+
Aus einem Audi A 6 wurde quasi ein Audi A3 als der Heilbrunner dagegen fuhr.

19-Jähriger hatte Alkohol und Drogen im Blut

Runde um den Block endet mit 58.000 Euro Schaden

  • schließen

Auf die „Runde um den Block“ hätten ein Heilbrunner (19) und ein Wolfratshauser (17) wohl lieber verzichten sollen. Nach dem Konsum von Alkohol und vermutlich auch Drogen richteten sie mit einem Unfall 58.000 Euro Schaden an.

Wolfratshausen - Laut Polizei gaben sich die beiden in der Nacht auf Mittwoch zunächst dem Alkoholgenuss hin. „Gegen 2.15 Uhr fiel dem 19-jährigen dann ein, dass man mit dem Auto noch eine Runde ,um den Block´ drehen könnte“, berichtet Polizeihauptkommissar Michael Bayerlein. 

Hierzu fuhr er die Weidacher Hauptstraße entlang, kam dabei aufgrund überhöhter Geschwindigkeit und vermutlich dem Alkoholeinfluss nach rechts von der Fahrbahn ab und rammte frontal einen ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkten Audi. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Wagen des 19-Jährigen weiter über den rechten Gehweg und landete anschließend in einem Gartenzaun. Die beiden jungen Männer erlitten Prellungen und wurden im Krankenhaus Wolfratshausen ambulant versorgt. 

Gegenüber der Polizei räumte der 19-Jährige ein, dass er Alkohol getrunken hat. Ein Test ergab über ein Promille. Desweiteren ergaben sich Hinweise auf die Aufnahme von Drogen. Ein Test bestätigte dies auch. Die Beamten stellten seinen Führerschein sicher.

Bei dem Unfall entstand an beiden Autos Totalschaden. Er beträgt am Audi etwa 50.000 Euro und am Wagen des 19-Jährigen 8000 Euro. Gegen ihn wird ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein klares Ja zum Hallenbad
Wolfratshausen/Egling - Was lange währt, wird endlich gut: Auch in den  skeptischen Kommunen Egling und Wolfratshausen ist den höheren Kosten für das gemeinsame …
Ein klares Ja zum Hallenbad
Hartz IV-Paar aus München feiert große Hochzeit - und prellt die Zeche
Es sollte der schönste Tag im Leben sein – und endet jetzt vor Gericht. Ein Paar feierte eine festliche Hochzeit, aber zahlte die Rechnung beim Wirt nicht.
Hartz IV-Paar aus München feiert große Hochzeit - und prellt die Zeche
Grundsatzdebatte um Surfwelle
Wolfratshausen - Die seit Jahren diskutierte künstliche Surfwelle stand in der Stadtratssitzung am Dienstagabend auf Messers Schneide. CSU- und SPD-Fraktion beklagten …
Grundsatzdebatte um Surfwelle
Betrunkene Odysee endet im Bach - Geländewagenfahrer mit kuriosem Geständnis
Auf die Idee muss man erst mal kommen: Ein Berliner ist im betrunkenen Zustand am Mittwochabend in Einöd querfeldein gefahren. Am Schluss kippte er in den Zeller Bach. …
Betrunkene Odysee endet im Bach - Geländewagenfahrer mit kuriosem Geständnis

Kommentare