+
Die Sternsinger in Wolfratshausen.

Spendenergebnis steht fest

So viel haben die Sternsinger Wolfratshausen gesammelt

Wolfratshausen - Das Spendenergebnis steht fest: Die Wolfratshauser Bürger waren bei der Spendenaktion der Sternsinger wieder sehr großzügig.

Mehr als 30 000 EuroDie Sternsinger sagen danke: Wie aus einer Pressemitteilung der katholischen Kirchengemeinde St. Andreas hervorgeht, haben die Mädchen und Buben, verkleidet als die Heiligen Drei Könige, um den Dreikönigstag herum unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein – Respekt für Dich, für mich, für andere – in Bolivien und weltweit“ 30 755,88 Euro gesammelt.

In St. Andreas in Wolfratshausen kamen 17 290,99 Euro zusammen, in St. Josef der Arbeiter in Waldram 6420,08 Euro, in St. Benedikt in Gelting waren es 5656,31 Euro und in St. Johannes in Dorfen 1388,50 Euro. Die Spenden von St. Andreas, St. Benedikt und St. Johannes gehen zu gleichen Teilen an den Verein „Sterne auf den Straßen Boliviens“ sowie an das Kinderdorf „Sunrise“ in Indien. Die Spenden von St. Josef der Arbeiter fließen komplett in das vom Kindemissionswerk Aachen bestimmte Projekt „Kinderdorf Christkönig“ im bolivianischen Cochabamba.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Wenzberg bleibt der Wenzberg - vorerst
Der Wenzberg bleibt nach einem Architekten mit nationalsozialistischer Vergangenheit benannt - zumindest vorerst. Eine Entscheidung über die Umbenennung der Straße soll …
Der Wenzberg bleibt der Wenzberg - vorerst
Tafel-Chef Peter Grooten ist verstorben
Peter Grooten wusste genau, was er wollte. Und was er wollte, das setzte er durch. Zum Glück für die Geretsrieder-Wolfratshauser Tafel. Der gebürtige Sauerländer …
Tafel-Chef Peter Grooten ist verstorben
Autohaus Kern muss schließen
Das Autohaus Kern an der Elbestraße war einst ein florierendes Unternehmen mit bis zu 40 Mitarbeitern. Doch das ist Vergangenheit. Jetzt ist der Traditionsbetrieb …
Autohaus Kern muss schließen
Karl-Lederer-Platz: Grundwasserproblem schlägt Wellen
Geretsried - „Warum baut man keinen Regenwasserkanal?“, fragte Doris Semmler am Stammtisch des CSU-Ortsverbands am Sonntag im Gasthof Geiger. Die Vertreterin der …
Karl-Lederer-Platz: Grundwasserproblem schlägt Wellen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare