+
Von einem fahrenden Lkw erfasst und zu Boden geschleudert: Das passierte am Dienstag einer 65-jährigen Wolfratshauserin. Der Unfall ereignete sich auf einem Einkaufsmarktgelände an der Margeritenstraße.

65-Jährige liegt unter Lkw

Schwerer Unfall: Lkw rammt Ehepaar auf Parkplatz

  • schließen

Wolfratshausen - Schwerer Unfall in Wolfratshausen: Am Dienstag hat ein Lkw-Fahrer (27) ein Ehepaar auf einem Supermarkt-Parkplatz erfasst. Die Ehefrau kam unter dem Lkw zum Liegen.

Dramatische Szenen auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktgeländes an der Margeritenstraße: Ein 27-jähriger Lkw-Fahrer aus Königsbrunn hat am Dienstagmorgen gegen 8.20 Uhr ein Ehepaar erfasst. Das meldet die Wolfratshauser Polizei.

Ehepaar läuft vor fahrenden Lkw

Demnach war der Mann mit seinem Lkw der Marke MAN samt Anhänger auf dem Parkplatz in Richtung der dortigen Ladezone unterwegs. Zeitgleich wollten zwei Fußgänger vor dem fahrenden Lkw vorbeigehen. Der 27-Jähriger konnte sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig anhalten - er erfasste das Ehepaar, 73 und 65 Jahre alt.

Frau bleibt unter Lkw liegen

Die 65-jährige Ehefrau wurde zu Boden geschleudert und kam unter dem Lkw zum Liegen. Umgehend wurden sowohl der Rettungsdienst, als auch die Freiwillige Feuerwehr Wolfratshausen alarmiert, die mit 25 Kameraden anrückte. Die ehrenamtlichen Helfer sicherten den LKW gegen eventuelles Wegrollen und holten die verletzte Frau unter dem Fahrzeug hervor. „Man kann wirklich sagen, dass die Dame einen guten Schutzengel hatte“, zeigt sich Zweiter Kommandant Hans Fagner erleichtert, der ebenso wie Kreisbrandinspektor Christian Sydoriak vor Ort war.

Die Frau erlitt schwere, aber nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei keine lebensgefährlichen Verletzungen. Der Ehemann wurde leicht verletzt, der Lkw-Fahrer erlitt einen Schock. Alle drei Personen wurden zur Behandlung ins Wolfratshauser Kreiskrankenhaus gebracht, meldet die Polizei.

Bilder vom Unfallort

Bilder: Lkw rammt Person an Supermarkt-Parkplatz

dor

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Wenzberg bleibt der Wenzberg - vorerst
Der Wenzberg bleibt nach einem Architekten mit nationalsozialistischer Vergangenheit benannt - zumindest vorerst. Eine Entscheidung über die Umbenennung der Straße soll …
Der Wenzberg bleibt der Wenzberg - vorerst
Tafel-Chef Peter Grooten ist verstorben
Peter Grooten wusste genau, was er wollte. Und was er wollte, das setzte er durch. Zum Glück für die Geretsrieder-Wolfratshauser Tafel. Der gebürtige Sauerländer …
Tafel-Chef Peter Grooten ist verstorben
Autohaus Kern muss schließen
Das Autohaus Kern an der Elbestraße war einst ein florierendes Unternehmen mit bis zu 40 Mitarbeitern. Doch das ist Vergangenheit. Jetzt ist der Traditionsbetrieb …
Autohaus Kern muss schließen
Karl-Lederer-Platz: Grundwasserproblem schlägt Wellen
Geretsried - „Warum baut man keinen Regenwasserkanal?“, fragte Doris Semmler am Stammtisch des CSU-Ortsverbands am Sonntag im Gasthof Geiger. Die Vertreterin der …
Karl-Lederer-Platz: Grundwasserproblem schlägt Wellen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare