1. Startseite
  2. Lokales
  3. Geretsried-Wolfratshausen
  4. Wolfratshausen

Rathauscafé in Wolfratshausen öffnet: Termin steht fest - das neue Konzept auch

Erstellt:

Von: Dominik Stallein

Kommentare

Das Team des Rathauscafes
Das „Rat.Haus.Café“ von Hans-Joachim (mit Tochter Clara) und Michaela Kunstmann (2. v. re.) steht kurz vor der Eröffnung. Mit auf dem Bild sind die Mitarbeiter (v. li.) Michael Scholz, Michael Räß und Janina Haßlauer. © Sabine Hermsdorf-Hiss

Das Café im Rathauskomplex eröffnet im September, mit einem neuen Namen und einem neuen Konzept. Vom Frühstück bis zum Cocktail ist viel geboten.

Wolfratshausen – Ein älteres Pärchen steht im Eingang. Nach dem Einkaufsbummel möchten die beiden einen Blick in das neue Café werfen. Sie sehen graue Fliesen und hellbraunes Parkett, eine lange Bankreihe an der Wand und eine halbfertige Bar. Sie blicken auf eine neue Zapfanlage, eine schicke Kuchenvitrine und einen Ausschank, der auf seine Verkleidung wartet. Noch ist das Rathauscafé eine Baustelle – in wenigen Wochen soll sich das ändern.

Rathauscafé in Wolfratshausen öffnet: Termin steht fest - das neue Konzept auch

Wie Michaela und Hans-Joachim Kunstmann beim Besuch unserer Zeitung erklären, steht der Eröffnungstermin bereits fest: Pünktlich zum Wirtefest am Samstag, 17. September, wird bei Paella, spanischer Live-Musik und dem einen oder anderen Cocktail gefeiert. Bis dahin steht viel Arbeit an. „Es wird sportlich – aber es wird“, sagt Michaela Kunstmann. Auch wenn augenscheinlich im Gastraum noch vieles fehlt, „wir sind gut in der Zeit“.

Wolfratshausen: Hans-Joachim und Michaela Kunstmann eröffnen das Rathauscafe neu - „es ist schlichter“

Schon jetzt zeigt sich, dass das Geschäftsführer-Duo nicht nur den Namen des Lokals etwas wandelt – „Rat.Haus.Café“ wird auf den Schildern stehen –, sondern auch die Optik massiv verändert: „Es ist schlichter“, sagt Hans-Joachim Kunstmann. Nur an der Decke, wo jetzt noch nackte Glühbirnen hängen, will er mehr oder weniger pompöse Kronleuchter anbringen. Ansonsten soll das Lokal weitestgehend ohne kitschige Deko auskommen. „Wir machen es nicht so sehr kuschelig.“ Zweckmäßig könnte man Kunstmanns Vorstellungen stattdessen nennen – das hat einen Grund: Im Café soll sieben Tage die Woche etwas geboten sein. Vom Frühstück am Wochenende über Mittagstisch-Angebote und Kaffee und Kuchen bis hin zu Cocktails am Abend. Atmosphärisch ist eine so große Bandbreite eine Gratwanderung. „Das Outfit wird so, dass wir variabel sein können“, sagt der Geschäftsführer – für Kuchen-Nachmittage genauso wie für ein „gepflegtes Glas Wein“ am Freitagabend, wie Michaela Kunstmann ergänzt.

Frühstück, Kuchen und Cocktails: Im Rathauscafe Wolfratshausen soll immer etwas geboten sein

Mit einer kleinen Standard-Karte möchte das Café an den Start gehen. „Dazu machen wir wöchentlich wechselnde Gerichte“, erklärt die Betreiberin – mit saisonalen und regionalen Zutaten, darauf legt sie Wert. Die Kuchen werden selbstgemacht, „und wir haben tolle Lieferanten aus der Region“. Während viele Gastronomen händeringend nach Personal suchen, hat das neue Café bereits sein Kern-Team gefunden. „Ein paar Aushilfen werden wir aber noch einstellen“, sagt der Geschäftsführer.

Alle Nachrichten aus Wolfratshausen lesen Sie hier.

Die Vorfreude auf die Eröffnung ist den neuen Betreibern anzusehen. Seit über einem Jahr steht fest, dass sie das Lokal übernehmen werden. Der Bürgermeister stellte die Kunstmann Food & Hotel GmbH als Pächter für die Immobilie bereits im April 2021 vor. Damals äußerten Rathauschef und Betreiber-Duo die Hoffnung, dass das neue Café schon im August 2021 starten könnte. Seitdem ist viel passiert: Lieferengpässe bei einzelnen Bauteilen sorgten für Verzögerungen, große Umbauten an der Elektronik und im Keller zogen den Bau in die Länge. Es wurden komplett neue Kühlanlagen und eine aufwendige Entlüftungsanlage eingebaut.

Wirtefest zur Eröffnung: Rathauscafe Wolfratshausen macht bald wieder auf

Nun richten die Pächter den Blick nach vorne. Sie sprechen über das Wirtefest und eine weitere, kleine Feier mit geladenen Gästen und kleinen Snacks, mit der sie in eine neue Ära des Rathauscafés starten möchten. Sie erklären, dass sie ein Treffpunkt sein möchten für Leute, die sich gemütlich mit Freunden treffen wollen, und erzählen von einem Bücherschrank, den sie im Café aufstellen werden und den die Stadtbücherei regelmäßig aktualisieren wird. Sie plaudern von Motto-Abenden und lauen Sommerabenden im Rathausinnenhof. „Wir freuen uns, wenn wir loslegen können“, sagt Michaela Kunstmann.

Auch interessant

Kommentare