+

Polizisten in Einsatz beschimpft

Schlägerei vor Disco: „Wir wollen keine Bullenschweine“

Wolfratshausen – Der Heilige Abend war kaum verstrichen, da kam es vor einer Diskothek im Gewerbegebiet zu einer folgenschweren Schlägerei. Die Polizisten mussten sich vor Ort beschimpfen lassen.

Der Streit entzündete sich am Samstagmorgen gegen 1.45 Uhr vor der Diskothek am Hans-Urmiller-Ring. Zwei Geretsrieder, 19 beziehungsweise 20 Jahre alt, griffen aus noch unbekanntem Grund einen 19-jährigen Wolfratshauser an. „Der ging bei der Attacke zu Boden, doch die beiden Geretsrieder traten und schlugen weiter auf den am Boden liegenden Geschädigten ein“, berichtet Oberkommissar Reinhard Jedersberger. Schließlich gelang dem jungen Wolfratshauser die Flucht zu der nur wenige hundert Meter vom Tatort entfernten Polizeiinspektion. Jedersberger: „Bei den sofort eingeleiteten Ermittlungen vor Ort mussten sich die eingesetzten Polizisten aus einer Gruppe von zirka 30 Personen heraus lautstark mit ,A.C.A.B.‘ und ,Wir wollen keine Bullenschweine‘ beschimpfen lassen.“ Die Abkürzung „A.C.A.B.“ steht für die englischsprachige Parole „All Cops Are Bastards“, wörtlich „Alle Polizisten sind Bastarde“. Die Beleidigung wird häufig von Fußball-Hooligans verwendet. Im Einsatz vor der Diskothek waren sechs Beamte der Polizeiinspektionen Wolfratshausen, Geretsried und Penzberg.

Das 19-jährige Prügelopfer wurde im Gesicht verletzt und nach der Erstversorgung von Kräften des BRK in die Wolfratshauser Kreisklinik gebracht. Die Polizei hat ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet. Augenzeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0 81 71/ 4 21 10 zu melden.

cce

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Waldram wird im Verkehr ersticken“
Der Bund Naturschutz kritisiert die beschlossene Bebauung der so genannten Coop-Wiese in Waldram. Der Stadtteil, in dem rund 4500 Menschen leben, werde „im Verkehr …
„Waldram wird im Verkehr ersticken“
Beeindruckt von der Flößer-Tradition
Die Johanni-Floßprozession auf der Loisach lockte am Samstagabend tausende Zuschauer an. Auf einem der drei Festflöße saß als Ehrengast Mauro Iacumin, Bürgermeister von …
Beeindruckt von der Flößer-Tradition
Streckenrekord trotz Kaugummi-Effekt
Daniel Götz läuft Schlierseer Halbmarathon in 1:13 Stunden – Lenggrieserin Amanda Reiter gewinnt Frauen-Wertung
Streckenrekord trotz Kaugummi-Effekt
Übergangslösung zum Wohlfühlen
Ein Rundgang durch den Interimsbau. Während der Sanierung werden die Schüler im Container unterrichtet.
Übergangslösung zum Wohlfühlen

Kommentare