+

Feuerwehr im Einsatz

Silvester: Gefährliche Situation für alle Beteiligten

  • schließen

Wolfratshausen – Der Neujahrstag begann für die Freiwillige Feuerwehr Wolfratshausen früh: Gegen 1 Uhr fing am Untermarkt ein Müllcontainer Feuer. Kommandant Andreas Spohn schildert den Einsatz.

Andreas Spohn Kommandant derWolfratshauser Feuerwehr

Ein Übergreifen der Flammen vom Müllcontainer auf ein Mehrfamilienhaus konnte glücklicherweise verhindert werden. Um zur Einsatzstelle zu kommen, mussten sich die Kameraden allerdings mit einigen Problemen auseinander setzen. 

Herr Spohn, was waren das für Schwierigkeiten?

Die Kameraden fahren bei Alarm in ihren Privat-Autos ins Gerätehaus. In der Silvesternacht mussten sie auf den Straßen regelrecht in Schlangenlinien durch die Feierenden kämpfen, durch abgebrannte Raketen, Böller und Dreck. Keine ungefährliche Situation für alle Beteiligten.

Ist dabei etwas passiert?

Ja, die Autoreifen am Fahrzeug eines Kameraden wurden durch Glasscherben aufgeschlitzt. Leider passiert es immer wieder, dass leere Flaschen einfach auf die Straße geworfen werden. Natürlich geht auch die eine oder andere zu Bruch, wenn sie für Raketen als Abschussrampe benutzt wurde.

Und bei der Einsatzfahrt selbst?

Ist es auch nicht viel anders. Ein weiterer Gefahrenpunkt ist zudem noch der Rauchnebel, oft ist die Sicht gleich Null. Manche registrieren nicht einmal, dass wir gerade zu einem Einsatz fahren und bleiben auf der Fahrbahn stehen oder wechseln unvermittelt die Straßenseite. Was da passieren kann, möchte ich gar nicht ausmalen.

sh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Max Mutzke auf der Loisachbühne: So war das ausverkaufte Konzert 
Max Mutzke gab sich im Rahmen des Flussfestivals die Ehre und stand kürzlich auf der Loisachbühne vor den ausverkauften Zuschauerrängen. Die waren von seinem Konzert …
Max Mutzke auf der Loisachbühne: So war das ausverkaufte Konzert 
Burgverein-Vorsitzender erklärt: Darum ist die Burg so spannend
Der Burgverein Wolfratshausen feiert fünfjähriges Bestehen. Zeit, um mit Torsten Sjöberg, dem Vorsitzenden, über das einstige Bauwerk zu sprechen – und warum es so …
Burgverein-Vorsitzender erklärt: Darum ist die Burg so spannend
Sparen mit dem Geretsrieder Familienpass: So einfach geht‘s
Auch dieses Jahr kann sich wieder jede Geretsrieder Familie mit mindestens einem Kind unter 18 Jahren einen Familienpass beim Einwohnermeldeamt ausstellen lassen.
Sparen mit dem Geretsrieder Familienpass: So einfach geht‘s
Im Fasching flogen die Fäuste
Schmerzensgeld, Dauerarrest, Alkoholverbot: Ein Bichler wurde nun dafür verurteilt, dass er auf einer Faschingsfeier mit der Faust zuschlug.
Im Fasching flogen die Fäuste

Kommentare