+
Wolfratshausen und Geretsried gemeinsam: Das neue Logo der HSG-Handballer soll laut Udo Klünsch auch „Stärke und Selbstbewusstsein“ symbolisieren.

Gemeinsam Stärke zeigen

Neues Logo der HSG Isar-Loisach präsentiert

Wolfratshausen/Geretsried: Die Handballspielgemeinschaft Isar-Loisach hat ein neues Logo. Entworfen hat es der ehemalige Wölfe-Torhüter Udo Klünsch. Leicht fiel ihm die Arbeit nicht.

Die Handballspielgemeinschaft (HSG) Isar-Loisach treibt ihre Neuausrichtung voran. Von nun an treten die Handballer mit einem neuen Logo auf. „Ein ganz wichtiger Schritt für unsere weiteren Planungen“, betont Vorsitzender Dr. Peter Seemann. Seit der Neuwahl des Vorstands Anfang Mai war der künftige Vereinsauftritt ein Thema in den Arbeitskreisen – und damit auch das Logo. Als Kopf hinter dem Projekt wurde mit Udo Klünsch ein ehemaliger Handball-Torhüter des TSV Wolfratshausen gefunden. „Wir hatten zu meiner aktiven Zeit eine tolle Mannschaft“, berichtet der 59-Jährige, „der Handball hat mir viel gegeben.“ Mit seinem ehrenamtlichen Engagement bei der HSG möchte der Freiberufler etwas zurückgeben.

Klünsch erstellt für Unternehmen Konzepte, wie diese ihren Markenauftritt gestalten können. Der Auftrag für die HSG war nicht leicht, meint der Wolfratshauser: „Gerade bei einem neuen Vereinslogo gilt es, von allen – Fans, Spielern und Verantwortlichen – Zustimmung zu erhalten.“ Es sieht so aus, als sei ihm das mit seiner Kreation gelungen: Der HSG-Vorstand hat seinem Vorschlag begeistert zugestimmt. Wichtig war dem 59-Jährigen, das Miteinander von Wolfratshausen und Geretsried auszudrücken. „Die drei sich überlappenden starken Buchstaben der Handballspielgemeinschaft werden von einem dynamischen Ball gehalten. Gemeinsam ist man stark.“ Inspirieren ließ er sich von einem Mannschaftsfoto der Bayernliga-A-Junioren. „Ein außergewöhnliches und starkes Team“, sagt Klünsch. Das soll auch das neue Logo unterstreichen: „Stärke und Selbstbewusstsein. Es soll sagen: Wir können etwas, wir haben Charakter.“ Mit dem neuen Vereinslogo geht die HSG die nächsten Projekte an. Dazu gehören unter anderem die Anschaffung neuer Trikots, Werbebanner sowie die Optimierung der Homepage und -Facebookseite.

red

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wenn das Geld zum Kindsein fehlt
Jedes fünfte Kind in Deutschland lebt über mindestens fünf Jahre dauerhaft oder wiederkehrend in Armut. Es kann nicht aufwachsen wie Gleichaltrige. Das ist auch im …
Wenn das Geld zum Kindsein fehlt
Der Schlangenmann: Dieser Geretsrieder ist ein Reptilienexperte 
Der Geretsrieder Clemens Drieschner ist ein Reptilienexperte in der Region. Fundtiere landen meist bei ihm. Er erzählt von Härtefällen und dem Reptilienmarkt, der gerade …
Der Schlangenmann: Dieser Geretsrieder ist ein Reptilienexperte 
Tapfere Gegenwehr in Unterzahl
Bei ihrem 5:2-Heimsieg schlagen die  Geretsrieder River Rats die EHF Passau mit Glück und Geschick.
Tapfere Gegenwehr in Unterzahl
Weißer Ring und Polizei reichen sich die Hand
Der Weiße  Ring und die Polizei wollen bei der Opferhilfe intensiver zusammenarbeiten. Nun gab es einen Runden Tisch in Wolfratshausen.
Weißer Ring und Polizei reichen sich die Hand

Kommentare