Motorradfahrer fährt durch Wolfratshausen.
+
Am Untermarkt 10 schafft die Stadt Wolfratshausen in ihrer eigenen Immobilie ein gut 100 Quadratmeter großes Ladengeschäft. Das Gebäude wird derzeit generalsaniert.

Wolfratshauser Altstadt

Stadt vermietet neues Ladengeschäft - hat aber einen ganz speziellen Wunsch

  • Carl-Christian Eick
    VonCarl-Christian Eick
    schließen

Die Stadt Wolfratshausen schafft in der Innenstadt ein neues Ladengeschäft. An den Mieter, den die Kommune nun sucht, hat die Stadt einen Wunsch.

Wolfratshausen – Das städtische Gebäude am Untermarkt 10 geriet in den vergangenen Jahren immer wieder in den Fokus der Öffentlichkeit. Kontrovers diskutiert wurde unter anderem der bereits von Ehrenamtlichen sehr detailliert ausgearbeitete Vorschlag, in dem prominenten Eckhaus in der Altstadt einen Bürgerladen einzurichten. Die Idee fiel am Nikolaustag 2015 bei einem Bürgerentscheid durch. Jetzt sucht die Kommune nach einem Betreiber für ein Ladengeschäft im Erdgeschoss des Hauses.

Untermarkt 10: Städtisches Gebäude war schadstoffbelastet

Was tun mit der maroden Immobilie? Zunächst entschied sich der Stadtrat dafür, das denkmalgeschützte Gebäude am Reiser-Eck in Erbpacht einem privaten Investor zu überlassen. Dann aber machte der Rat eine Rolle rückwärts und beauftragte die Städtische Wohnungsbaugesellschaft (StäWo), ein 100prozentiges Tochterunternehmen der Kommune, mit der Generalsanierung und den Umbauarbeiten. Dazu gehörte die aufwendige, rund 100 000 Euro teure Schadstoffbeseitigung, denn die PAK-Werte (Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe) im Mauerwerk überschritten den Grenzwert um das 50 000-Fache (wir berichteten). Insgesamt hat der Stadtrat 4,5 Millionen Euro für die Baumaßnahmen, die laut Bürgermeister Klaus Heilinglechner „im Zeitplan liegen“ zur Verfügung gestellt.

Stadt hat besonderen Wunsch an ihren Mieter

Das Heimatmuseum, das nach der Runderneuerung Museum Wolfratshausen heißt und im Herbst 2022 eröffnet werden soll, bleibt im Obergeschoss, neu geschaffen werden ein Multifunktionsraum sowie eine Tourist-Info. Nicht zu vergessen ein Ladengeschäft im Untergeschoss. Dieser war zunächst als „Regionalladen“ bezeichnet worden – was die CSU-Fraktion als „Bürgerladen 2.0“ interpretierte und auf die Barrikaden ging. StäWo-Chef Lothar Ortolf nahm den Fauxpas auf seine Kappe – fortan ward der Laden Laden genannt.

Laut Bekanntmachung der Stadt steht das Mietobjekt voraussichtlich im ersten Halbjahr des nächsten Jahres zur Verfügung: „Die zu vermietende Ladenfläche befindet sich im Erdgeschoss und umfasst eine Fläche von rund 108 Quadratmetern, Keller- oder Nebenräume sind nicht vorhanden.“ Zum Mietpreis macht die Kommune keine Angaben. Aber: Da am Untermarkt 10 das Museum und die Tourist-Info beheimatet sein werden, „wünscht die Stadt bei der zu vermietenden Gewerbefläche die Einrichtung eines thematisch angepassten Ladengeschäfts“. (cce)

Alles aus der Region gibt‘s in unserem regelmäßigen Wolfratshausen-Geretsried-Newsletter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare