villa aus.

Wolfratshausen – Schon der Weg durch das Treppenhaus zu den eigentlichen Ausstellungsräumen zeigt, dass das Quilten nicht nur etwas mit Steppdecken zu tun hat. In den Fenstern stehen liebevoll gestaltete Vogelhäuschen und Maikäfer, umrandet von Schmetterlingen und Tulpen. „Ich weiß gar nicht, wie viele Objekte wir hier haben“, sagt Monika Magerl, die Leiterin der Gruppe. „Es müssen so an die 500 Decken, Taschen und Kleinteile sein.“

Ursprung des Recyclings

Seit ihrer jüngsten Ausstellung vor drei Jahren in der Littig-Villa haben die 18 Damen daran gearbeitet. Einmal monatlich treffen sie sich im Obergeschoss zum gemeinsamen Arbeiten, probieren verschiedene Techniken aus und fügen in Kleinstarbeit die Stoffe zu filigranen Mustern zusammen. „Das Quilten ist eigentlich der Ursprung des Recyclings“, sagt Magerl. „Früher hat man so aus alten, verschlissenen Hemden und Decken durch Zerschneiden und das wieder Zusammensetzen Neues geschaffen.“

Quilten ist ein Hobby, das immer mehr Freunde findet. „Es ist einfach eine tolle Leidenschaft“, bestätigt Desire Rogge, die am Eingang sitzt. Hier werden auch die Lose für eine ganz besondere Decke verkauft: Ein 185 mal 155 Zentimeter großes Werk mit bunten Ranken und Blumen, an der die Damen rund 200 Stunden gearbeitet haben. Der Erlös soll die Arbeit der Inselhaus Kinder- und Jugendhilfe zukommen.

Dass nicht nur Damen an der Kunstfertigkeit Gefallen finden, zeigte Ernst Süß, der sich eine der genähten Tulpen genauer anschaut. „Praktisch“, kommentiert er das Werk. „Sieht schön aus und braucht kein Wasser.“  sh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frischer Asphalt für Tapsi-Kreuzung: Verkehr kann wieder rollen
Die Baustelle war für Autofahrer und Straßenbauamt eine Herausforderung. Jetzt ist sie (fast) fertig. Restarbeiten sind noch zu erledigen, der Verkehr kann aber wieder …
Frischer Asphalt für Tapsi-Kreuzung: Verkehr kann wieder rollen
Dauerstreit um Ammerlander Häuschen am See
Drei Gartenhäuschen beschäftigen die Justiz. Bis vor das Bundesverwaltungsgericht sind die Eigentümer gezogen. Der Bürgermeister fürchtet einen Präzedenzfall.
Dauerstreit um Ammerlander Häuschen am See
Die politische Karriere des Albert Weiler
Geretsried - Als Albert Weiler einst für die SPD das Geretsrieder Rathaus erobern wollte, blieb er erfolglos. Doch das war nicht das Ende seiner politischen Ambitionen, …
Die politische Karriere des Albert Weiler
Unbekannter Eindringling beschädigt Gartenzaun
Die Polizei bittet um Hinweise: Ein Unbekannter hat sich am Samstag auf einem Grundstück am Isardamm aufgehalten. Das Motiv ist unklar.
Unbekannter Eindringling beschädigt Gartenzaun

Kommentare