+
„Everybody wants to go heaven, nobody wants to die“: Diese Botschaft sprühte ein Unbekannter an die Wand der Dreifach-Turnhalle am Hammerschmiedweg. Gegen ihn wurde Anzeige erstattet. 

Überpinseln oder stehen lassen?

Schmierereien an Sporthalle: Entfernen wäre sehr teuer

  • schließen

Wolfratshausen – Ein großes Mitteilungsbedürfnis hatte offensichtlich ein Sprayer in Wolfratshausen. Er „verzierte“ die Dreifach-Turnhalle am Hammerschmiedweg mit etwas merkwürdigen Botschaften.

„Ich Tarzan, Du Jane“ und „Everybody wants to go to heaven, nobody wants to die“, was übersetzt so viel heißt wie „Jeder will in den Himmel kommen, aber keiner will sterben“. Bauamtsleiter Dieter Lejko hat gegen den unbekannten Täter Anzeige bei der Polizei erstattet. Für Lejko stellt sich nun die Frage: Soll er die Aufschriften überpinseln oder stehen lassen?

Der Baumamtsleiter ist sich noch unschlüssig. Auf der einen Seite sind die Schmierereien keine Zierde für die Halle. Auf der anderen Seite wäre eine Entfernung recht teuer – Lejko kalkuliert mit Kosten in Höhe von 1000 bis 3000 Euro. Zudem hält er die Botschaften für nicht schlimm: „Das sind ja keine rechtsradikalen oder rassistischen Sprüche.“ Die Aufschriften seien zudem nicht auf den ersten Blick sichtbar und damit „nicht extrem störend“. Was hinzu kommt: Wenn eine Wand geweißelt wird, dauert es oft nicht lange, bis sich der nächste Sprayer mit Aufschriften verewigt. „Keine Ahnung, was wir jetzt machen“, sagt Lejko.

Die Sporthalle ist laut Lejko das einzige Gebäude, an dem es größere Probleme mit Schmierereien gibt: „Da gibt es immer wieder Leute die aufs Dach klettern – was eigentlich verboten ist.“  pr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Lehrer mit Humor und Herzenswärme
Geretsried - Bei einem Gedenkgottesdienst in der Kirche Heilige Familie hat die Schulfamilie des Geretsrieder Gymnasiums Abschied von Korbinian Sailer genommen. Der …
Ein Lehrer mit Humor und Herzenswärme
Stadtgeschichte als Kinderbuch
Geretsried - Die Geschichte von Geretsried ist eine ganz besondere. Sie soll jetzt Kindern in einem speziell auf sie zugeschnittenen Buch nahe gebracht werden. Im …
Stadtgeschichte als Kinderbuch
Sterbelieder fürs Leben
Icking - Der Volkstrauertag endet am Sonntagabend in der evangelischen Auferstehungskirche so tröstlich wie unterhaltsam. Der Künstlertrio Marianne Sägebrecht, Andy …
Sterbelieder fürs Leben
Das mögen Jugendliche an Geretsried
Das Waldfest, die Isar und verfallene Bunker: Der Fotoclub Geretsried hat mit dem Trägerverein Jugendarbeit einen Fotowettbewerb ausgeschrieben. Die eingesendeten Bilder …
Das mögen Jugendliche an Geretsried

Kommentare