+
Die Oberhand behielten die VSG-Volleyballer um (v. li.) Tobias Adamek und Korbinian Hölzl im Duell gegen den Turnerbund München: Am Ende stand ein 3:2-Sieg. 

Wolfratshausen

Nerven gezeigt

  • schließen

Volleyball - 3:2-Sieg und 0:3-Niederlage zum Bezirksliga-Auftakt für die VSG-Herren I 

Nicht ganz glücklich war Bernhard Wilhelm nach dem ersten Heimspieltag der Herren I der VSG Isar-Loisach. „Heute haben wir nicht zwei Punkte gewonnen, sondern leider einen verschenkt“, stellte der Volleyballtrainer nach den Partien gegen den TSV Gars (0:3) und den TSV Turnerbund München (3:2) fest.

Im ersten Bezirksliga-Match der Saison lief es für die Spielgemeinschaft, bei denen Fabian Liemer und Dominik Hölzl vermisst wurden und Neuzugang Dominik Schmitz (vom SV Eurasburg) sein Debüt gab, anfangs noch recht gut. Allerdings vergaben die Hausherren beim 24:21 einen Satzball und wurden mit einem 24:26 bestraft. „Im zweiten Durchgang war dann komplett der Faden gerissen“, berichtete Wilhelm von einer 13:25-Niederlage. Nichts zu holen gab es für die VSG auch im dritten Satz (18:25). Der Garser Zuspieler, ein Mann mit Zweitliga-Erfahrung, setzte seine Angreifer optimal ein. Den Hausherren dagegen fehlte es an Durchschlagskraft und Konzentration bei den Aufschlägen. „Das war der falsche Gegner zum falschen Zeitpunkt“, räumte der Trainer ein.

Ein spannendes Duell sahen die zahlreichen Zuschauer in der Farcheter Mehrzweckhalle gegen den Turnberbund München. Die Gästen nahmen den ersten Abschnitt mit 25:21 mit, doch die VSG konterte mit einem 25:20. Noch besser lief es im dritten Satz, der mit 25:9 an die Wilhelm-Schützlinge ging. Auch im vierten Durchgang sah alles erfolgversprechend aus, ehe die Gastgeber beim Stand von 22:19 ins Schlingern gerieten und mit 25:27 verloren. „Diesen Satz dürfen wir eigentlich nicht mehr aus der Hand geben“, ärgerte sich der Coach. „Wir haben heute zu oft Nerven gezeigt.“ Allerdings nicht im Tie-Break gegen den Turnerbund, denn dieser ging relativ souverän mit 15:9 an die Spielgemeinschaft.

Ihren nächsten Spieltag bestreiten die Volleyballer am Samstag, 22. Oktober. Dann sind sie zu Gast beim Aufsteiger SV Neuperlach; der zweite Gegner ist der TV Altötting. tw

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gegen die Aggression an der Schule
Frank Schwesig, Rektor der Mittelschule, hat einen Jugendsozialarbeiter für die Grundschule beantragt. Der Ausschuss für Kultur, Jugend, Sport und Soziales befürwortete …
Gegen die Aggression an der Schule
Maximum an Sicht- und Schallschutz
Die Geothermie-Anlage in Attenhausen ist eines der beherrschenden Themen in Icking. Der Gemeinderat wollte die Belastung für die Bürger möglichst gering halten. Das …
Maximum an Sicht- und Schallschutz
Per Hubschrauber ins Krankenhaus
Bei einem Verkehrsunfall in Dietramszell wird der 16-jährige Fahrer eines Leichtkraftrads verletzt.
Per Hubschrauber ins Krankenhaus
Graffiti am Geräteschuppen
Das Verschmieren öffentlicher Gebäude ist eine Unart. Jetzt hat es einen Geräteschuppen des Wintersportvereins Isartal Icking erwischt. 
Graffiti am Geräteschuppen

Kommentare