Nur die Geldautomaten bleiben

Raiffeisenbank Isar-Loisachtal schließt mehrere Filialen

  • schließen

Kunden der Raiffeisenbank Isar-Loisachtal stehen künftig weniger Filialen zur Verfügung. An einigen Standorten bleiben nur noch die Geldautomaten.

Bad Tölz-Wolfratshausen – Die Raiffeisenbank Isar-Loisachtal dünnt ihr Filialnetz aus. Wie Pressesprecher Andreas Pentenrieder mitteilt, sind die Standorte Icking, Waldram, Großdingharting, Baierbrunn und Gelting zum Jahresende von Neuerungen betroffen. Die Notwendigkeit ergibt sich aus Analysen zur Kundennutzung. „Es bestand für die Bank Handlungsbedarf“, so Pentenrieder.

Filialen werden zum 31. Dezember geschlossen

„Der Vorstand und der Aufsichtsrat sind nach reiflicher Überlegung zu dem Entschluss gekommen, die drei gering frequentierten Standorte Icking, Waldram und Großdingharting zum 31. Dezember mit der nächstgelegenen Filiale zusammenzulegen“, heißt es in einer Pressemitteilung. Kunden dieser Geschäftsstellen werden künftig in den nahegelegenen Bankfilialen in Hohenschäftlarn, Wolfratshausen sowie Straßlach betreut. Bis ein neuer zentraler Platz in Icking gefunden ist, wird der Automat in den alten Räumlichkeiten weiterbetrieben. Die Geldautomaten in Waldram und Großdingharting bleiben in den bisherigen Geschäftsräumen.

Öffnungszeiten werden „angepasst“

Außerdem wird die Raiffeisenbank Isar-Loisachtal die Öffnungszeiten der Filialen in Baierbrunn und Gelting „anpassen“. Beide Standorte werden ab Januar 2018 von einem Team betreut. Baierbrunn wird am Montag, Mittwoch und Freitag geöffnet sein, die Bank in Gelting am Dienstag und Donnerstag.

Bankvorstand Uwe Massong betont, dass wegen der Filialschließungen keine betriebsbedingten Kündigungen nötig seien. Durch die Neuausrichtung der Bank würden andere Arbeitsplatzprofile entstehen, etwa im Kundenservice-Center. „Dort schaffen wir eine bessere Erreichbarkeit, sowohl telefonisch als auch per E-Mail und Chat.“ Durch diese Maßnahmen passe die Raiffeisenbank Isar-Loisachtal ihr Filialmodell an die Herausforderungen der Gegenwart an, nutze aber auch die Chancen der Digitalisierung für sich und ihre Kunden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum wird die Sicherheitswacht weitergeführt
Katja Jasper ist absolut überzeugt von ihrer Arbeit. „Wir bekommen eine tolle Resonanz von den Bürgern“, sagt die Irschenhauserin. Jasper ist eine der vier …
Darum wird die Sicherheitswacht weitergeführt
Schmieden für den Frieden: In Münsing entstehen besondere Nägel
In der Werkstatt des Degerndorfer Schmiedemeisters Tom Carstens entstehen sogenannte Friedensnägel. Sie werden Ende September in der Kölner Dombauhütte für einen guten …
Schmieden für den Frieden: In Münsing entstehen besondere Nägel
Musikanten feiern in Eurasburg: Es ging heiß her
Beim Festzug zum „Musifest mit Bezirksmusikfest Isar-Mangfall“ in Eurasburg saß jeder Ton und auch im Festzelt wurde ausgiebig gefeiert. An einem Abend flogen sogar die …
Musikanten feiern in Eurasburg: Es ging heiß her
Geheimnisvoller Straßenstrich in Wolfratshausen
Der weiße Strich ist mehrere Kilometer lang. Er beginnt in Wolfratshausen und endet in der Gemeinde Münsing. Die Polizei ermittelt aber nicht, sondern drückt die Augen …
Geheimnisvoller Straßenstrich in Wolfratshausen

Kommentare