Bluttat vor Neuraum: Polizei fasst weitere Täter

Bluttat vor Neuraum: Polizei fasst weitere Täter

Aufruf der Polizei

Kinderwagen angefahren? Golf-Fahrer als Zeuge gesucht

Wolfratshausen - Die Polizei bittet um Mithilfe: Passanten behaupten, ein 34-Jähriger hätte beim Ausparken eine Frau mit Kinderwagen angefahren zu haben.

An Heiligabend hatte ein 34-jähriger Wolfratshauser seinen schwarzen Volvo XC 60 auf dem nördlichen Teil des Parkplatzes des Lidl-Marktes, in der Nähe der Schießstättstraße, abgestellt. Als er gegen 11.30 Uhr ausparkte, schlug die Rückfahrkontrolle des Pkw an, worauf der Mann sofort anhielt. Hinter seinem Pkw befanden sich laut Polizei mehrere Erwachsene und Kinder – dem 34-Jährigen wurde vorgehalten, den Kinderwagen angefahren zu haben.

Eine 30-jährige Frau klagte über Rückenschmerzen. Da bei der Unfallaufnahme keine Spuren festgestellt werden konnten, die auf einen Anstoß deuten, werden Zeugen gebeten, sich bei der Polizei in Wolfratshausen (Telefon 0 81 71/4 21 10) zu melden. Gesucht wird vor allem der Fahrer eines schwarzen VW Golf, der das Geschehen beobachtet haben dürfte.

cce

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Runde um den Block endet mit 58.000 Euro Schaden
Auf die „Runde um den Block“ hätten ein Heilbrunner (19) und ein Wolfratshauser (17) wohl lieber verzichten sollen. Nach dem Konsum von Alkohol und vermutlich auch …
Runde um den Block endet mit 58.000 Euro Schaden
Betrunken: Sanitäter getreten und Polizisten bespuckt
Ein mehrfach vorbestrafter 18-Jähriger aus Lenggries legte sich mit Sanitätern und Polizisten an. Vor Gericht zeigte er Reue.
Betrunken: Sanitäter getreten und Polizisten bespuckt
VW-Fahrer fährt Bub (9) an und flüchtet
Wegen Unfallflucht ermittelt derzeit die Geretsrieder Polizei: Ein unbekannter Autofahrer hat in Dietramszell einen neunjährigen Bub angefahren – und ihm nicht geholfen.
VW-Fahrer fährt Bub (9) an und flüchtet
Schuhdiebstahl in Geretsried: Weiteres Opfer meldet sich
Ein Schuhdieb treibt in Geretsried weiterhin sein Unwesen. Nun hat sich ein weiteres Opfer bei der Polizei gemeldet.
Schuhdiebstahl in Geretsried: Weiteres Opfer meldet sich

Kommentare