+
Auch der Spungretter war im Einsatz: Die Feuerwehr Wolfratshausen hatten für den Tag der offenen Tür ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr

Rettung mit der Drehleiter

Wolfratshausen - Viel geboten wurde den zahlreichen Gästen beim Tag der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Wolfratshausen – trotz des schlechten Wetters. An mehreren Stationen und mit interessanten Vorführungen zeigten die Kameraden am Sonntag im Stundentakt ihr Können.

Gezeigt wurden eine Drehleiterrettung, eine Fettexplosion sowie der Einsatz des Sprungretters mit anschließender Versorgung des Verletzten. Dieses Jahr lag das Augenmerk besonders auf dem Mitmachen. Während die Jüngsten an der Spritzwand fiktive Feuer löschen durften, wurde es für die Erwachsenen ernst. Ausgestattet mit Atemschutz und Feuerwehrschutzausrüstung konnten Besucher beispielsweise an einer Trainingsanlage versuchen, einen Brand unter Kontrolle zu bekommen. Voll des Lobes war Zweiter Bürgermeister Fritz Schnaller: „Allein der Zeitaufwand, der hier ehrenamtlich geleistet wird, ist beeindruckend. Feuerwehr heißt nicht nur Einsätze zu fahren, sondern seine Freizeit in Aus- und Fortbildung sowie in Übungen zu investieren.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

25-Jähriger hält Rennradfahrerin auf - und leckt ihren Sattel ab
Die Münchnerin (22) hatte vor Gericht noch eine belegte Stimme, als sie den Vorfall vom vergangenen März erläutern musste. Ein  25-Jähriger leckte den  Sattel ihres …
25-Jähriger hält Rennradfahrerin auf - und leckt ihren Sattel ab
Entwicklung ohne Ende
Der Einzug in die Verzahnungsrunde mit der Oberliga ist der bisher größte Erfolg in der Vereinsgeschichte des ESC Geretsried.  Trainer Ludwig Andrä sieht sein Team als  …
Entwicklung ohne Ende
Bürgermeister kann Urteil des Amtsgerichts nicht nachvollziehen 
Auf den Märkten in Wolfratshausen haben Wurstspezialitäten unentgeltlich den Besitzer gewechselt. Das Amtsgericht wertete das als „Anschein der Käuflichkeit“. Nun …
Bürgermeister kann Urteil des Amtsgerichts nicht nachvollziehen 
Interkommunales Hallenbad: Dietramszell sagt Ja – Egling zögert noch
Dietramszell ist dabei. In Egling zögern die Gemeinderäte aber noch. Sie wundern sich über die Kosten für das interkommunale Hallenbad. 
Interkommunales Hallenbad: Dietramszell sagt Ja – Egling zögert noch

Kommentare