+
Zum Evensong lädt die Pfarrei St. Andreas für Sonntag, 2. April, ein. Kirchenmusiker Mark Ehlert gestaltet mit den drei Chören einen Abendgottesdienst, bei dem neben den Werken des Theologen Oosterhuis die Musik im Mittelpunkt steht. 

Pfarrei St. Andreas

Eine Messe zum Mitsingen: Einladung zum „Evensong“

Anlässlich der Fastenzeit lädt der Kinder-, Jugend- und Kirchenchor der Pfarrei St. Andreas zu einem besonderen Abendgottesdienst ein: zum „Evensong“.

Wolfratshausen – Seit Jahrhunderten kommen Gläubige in der Kirche zusammen, um gemeinsam beim abendlichen Gottesdienst den Tag ausklingen zu lassen. Eine etwas andere Form des Abendgebets stellt dabei der „Evensong“ dar – eine Art des Gottesdiensts aus der Anglikanischen Kirche, bei dem die Musik im Mittelpunkt steht. Seit dem frühen 16. Jahrhundert wird diese Art der Andacht – die Elemente der Vesper und des Komplet beinhaltet – auch heute noch überwiegend im englischsprachigen Raum praktiziert. Sie ist seit damals nahezu unverändert erhalten geblieben. Anlässlich der Fastenzeit, in der die Gläubigen angehalten sind, das Gebet intensiver zu pflegen und vermehrt an Gottesdiensten teilzunehmen, hat sich der Kinder-, Jugend- und Kirchenchor der Pfarrei St. Andreas etwas Besonderes überlegt: Gemeinsam mit dem Kirchenmusiker Mark Ehlert, der seit September 2015 die Leitung der Chöre der Pfarrei übernommen hat, sind einige Texte des niederländischen Dichters und Theologen Huub Oosterhuis in Form des „Evensongs“ Anfang April in der Stadtkirche zu hören.

Zum Mitsingen sind keinerlei Vorkenntnisse notwendig

„Schon seit Beginn des Jahres probt unser Kirchenchor die Vertonung der Texte für den Evensong“, erzählt Ehlert im Gespräch mit unserer Zeitung. Die Chormitglieder haben dabei auch die Gestaltung der Abendandacht selbst in die Hand genommen. „Insgesamt werden wir neun Lieder präsentieren. Alle Besucher sind eingeladen, mit uns zu singen. Dazu sind auch keinerlei Vorkenntnisse notwendig“, erklärt der Chorleiter weiter. Die Texte und Dichtungen von Huub Oosterhuis, der früher dem Jesuitenorden angehörte, seien zwar teilweise aufgrund seiner Abkehr von der offiziellen katholischen Linie umstritten. „Aber die bildreiche und biblische Sprache in seinen Dichtungen ist einfach ideal, um sie musikalisch zur Geltung zu bringen“, sagt Ehlert. „Oosterhuis schafft es dadurch immer wieder, Verbindungen zwischen den unterschiedlichen Bibelstellen herzustellen“, verdeutlicht der Musiker.

Info

Wer bei dem musikalischen Abendgottesdienst dabei sein will, kommt am Sonntag, 2. April, in die Pfarrkirche St. Andreas am Marienplatz 4. Die etwa einstündige Andacht beginnt um 17 Uhr. Besuchern, die aktiv mitsingen möchten, wird ab 16.30 Uhr eine Einführung in die Gesänge angeboten. Begleitet wird der Chor von Kirchenmusiker Pascal Caldara von der Münchner Pfarrei St. Gabriel sowie der Saxophonistin Rebekka Peis und Frank Uttenreuter an der Trompete. Diakon Christian Horak wird singen. Der Eintritt ist frei.

Von Stefanie Hämmerl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoiber über CSU-Ergebnis: „Das ist eine historische Niederlage“
Die CDU/CSU geht aus der Bundestagswahl zwar erneut als Sieger hervor, muss jedoch herbe Verluste einstecken. Was sagen örtliche CSU-Größen zum Wahlausgang? 
Stoiber über CSU-Ergebnis: „Das ist eine historische Niederlage“
„Starke Stimme für den Rechtsstaat“: Geretsrieder zieht in Bundestag ein
Über Platz sechs der Landesliste wird der Geretsrieder Andreas Wagner einen Platz im neuen Bundestag erhalten und dort künftig die Interessen der Linken vertreten.
„Starke Stimme für den Rechtsstaat“: Geretsrieder zieht in Bundestag ein
Minutenprotokoll: Geretsrieder Wagner zieht für die Linke in den Bundestag ein
Wann gibt‘s die ersten Ergebnisse in der Region Wolfratshausen? Wie haben unsere Wähler abgestimmt? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle Infos, Ergebnisse und …
Minutenprotokoll: Geretsrieder Wagner zieht für die Linke in den Bundestag ein
Wolfratshauser „Late Night“ lockt viele Besucher an
Nachdem die Kunstmeile sechs eröffnet worden war, zog es die Besucher zur „Late Night“ in die Altstadt. Gäste, Aussteller und Veranstalter zeigten sich sehr zufrieden.
Wolfratshauser „Late Night“ lockt viele Besucher an

Kommentare