+
Angst um die „grüne Lunge“: Der Bau einer Tagesklinik würde einen massiven Eingriff in den Park bedeuten.

Kein Rederecht für Bürger

Schwimmbad und Klinik-Park: Landrat kommt in den Stadtrat

Josef Niedermaier soll im Mai Gast im Stadtrat sein. Die Kommunalpolitiker wollen mit dem Landrat über das interkommunale Hallenbad sowie die psychiatrische Tagesklinik sprechen, die im Park der Kreisklinik entstehen soll.

Teile des Parks müssten dafür weichen, was zu einer Unterschriftenaktion sowie Kritik durch die Bewohnervertretung des angrenzenden Seniorenwohnheims am Moosbauerweg führte. Das Gespräch mit dem Landrat wird vermutlich Teil der öffentlichen Sitzung sein. Ein Rederecht für Bürger, das Dr. Hans Schmidt ins Spiel gebracht hatte, wird es nicht geben. Der Grünen-Stadtrat regte jüngst im Stadtrat gar eine Sondersitzung an. „Es gibt schließlich noch mehr Themen, über die wie sprechen können, etwa die Flüchtlingshilfe, die Verschleppung der Entscheidung über die Entwässerung des Golfplatzes oder die Blockadehaltung des Landratsamts bezüglich Radschutzstreifen, Kreisel und Ampelschaltungen“, erläuterte Schmidt. 

Bürgermeister Klaus Heilinglechner dagegen will es bei den zwei Themen Hallenbad und Ärztehaus in einer regulären Sitzung belassen und Bürgern kein Rederecht einräumen.

fla

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Das Geretsried des 21. Jahrhunderts“
Der Stadtrat hat dem Krämmel-Bau am Karl-Lederer-Platz mit großer Mehrheit zugestimmt. Zuvor hielt der Bürgermeister eine leidenschaftliche Rede
„Das Geretsried des 21. Jahrhunderts“
„Eine Störung, aber nichts Dramatisches“
6,5 Hektar zerstörte Vegetation, ein Sachschaden in Höhe von mehreren 10.000 Euro: Der Brand am Mittwoch in den Isarauen war schlimm, aber die Natur wird sich bald …
„Eine Störung, aber nichts Dramatisches“
Pflanzaktion im Bergwald
50 Elsberren und 50 Tannen werden im Wolfratshauser Bergwald gepflanzt. Alle Waldfreunde sind aufgerufen, sich an der Pflanzaktion zu beteiligen.
Pflanzaktion im Bergwald
„Anarchisch glücklich sein“
Ganz Deutschland hat seine Melodien im Ohr: Hans Franek hat die Hymne des FC Bayern („Stern des Südens“) produziert, er komponiert Filmmusik und Werbejingles für …
„Anarchisch glücklich sein“

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare