Bluttat vor Neuraum: Polizei fasst weitere Täter

Bluttat vor Neuraum: Polizei fasst weitere Täter
+
Die Post will sonntags weniger Briefkästen leeren.

SPD-Abgeordneter übt weiter Kritik

Sonntags keine Briefleerung: Barthel kritisiert Post

  • schließen

Bad Tölz-Wolfratshausen - Die Post will sonntags weniger Briefkästen leeren. Deswegen übt Bundestagsabgeordneter Klaus Barthel (SPD) scharfe Kritik.

Der Kochler Bundestagsabgeordnete Klaus Barthel (SPD) bestärkt seinen Protest gegen die Pläne der Post, sonntags weniger Briefkästen zu leeren. Mittlerweile habe er deswegen die Bundesnetzagentur eingeschaltet und erwarte eine Antwort bis Mitte April, teilt er mit.

Wie berichtet hatte die Post Anfang des Jahres angekündigt, an Sonntagen nur noch 2000 von bundesweit 11 000 Briefkästen zu leeren, und zwar nur noch in Städten über 20 000 Einwohnern. Da die Post mittlerweile „zurückgerudert“ sei und eine Sonntagsleerung auch in Kreisstädten zugesagt habe, „würde Bad Tölz weiter bedient“, so Barthel. Das Nachsehen hätten dagegen Benediktbeuern, Dietramszell, Egling, Eurasburg, Icking, Kochel, Königsdorf, Lenggries, Münsing und Wolfratshausen.

Weil in alle diesen Orten die Briefkästen samstags zwischen 8 und 10.30 Uhr geleert würden und – nach Wegfall der Sonntagleerung – erst wieder am Montag zwischen 15 und 16 Uhr, entstehe eine Pause von zwei Tagen – für Barthel nicht akzeptabel: „Weite Teile des ländlichen Raums werden scheibchenweise vom postalischen Pflichtangebot abgekoppelt.“ 

ast

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Runde um den Block endet mit 58.000 Euro Schaden
Auf die „Runde um den Block“ hätten ein Heilbrunner (19) und ein Wolfratshauser (17) wohl lieber verzichten sollen. Nach dem Konsum von Alkohol und vermutlich auch …
Runde um den Block endet mit 58.000 Euro Schaden
Betrunken: Sanitäter getreten und Polizisten bespuckt
Ein mehrfach vorbestrafter 18-Jähriger aus Lenggries legte sich mit Sanitätern und Polizisten an. Vor Gericht zeigte er Reue.
Betrunken: Sanitäter getreten und Polizisten bespuckt
VW-Fahrer fährt Bub (9) an und flüchtet
Wegen Unfallflucht ermittelt derzeit die Geretsrieder Polizei: Ein unbekannter Autofahrer hat in Dietramszell einen neunjährigen Bub angefahren – und ihm nicht geholfen.
VW-Fahrer fährt Bub (9) an und flüchtet
Schuhdiebstahl in Geretsried: Weiteres Opfer meldet sich
Ein Schuhdieb treibt in Geretsried weiterhin sein Unwesen. Nun hat sich ein weiteres Opfer bei der Polizei gemeldet.
Schuhdiebstahl in Geretsried: Weiteres Opfer meldet sich

Kommentare