+
Neue Doppelspitze: Gabriele Skiba hat den Vorsitz des SPD-Ortsvereins übernommen. Zu ihrem Stellvertreter wählten die Mitglieder Peter Fasching. 

Wolfratshauser Sozialdemokraten

Gabriele Skiba übernimmt - vorläufig

Wolfratshausen - Gabriele Skiba hat einen „befristeten Arbeitsvertrag“ unterschrieben. Sie hat den Vorsitz des SPD-Ortsvereins Wolfratshausen übernommen. Bis Juni 2017 müssen die Genossen allerdings einen Nachfolger finden.

Nach dem für viele überraschenden Rücktritt der Vorsitzenden Hans Gärtner und Martina Backhaus-Hennemann war guter Rat zunächst teuer. Schließlich bat der Restvorstand Gabriele Skiba, als Vorsitzende zu kandidieren. Sie habe sich „geschmeichelt“ gefühlt, räumte Skiba in der außerordentlichen Mitgliederversammlung der SPD im Wirtshaus Flößerei ein. Aber sie habe sich auch nicht des Gefühls erwehren können, ein „Notnagel“ zu sein. „Doch ich springe gerne ein“, sagte Skiba vor 25 Mitgliedern, sie werde die Aufgabe „mit Freude“ angehen. Das heiße in erster Linie: „Leiten und lenken im Hintergrund.“

Gabriele Skiba ist ein politisches Urgestein

Kreisrätin Skiba („ich bin Anfang des 60plus-Alters“) zählt zum politischen Urgestein der Sozialdemokraten im Landkreis. Das Parteibuch nahm sie vor 25 Jahren entgegen, schon von 1996 bis 2000 war sie Vorsitzende des Wolfratshauser Ortsvereins. Die ehemalige Qualitätsmanagerin und Betriebsrätin bei der Firma Siemens war SPD-Kreisvorsitzende und bewarb sich bei der Kommunalwahl 2014 als Landrätin. „Bei Dir wissen wir, was wir haben“, stellte Stadträtin Roswitha Beyer fest.

Im Sommer ist Schluss, da muss ein Nachfolger her

Skiba sei „ein Glücksfall“ für den Ortsverein, urteilte der SPD-Kreisvorsitzende Wolfgang Werner. Sie kenne die Region, die Menschen und wisse, wie die Kommunalpolitik tickt. Skiba sieht sich selbst allerdings als Interimslösung. Sie werde das Amt für die restliche Laufzeit der Legislaturperiode des zurückgetretenen Hans Gärtners übernehmen – doch im Sommer nächsten Jahres sei Schluss. Beyer und Werner dankten Hans Gärtner für seine Arbeit. „Es tut mir leid, wie’s gelaufen ist“, sagte Beyer. Gärtner und seine Stellvertreterin Backhaus-Hennemann hatten im Januar ihren Rücktritt erklärt. Nach ihren Angaben war eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Ortsvereinsspitze und Stadtratsfraktion nicht mehr gegeben.

24 von 25 Stimmen fallen auf die Interimslösung

Die Wahl Skibas ließ keine Fragen offen: 24 Mitglieder stimmten mit Ja, nur ein Parteifreund sagte Nein. Dasselbe geschah bei der Abstimmung über den Vize-Vorsitzenden: 24 Anwesende votierten für Peter Fasching, Jahrgang 1955, der wie Skiba keinen Gegenkandidaten hatte. Ein Mitglied schrieb „Nein“ auf seinen Wahlzettel. „Ich stehe für Teamarbeit“, konstatierte Fasching, der der Partei seit 42 Jahren angehört. Er werde sich dafür stark machen, dass der Ortsverein die SPD-Stadträte („unsere Speerspitzen“) bei ihrer Arbeit nach Kräften unterstütze. Skiba kündigte an, eine „gute Balance“ zwischen der Stadtratsfraktion und dem Ortsverein anzustreben. Carl-Christian Eick

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So feiert die Wolfratshauser Stadtkapelle ihren 50. Geburtstag
Die Stadtkapelle Wolfratshausen wird 50 Jahre alt. Das Jubiläum feiert sie am 29. und 30. Juli. Einige langjährige Mitglieder erinnern sich an die wechselvolle …
So feiert die Wolfratshauser Stadtkapelle ihren 50. Geburtstag
Gaufest: Wie sich Baiernrain auf das Großereignis vorbereitet
Am Donnerstag geht‘s los: Das 106. Oberlandler-Gaufest findet heuer im Dietramszeller Ortsteil Baiernrain statt. Wie bereitet sich das Dorf auf das Großereignis vor? 
Gaufest: Wie sich Baiernrain auf das Großereignis vorbereitet
Schuhdieb schlägt erneut zu
Ein weiteres Paar Turnschuhe ist in Geretsried gestohlen worden. Der 13-jährige Besitzer hatte es ebenfalls vor der Haustür abgestellt. Die Polizei bittet um Hinweise.
Schuhdieb schlägt erneut zu
Montessori-Schule verabschiedet 25 Absolventen
Die Abschlussfeiern in den Montessori-Schulen sind immer wieder etwas ganz Besonderes. So auch heuer, als 25 junge Damen und Herren von der Dietramszeller Schule …
Montessori-Schule verabschiedet 25 Absolventen

Kommentare