+
Ein Sport, der in Wolfratshausen keine Lobby zu haben scheint: Für eine Beteiligung an den Betriebskosten für das interkommunale Hallenbad in Geretsried fand sich keine Mehrheit. 

Aus für das interkommunale Hallenbad

Wolfratshausen sagt Nein 

  • schließen

Wolfratshausen - Am Dienstagabend konnte sich der Stadtrat nicht dazu durchringen, sich an den Betriebskosten für das interkommunale Hallenbad in Geretsried zu beteiligen. Die Abstimmung ging 12:12 aus. Es fand sich keine Mehrheit.

Dieser Dienstag im Wolfratshauser Rathaus brachte die finale Zuspitzung: Sagt Wolfratshausen Ja zu den jährlichen Betriebskosten von 105.000 Euro für das interkommunale Hallenbad in Geretsried, dann wird es gebaut. Wenn nein, dann nicht. In diesem Falle würde Geretsried sein eigenes, kleines, nur auf seine Bedürfnisse zugeschnittenes Bad bauen. Im Vorfeld gab es schon allerhand Rechenspiele, wer bei der entscheidenden Sitzung überhaupt dabei sein würde, wer wohin tendiert und in welcher Fraktion möglicherweise Fraktionszwang herrscht. Kurz: Die Aufregung war groß. Und klar war auch: Es würde knapp. Tatsächlich ergab sich der von vielen befürchtete Patt. Um 20:05 Uhr stimmten zwölf Stadträte dafür und zwölf dagegen. Unter den Nein-Stimmen war die komplette Fraktion der Bürgervereinigung, inklusive Bürgermeister Klaus Heilinglechner. Geretsried baut jetzt nach Stand der Dinge ein kleines Bad. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Großeses Interesse: Integrationshilfe in fünf Sprachen
Wie findet man eine Wohnung? Wer darf mein Kind aus dem Kindergarten abholen? Die städtische Asylkoordinatorin gab den Flüchtlingen, die in Geretsried untergebracht …
Großeses Interesse: Integrationshilfe in fünf Sprachen
Missionskreis erwirtschaftet fast 8500 Euro für Schulprojekt und Suppenküche
Einzelne können viel bewirken: Das zeigt der Missionskreises im Pfarrzentrum Heilige Familie. Allein durch Handarbeit erreichten die Damen eine Spendensumme, mit der sie …
Missionskreis erwirtschaftet fast 8500 Euro für Schulprojekt und Suppenküche
Kunstmeile Wolfratshausen: Werbekreis lädt zur „Late Night“ 
Die Vorfreude bei den Organisatoren ist groß, die Wetterprognosen stimmen sie zusätzlich optimistisch: Am kommenden Freitag startet die Kunstmeile in Wolfratshausen.
Kunstmeile Wolfratshausen: Werbekreis lädt zur „Late Night“ 
Gemeinderat wehrt sich gegen weitere Funkmasten
Zwei Funkmasten sind genug, findet der Eurasburger Gemeinderat. In seiner Sitzung sprach er sich gegen die Errichtung weiterer Mobilfunkanlagen an der Autobahn aus.
Gemeinderat wehrt sich gegen weitere Funkmasten

Kommentare