Per Handy ist niemand erreichbar

VW bei Aldi angefahren: Verursacher soll sich melden

Wolfratshausen - Auf einem Zettel hat der Verursacher eines Auffahrunfalls am Aldi-Parkplatz seine Daten hinterlassen. Er ist aber nicht erreichbar. Deswegen soll er sich nun bei der Polizei melden.

Sie kam am Freitag gerade vom Einkaufen nach Hause. Da bemerkte eine 47-Jährige aus Schäftlarn einen Zettel an ihrer Windschutzscheibe. Darauf standen eine Handynummer sowie der Hinweis, dass ihr Auto angefahren wurde. Da unter der angegebenen Nummer niemand erreicht wurde, bittet die Polizei, dass sich der Verursacher oder andere Zeugen telefonisch unter der Nummer 0 81 71/4 21 10 bei der Wolfratshauser Inspektion melden.Die 47-Jährige hatte ihren VW zwischen 9 und 12 Uhr auf dem Aldi-Parkplatz sowie an zwei weiteren Örtlichkeiten in Wolfratshausen geparkt. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden beträgt rund 500 Euro.

nej

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geretsrieder Student erfindet Cocktail
Man nehme Zuckerrohrschnaps, grünen Tee, Limettensaft und Stevia: Fertig ist das Getränk mit Namen "Cachazzle". Mit diesem Cocktail will der junge Student Michael Heigl …
Geretsrieder Student erfindet Cocktail
Der Wenzberg bleibt der Wenzberg - vorerst
Der Wenzberg bleibt nach einem Architekten mit nationalsozialistischer Vergangenheit benannt - zumindest vorerst. Eine Entscheidung über die Umbenennung der Straße soll …
Der Wenzberg bleibt der Wenzberg - vorerst
Tafel-Chef Peter Grooten ist verstorben
Peter Grooten wusste genau, was er wollte. Und was er wollte, das setzte er durch. Zum Glück für die Geretsrieder-Wolfratshauser Tafel. Der gebürtige Sauerländer …
Tafel-Chef Peter Grooten ist verstorben
Autohaus Kern muss schließen
Das Autohaus Kern an der Elbestraße war einst ein florierendes Unternehmen mit bis zu 40 Mitarbeitern. Doch das ist Vergangenheit. Jetzt ist der Traditionsbetrieb …
Autohaus Kern muss schließen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare