+

Einlieferung in Psychiatrie

Nach Trennung: Asylbewerber droht Freundin mit dem Tod

Wolfratshausen - Nach der Trennung hat ein Mann aus Sierra Leone (25) seiner Lebensgefährtin (32) mit dem Tod gedroht. Die Polizei musste Pfefferspray einsetzen. Jetzt ist der Mann in der Psychiatrie.

Am Sonntagabend kam es in einer dezentralen Asylbewerberunterkunft in Wolfratshausen zu einer heftigen Auseinandersetzung. Das meldet die Wolfratshauser Polizei. Auslöser war ein Beziehungsstreit: Eine 32-jährige Frau aus Nigeria hatte sich von ihrem Lebensgefährten, einem 25-jährigen Mann aus Sierra Leone, getrennt.

Als die 32-Jährige, die derzeit in Olching lebt, ihren Partner in Wolfratshausen über die Trennung informierte, kam es zum Streit. Die Polizei rückte an. Der eintreffenden Streife zeigte sich der 25-Jährige hoch aggressiv, berichtet Polizeihauptkommissar Christian Neubert. Der Mann ließ nicht nicht beruhigen, wollte auf seine Lebensgefährtin losgehen "und drohte ihr sogar mit dem Tod", so die Polizei.

Als die Beamten den Mann in Gewahrsam nahmen, wehrte er sich heftig. Laut Polizei konnte er nur unter Einsatz von Pfefferspray gefesselt und festgenommen werden. Der Rettungsdienst brachte den Mann anschließend zur Behandlung seiner Verletzungen durch den Pfeffersprayeinsatz in die Wolfratshauser Kreisklinik. "Aufgrund seines psychischen Ausnahmezustands", erklärt Neubert, wurde der 25-Jährige anschließend in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen.

Die Beamten und die Lebensgefährtin blieben unverletzt. Laut Polizei wurde ein Strafverfahren gegen den 25-Jährigen wegen Bedrohung, versuchter Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

dor

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seminar St. Matthias: Wie die Schule sich verändert hat
Das Seminar St. Matthias feiert 90-jähriges Bestehen. Im Gespräch blickt Stiftungsdirektor Professor Joachim Burkard zurück.
Seminar St. Matthias: Wie die Schule sich verändert hat
Mit dem Altlandrat durch die Region
Anekdoten auf den Nebenstraßen gab es vor Kurzem zu hören: Den Seniorenausflug durch die Heimat begleitete Altlandrat Manfred Nagler als Reiseleiter.
Mit dem Altlandrat durch die Region
Nicht das Brot, aber der Wein des Lebens
In den nächsten 14 Tagen begegnet man in Wolfratshausen auf Schritt und Tritt Bildern, Grafiken, Skulpturen, Fotografien und Installationen: Am Freitagnachmittag ist die …
Nicht das Brot, aber der Wein des Lebens
Gefräßiger Schmetterling macht Kastanien zu schaffen
Ist der Herbst denn schon so weit? Nein, hinter den welken und braunen Blättern an Ickinger Kastanien steckt ein Schädlingsbefall.
Gefräßiger Schmetterling macht Kastanien zu schaffen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion