Sturz im Schneetreiben

Radfahrer verletzt: Nasenbeinbruch und Schnittwunde

Wolfratshausen - Ein Radfahrer hat sich schwere Verletzungen zugezogen. Er prallte im Schneetreiben gegen einen unbeleuchteten Pkw. Bei dem Sturz brach er sich die Nase.

Schwer verletzt hat sich ein Radfahrer (58) am Samstagabend. Laut Polizei war der Wolfratshauser gegen 18.50 Uhr im Schneetreiben vom Hatzplatz kommend in Richtung Königsdorfer Straße unterwegs. Nach Passieren der Ampel bog er in die Straße ein und prallte dort gegen den geparkten Hyundai einer Wolfratshauserin (57). Sie hatte den Wagen im eingeschränkten Halteverbot abgestellt, um eine Rollstuhlfahrerin in das dortige Anwesen zu begleiten. Der Radfahrer stürzte. Der Rettungsdienst brachte ihn wegen eines offenen Nasenbeinbruchs und einer Schnittwunde am Auge ins Kreiskrankenhaus Wolfratshausen. Der Sachschaden am Auto beläuft sich auf etwa 500 Euro, der am Rad auf gut 100 Euro. dor

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

O‘zapft is: Waldsommer Geretsried ist eröffnet
„Alles neu macht der Fahrenschon“: Mit diesen Worten eröffnete Bürgermeister Michael Müller am Freitagabend den Waldsommer Geretsried.
O‘zapft is: Waldsommer Geretsried ist eröffnet
Zwei Geretsrieder (14) schlagen auf Senior ein
Wegen einer Körperverletzung ist die Geretsrieder Polizei derzeit auf der Suche nach Zeugen. Zwei jugendliche Geretsrieder haben auf einen 76-Jährigen eingeschlagen.
Zwei Geretsrieder (14) schlagen auf Senior ein
Tennisclub Geretsried macht sich fit für die Zukunft
Um auch zukünftig gut gerüstet zu sein, hat der Tennisclub in der jüngsten Sitzung des Bauausschusses vorgefühlt, ob es möglich wäre, auf dem Spielgelände eine …
Tennisclub Geretsried macht sich fit für die Zukunft
Darum ist der Wolfratshauser SPD-Chef gegen die Sicherheitswacht
Der Stadtrat hat es beschlossen: Durch Wolfratshausen patrouilliert bald eine Sicherheitswacht. Ob sie wirklich nötig ist, darüber hat nun die Basis der Sozialdemokraten …
Darum ist der Wolfratshauser SPD-Chef gegen die Sicherheitswacht

Kommentare