+
Am Wolfratshauser Bahnhof kam es am Samstagmittag zu einer Schlägerei.

Gruppe schreit "Nazischwein"

Vor AfD-Demos: Schlägerei am Wolfratshauser Bahnhof

Wolfratshausen - Vor den AfD-Demos in Geretsried gab es am Wolfratshauser Bahnhof eine Schlägerei. Eine Gruppe junger Männer aus dem linken Spektrum gerieten mit einem Münchner (60) aneinander.

AfD-Demos in Geretsried: Bilder von den Kundgebungen

Im Vorfeld der Demonstrationen in Geretsried ist es am Samstagmittag am Wolfratshauser Bahnhof zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen. Das berichtet die Polizei. Demnach gingen gegen 13.30 Uhr mehrere Mitteilungen über Streitigkeiten ein.

Vor Ort traf die Polizei neun komplett schwarz gekleidete junge Männer aus dem linken Spektrum sowie einen 60-jährigen Münchner an. Alle wollten laut Polizei zum Bus, um zur Demo am Neuen Platz in Geretsried zu fahren. Zum Konflikt war es offenbar gekommen, weil der Münchner die Gruppe mit seinem Handy fotografiert hatte. Daraufhin beschimpften ihn die Männer als „Nazischwein“. Im Anschluss gerieten ein Mitglied der Gruppe und der Münchner körperlich aneinandner. Ernsthaft verletzt wurde laut Polizei niemand.

Nach Feststellung der Personalien und einer Kontrolle durften alle Beteiligten nach Geretsried weiterfahren. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung und Beleidigung.

dor

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Max Mutzke auf der Loisachbühne: So war das ausverkaufte Konzert 
Max Mutzke gab sich im Rahmen des Flussfestivals die Ehre und stand kürzlich auf der Loisachbühne vor den ausverkauften Zuschauerrängen. Die waren von seinem Konzert …
Max Mutzke auf der Loisachbühne: So war das ausverkaufte Konzert 
Burgverein-Vorsitzender erklärt: Darum ist die Burg so spannend
Der Burgverein Wolfratshausen feiert fünfjähriges Bestehen. Zeit, um mit Torsten Sjöberg, dem Vorsitzenden, über das einstige Bauwerk zu sprechen – und warum es so …
Burgverein-Vorsitzender erklärt: Darum ist die Burg so spannend
Sparen mit dem Geretsrieder Familienpass: So einfach geht‘s
Auch dieses Jahr kann sich wieder jede Geretsrieder Familie mit mindestens einem Kind unter 18 Jahren einen Familienpass beim Einwohnermeldeamt ausstellen lassen.
Sparen mit dem Geretsrieder Familienpass: So einfach geht‘s
Im Fasching flogen die Fäuste
Schmerzensgeld, Dauerarrest, Alkoholverbot: Ein Bichler wurde nun dafür verurteilt, dass er auf einer Faschingsfeier mit der Faust zuschlug.
Im Fasching flogen die Fäuste

Kommentare