+

Sardinien-Urlaub bleibt in negativer Erinnerung

Bus und Motorräder im Urlaub gestohlen

Geretsried - Der Sardinien-Urlaub bleibt einem Geretsrieder (47) in negativer Erinnerung. An einem Fährhafen wurde er dreist bestohlen.

Dieser Urlaub auf Sardinien wird einem Geretsrieder (47) und einem Poinger (57) wohl lange im Gedächtnis bleiben – im negativen Sinne. An einem Fährhafen wurde den beiden ein VW Multivan samt zweier wertvoller Motorräder, Dokumenten sowie Kleidung gestohlen.

Wie die Polizei mitteilt, hatten die beiden Urlauber am Samstag zwischen 14 und 15 Uhr den VW Multivan des Poingers in der Nähe des Fährhafens der Stadt Olbia abgestellt. Als sie zu ihrem Wagen zurückkehrten, folgte der Schock. Der Bus samt Husqvarna, KTM, Dokumenten und Kleidung, die sich im Wagen befanden, waren verschwunden. Anstatt direkt an Ort und Stelle zur Polizei zu gehen, erstatteten die beiden Männer erst nach ihrer Rückkehr in Geretsried Strafanzeige.

Die Polizei schätzt den Wert der gestohlenen Gegenstände auf rund 35 000 Euro.  

ah

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wolfratshauser (50) kündigt Eklat im Gerichtssaal an
Der Anruf erreichte das Amtsgericht in der Früh um 8.15 Uhr. Über seine Verteidigerin, die ihr Mandat jedoch bereits niedergelegt hatte, ließ der Angeklagte ausrichten, …
Wolfratshauser (50) kündigt Eklat im Gerichtssaal an
Geduldsprobe für Autofahrer
Königsdorf - Die Straßenmeisterei Wolfratshausen wird ab Montag, 20. Februar, in der Ortsdurchfahrt südlich der Tankstelle Gehölz auslichten. Es kann zu …
Geduldsprobe für Autofahrer
Aus Dankbarkeit: Syrer meißelt Kunstwerk
Es gibt viele Arten, seine Dankbarkeit zu zeigen. Der Syrer Firass Abduhlrahman hat seine Verbundenheit mit Icking auf besondere Weise zum Ausdruck gebracht: Er hat ein …
Aus Dankbarkeit: Syrer meißelt Kunstwerk
Stadtzentrum: „Wir tun das für Geretsried“
Die Stadt Geretsried plant ein komplett neues Zentrum. Als erster Investor will die Krämmel Familien GbR die Häuserzeile Karl-Lederer-Platz 14 bis 18 abbrechen und dort …
Stadtzentrum: „Wir tun das für Geretsried“

Kommentare