+

Polizisten in Einsatz beschimpft

Schlägerei vor Disco: „Wir wollen keine Bullenschweine“

Wolfratshausen – Der Heilige Abend war kaum verstrichen, da kam es vor einer Diskothek im Gewerbegebiet zu einer folgenschweren Schlägerei. Die Polizisten mussten sich vor Ort beschimpfen lassen.

Der Streit entzündete sich am Samstagmorgen gegen 1.45 Uhr vor der Diskothek am Hans-Urmiller-Ring. Zwei Geretsrieder, 19 beziehungsweise 20 Jahre alt, griffen aus noch unbekanntem Grund einen 19-jährigen Wolfratshauser an. „Der ging bei der Attacke zu Boden, doch die beiden Geretsrieder traten und schlugen weiter auf den am Boden liegenden Geschädigten ein“, berichtet Oberkommissar Reinhard Jedersberger. Schließlich gelang dem jungen Wolfratshauser die Flucht zu der nur wenige hundert Meter vom Tatort entfernten Polizeiinspektion. Jedersberger: „Bei den sofort eingeleiteten Ermittlungen vor Ort mussten sich die eingesetzten Polizisten aus einer Gruppe von zirka 30 Personen heraus lautstark mit ,A.C.A.B.‘ und ,Wir wollen keine Bullenschweine‘ beschimpfen lassen.“ Die Abkürzung „A.C.A.B.“ steht für die englischsprachige Parole „All Cops Are Bastards“, wörtlich „Alle Polizisten sind Bastarde“. Die Beleidigung wird häufig von Fußball-Hooligans verwendet. Im Einsatz vor der Diskothek waren sechs Beamte der Polizeiinspektionen Wolfratshausen, Geretsried und Penzberg.

Das 19-jährige Prügelopfer wurde im Gesicht verletzt und nach der Erstversorgung von Kräften des BRK in die Wolfratshauser Kreisklinik gebracht. Die Polizei hat ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet. Augenzeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0 81 71/ 4 21 10 zu melden.

cce

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bootfahrverbot auf der Isar aufgehoben
Boote dürfen die Isar wieder befahren. Das Landratsamt hat das Verbot nun auch im Nordlandkreis aufgehoben.
Bootfahrverbot auf der Isar aufgehoben
Geothermie: Was ist was? So sieht der Bohrturm aus
Was ist was? Wir haben uns die Geothermie-Anlage der Enex Power Germany auf dem Hofgut Breitenbach bei Gelting einmal ganz genau angeschaut.
Geothermie: Was ist was? So sieht der Bohrturm aus
Trotz geringer Waldschäden ist Vorsicht geboten
Nach dem Unwetter am Wochenende machen die Förster im Landkreis Kassensturz - und sind erleichtert. Die Schäden im Wald sind überschaubar.
Trotz geringer Waldschäden ist Vorsicht geboten
Erste Bewerbungen für Wolfratshauser Sicherheitswacht
Noch vor dem Weihnachtsfest soll in Wolfratshausen eine Sicherheitswacht installiert sein. „Ein sportliches Ziel“, räumt Andreas Czerweny, Leiter der örtlichen …
Erste Bewerbungen für Wolfratshauser Sicherheitswacht

Kommentare