1. Startseite
  2. Lokales
  3. Geretsried-Wolfratshausen
  4. Wolfratshausen

Zug und Bus zusammengestoßen: Zum Glück nur eine Übung

Erstellt:

Von: Sabine Hermsdorf-Hiss

Kommentare

Rettungskräfte kümmern sich bei einer 24-Stunden-Übung um Laiendarsteller, die Verletzte spielen
Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Zug und einem Bus in Benediktbeuern wurden die Rettungskräfte am Wochenende gerufen. © Sabine Hermsdorf-Hiss

Jede Menge Blaulicht war am Samstag im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen unterwegs. Dahinter steckte eine realitätsnahe 24-Stunden-Übung im Katastrophenschutz.

Bad Tölz-Wolfratshausen - Eine 24-Stunden-Übung im Katastrophenschutz führte der BRK-Kreisverband an diesem Wochenende durch. Die nachgestellten Szenarien waren über den gesamten Landkreis verteilt.

Rettungskräfte für Übung 24 Stunden im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen im Einsatz

Im Einsatz waren Einheiten des Katastrophenschutzes, Kräfte der Berg- und der Wasserwacht, sowie Rettungsdienst, Polizei und die örtlichen Feuerwehren. Sie wurden zu einem schweren Unfall in Quarzbichl gerufen, zu einer Grillparty mit Schwerverletzten nach einer Explosion am Kirchsee sowie einem Zusammenstoß zwischen einem Zug und einem Bus in Benediktbeuern.

Um die Einsätze so realistisch wie möglich darzustellen, hatte das Team der BRK-Notfalldarstellung zahlreiche Laiendarsteller entsprechend ihren angenommenen Verletzungen geschminkt (Bericht folgt).

sh

Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s auch in unserem regelmäßigen Wolfratshausen-Geretsried-Newsletter.

Auch interessant

Kommentare