+
Zusammenhalt trotz Abstands: (v. li.) Hubert Oberhauser (Beisitzer und Kassenprüfer), Wilfried Schober (Direktor beim Bayerischen Gemeindetag), Ernst Dieckmann (Schriftführer), Michael Grasl (Vorsitzender), Thomas Holz (Beisitzer), Stefan Fadinger (Stellvertretender Vorsitzender), Dr. Ingo Mehner (Schriftführer und Kassenprüfer), Thomas Gründl (Kassier) und Andreas Rammler (Beisitzer). 

Kreisverband des Bayerischen Gemeindetags

Michael Grasl bleibt Sprecher der Bürgermeister

  • schließen

Der Münsinger Bürgermeister Michael Grasl spricht weiter für seine Kollegen aus den 21 Kommunen des Landkreises. Es ist seine zweite Amtsperiode. 

Bad Tölz-Wolfratshausen – Die Bürgermeister des Landkreises haben vor wenigen Tagen in Gaißach eine neue Vorstandschaft für den Kreisverband des Gemeindetages gewählt. Wie in den meisten anderen 71 Kreisverbänden ist der Erste Vorsitzende gleichzeitig der Bürgermeistersprecher, eine Art Sprachrohr, Repräsentant und Kümmerer in einem. Der Münsinger Bürgermeister Michael Grasl wurde als Vorsitzender bestätigt. „Wir sind eine eingeschworene Gemeinschaft“, sagt er. Es ist seine zweite Amtsperiode als Sprecher und seine dritte in der Vorstandschaft.

Auch sein Stellvertreter Stefan Fadinger (Bürgermeister von Gaißach) wurde im Amt bestätigt, ebenso Thomas Gründl (Bad Heilbrunn, Kassier), Hubert Oberhauser (Egling, Beisitzer und Kassenprüfer) und Thomas Holz (Kochel am See, Beisitzer). Neu in der Vorstandschaft sind der Reichersbeurer Bürgermeister Ernst Dieckmann (Schriftführer) sowie die neuen Bürgermeister Ingo Mehner (Bad Tölz) und Andreas Rammler (Sachsenkam, beide Beisitzer). Ausgeschieden sind Anton Demmel und Leni Gröbmaier. Wilfried Schober, Referent beim Bayerischen Gemeindetag, leitete die Wahlen gemeinsam mit Landrat Josef Niedermaier und Gaißachs Geschäftsleiter Franz Pölt. Er überreichte allen Rathauschefs ein Nachschlagewerk für ihre Arbeit.

Viele Aufgaben sind nur gemeinsam zu schaffen

Wie der alte und neue Bürgermeistersprecher Michael Grasl mitteilt, sorgt die Vorstandschaft neben dem fachlichen Teil in Vortragsveranstaltungen auch für Ehrungen und Besichtigungen anderer Gemeinden zum interkommunalen Austausch. „Die Flüchtlingskrise, der schneereiche Winter Anfang 2019 und jetzt die aktuelle Corona-Pandemie stellen uns vor ständig neue Aufgaben, die nur gemeinsam zu schaffen sind“, schreibt Grasl in einer Pressemitteilung.

Lesen Sie auch: Bauschutt: Bürgermeistern platzt der Kragen

In der Vergangenheit wurden viele Herausforderungen gemeinsam gelöst. Grasl verweist auf das Fundtierwesen. „Wir haben uns auf eine Mindestpauschale für die Tierheime verständigt, obwohl die Situation im Landkreis mit zwei Tierheimen keine einfache ist.“ Außerdem setzt sich das Gremium dafür ein, dass Gemeinden und Bauherren beim Thema Bodenaushub mit weniger Hürden zu kämpfen haben – wie überhaupt die Vereinfachung in der Bürokratie eine zentrale Forderung darstellt. „Letztlich ist unser höchstes Gut die im Grundgesetz und in der Verfassung verankerte Kommunale Selbstverwaltung, die wir ganz eisern verteidigen“, so Grasl. Das heißt: „Die örtliche Ebene muss regeln, was möglich und sinnvoll ist.“

Der kommunale Finanzausgleich ist ein großes Thema

Extrem wichtig wird speziell in Folge der Corona-Krise der kommunale Finanzausgleich. „Welche Lasten kommen auf die Kommunen zu, wenn Europa, Bund und Land derzeit mit Milliarden und Billionen jonglieren?“, fragt Grasl. „Es besteht die Sorge, dass die bayerischen Kommunen für ihr sorgfältiges Wirtschaften für andere Bundesländer zahlen müssen, die schon seit Jahren mit Kassenkrediten arbeiten.“ Auch müsse es erlaubt sein, über kostenintensive Standards im Sozialbereich zu sprechen. Denn: „Letztlich geht es immer um das Geld unserer Steuerzahler.“

Lesen Sie auch: Der Corona-Drive an Münsing

Zum Ansprechpartner für den Kreisfeuerwehrverband wurde Moritz Sappl gewählt. Die Versammlung fand unter Einhaltung aller Abstandsvorschriften in der Turnhalle statt. Jeder Bürgermeister durfte sozusagen seine eigene Schulbank drücken.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geretsried: Die Mauersegler sind wieder da - Quartier im BGZ und PulsG
Die Mauersegler sind wieder im Geretrsrieder Stadtzentrum. Die Zugvögel beziehen Quartier im BGZ und im PulsG. 
Geretsried: Die Mauersegler sind wieder da - Quartier im BGZ und PulsG
Tierschützer fassungslos: Landwirt hängt tote Krähen an Galgen - Nachbar geht zur Polizei
Ein Landwirt aus Eurasburg hat tote Rabenkrähen an einen Galgen gehängt. Anwohner sind entsetzt. Doch offenbar verstieß er dabei gegen kein Gesetz. 
Tierschützer fassungslos: Landwirt hängt tote Krähen an Galgen - Nachbar geht zur Polizei
Dietramszell: Frontalzusammenstoß fordert drei Verletzte
Am Mittwochabend sind in einer Kurve im Gemeindebereich Dietramszell zwei Fahrzeuge miteinander kollidiert. Drei Männer wurden bei dem Unfall verletzt. 
Dietramszell: Frontalzusammenstoß fordert drei Verletzte
Interview: Sonja Frank über ihren ersten Einsatz als Vize-Bürgermeisterin 
Sonja Frank hat in den laufenden Pfingstferien ihren ersten Einsatz als Vize-Bürgermeisterin. Im Interview spricht sie über ihren ersten Tag und ihre Erwartungen.
Interview: Sonja Frank über ihren ersten Einsatz als Vize-Bürgermeisterin 

Kommentare