+
Im Chefzimmer des Wolfratshauser Rathauses bleibt alles wie bisher: Klaus Heilinglechner (BVW) wurde für weitere sechs Jahre zum Bürgermeister gewählt.

Kommunalwahl am 29. März

Stichwahl in Wolfratshausen und Icking: Viele sind vom Ergebnis überrascht 

  • schließen
  • Susanne Weiß
    Susanne Weiß
    schließen

Die Stichwahl am 29. März in Wolfratshausen, Icking und für den Landrat ist zu Ende. Hier finden Sie Ergebnisse und Reaktionen des spannenden Wahl-Abends live im Ticker.

  • Kommunalwahl 2020 im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: In der Stichwahl am Sonntag (29. März) haben die Wähler final drei Bürgermeister und den Landrat bestimmt.
  • Hier lesen Sie alle Ergebnisse, News und Reaktionen in der Wahlnacht. Die Corona-Krise stellt auch die Wahlleiter vor besondere Herausforderungen. Wenn auch Sie helfen wollen: Dafür gibt es ein neues Nachbarschaftshilfe-Projekt.
  • Alle Ergebnisse zur Kommunalwahl in Bayern finden Sie in unserer Ergebnis-Karte.
  • Darüber hinaus bieten nur wir direkt am Montag nach der Stichwahl (29. März) und immer freitags unseren lokalen Newsletter mit allen lokalen und Kommunalwahl-News. Hier geht es zur Anmeldung für die Region Geretsried-Wolfratshausen.

+++ Ergebnisse Bürgermeisterwahlen +++

+++ Ergebnisse Landratswahlen +++

+++ Aktualisieren +++

21.50 Uhr: Mit diesen Ergebnissen der Stichwahl 2020 verabschieden wir uns. Danke, dass Sie den Wahlabend mit uns verbracht haben. Wir halten Sie natürlich auf unserem Portal weiter auf dem Laufenden mit Ergebnissen und den Reaktionen zur Wahl. Gute Nacht!

21.45 Uhr: Einige der Kandidaten äußerten sich durchaus überrascht, wie eindeutig die einzelnen Stichwahlen ausgegangen sind. Die Kurzzusammenfassung des Wahlabends: Josef Niedermaier bleibt Landrat, Klaus Heilinglechner Bürgermeister in Wolfratshausen. In Icking wird Verena Reithmann neue Bürgermeisterin.

21.33 Uhr, Landkreis: Landrat Josef Niedermaier war bei der Wahl deutlich überlegen. Herausforderer Anton Demmel konnte nur in seiner Heimatgemeinde Königsdorf eine Mehrheit der Wähler hinter sich versammeln (59,58 Prozent). Ansonsten war Demmel in jeder anderen Gemeinde Niedermaier unterlegen. Am stärksten schnitt Niedermaier in Schlehdorf ab (71,34 Prozent), in seiner Heimatgemeinde Bad Tölz erhielt Niedermaier 70,95 Prozent der Stimmen.

Das Wahlergebnis der Landratswahl: Josef Niedermaier bleibt Landrat.

21.31 Uhr, Landkreis: Die Wahlbeteiligung bei der Landratswahl betrug 57,99 Prozent. Josef Niedermaier erhielt 36.594 Stimmen (62,80 Prozent), Anton Demmel 21.674 Stimmen (37,20 Prozent).

Josef Niedermaier als Landrat wiedergewählt

21.30 Uhr, Landkreis: Nun steht auch das Ergebnis der Landratswahl fest. Amtsinhaber Josef Niedermaier wurde von den Bürgern für sechs weitere Jahre zum Landrat gewählt. Niedermaier gewann die Stichwahl mit 62,80 Prozent gegen Herausforderer Anton Demmel (37,20 Prozent).

21.25 Uhr, Icking: Mit einem breiten Lächeln hat Verena Reithmann auf ihren Wahlsieg in Icking reagiert. „Ich wusste nicht, ob es knapp wird“, sagte die 52-Jährige unserer Zeitung. Eine Wahlparty gibt es heute wegen Corona bekanntlich nicht. „Aber ich freue mich, mit meiner Familie beisammen sein zu können“, sagte Reithmann. Laura von Beckerath-Leismüller ist derweil eine faire Verliererin. Die Bürger würden ein Weiter-so wollen, das müsse sie nun akzeptieren. „Ich habe im Wahlkampf viele von der UBI kennengelernt und kann mir vorstellen, dass wir erfolgreich zusammenarbeiten können“, so Leismüller.

20.34 Uhr, Wolfratshausen: Klaus Heilinglechner verfolgte die Auszählung der Bürgermeister-Stichwahl in Wolfratshausen in einer Videokonferenz mit Mitgliedern der Bürgervereinigung. „Ich hatte mit einem engeren Ausgang der Stichwahl gerechnet“, sagt Heilinglechner. Jetzt sei entscheidend, eine „breite Basis über Parteigrenzen hinweg“ zu schaffen. Vieles müsse „überdacht werden“. Heilinglechners Appell an den Stadtrat: „Wir müssen alle an einem Strang und in dieselbe Richtung ziehen.“

Wahlsieger in Wolfratshausen: Klaus Heilinglechner bleibt Bürgermeister.

20.31 Uhr, Wolfratshausen: Wahlverlierer Günther Eibl gratuliert dem alten und neuen Bürgermeister Klaus Heilinglechner per E-Mail zur Wahl. „Nein, ich bin nicht sehr enttäuscht“, sagt Eibl im Gespräch mit unserer Zeitung. „Ich bin mit meinem Ergebnis zufrieden.“ Heilinglechner habe „den Amtsbonus“ gehabt, der „in diesen Krisenzeiten“ mutmaßlich noch stärker zum Tragen gekommen sei, sagt Eibl. Die Wolfratshauser CSU werde das Wahlergebnis nun in einer Videokonferenz besprechen.

20.25 Uhr, Landkreis: Es zieht sich noch mit der Veröffentlichung des vollständigen Ergebnisses der Landrats-Stichwahl. Aktuell fehlen noch die letzten Zahlen aus Egling und Wolfratshausen. Dem amtierenden Landrat Josef Niedermaier ist der Sieg aber nicht mehr zu nehmen. Er liegt aktuell bei 63,0 Prozent (84 von 88 Stimmbezirke ausgezählt).

Klaus Heilinglechner bleibt Bürgermeister in Wolfratshausen  

19.53 Uhr, Wolfratshausen: Der Amtsinhaber gewinnt! Klaus Heilinglechner (BVW) bleibt Erster Bürgermeister in Wolfratshausen. Heilinglechner erhielt 55,76 Prozent der Stimmen. Herausforderer Günther Eibl (CSU) kam laut Stadtverwaltung auf 44,24 Prozent. Für Heilinglechner sprachen sich 4.910 Wählerinnen und Wähler aus, für Eibl 3.895. Die Wahlbeteiligung liegt bei 60,02 Prozent.

Das Wahlergebnis in Wolfratshausen: Klaus Heilinglechner gewinnt.

19.50 Uhr, Landkreis: Am Wahlsieg von Josef Niedermaier (Freie Wähler) ist wohl nicht mehr zu rütteln. Nach Auszählung von 78 von 88 Stimmbezirken liegt er mit 63,1 Prozent weit vor Herausforderer Anton Demmel (CSU) und kann sich somit auf seine dritte Amtszeit einrichten.

19.41 Uhr, Landkreis: Für die Landrats-Stichwahl liegen nun auch die Ergebnisse aus den Städten Bad Tölz und Geretsried vor. In Bad Tölz erzielt Josef Niedermaier (FW) 70,95 Prozent, Anton Demmel (CSU) 29,05. In Geretsried fällt Niedermaiers Vorsprung etwas knapper aus - aber immer noch deutlich genug. Der amtierende Landrat erhält in Geretsried 54,7 Prozent, Demmel kommt auf 45, 3 Prozent.

19.38 Uhr, Wolfratshausen: In Wolfratshausen läuft die Auszählung noch. Amtsinhaber Klaus Heilinglechner führt zwar derzeit mit 55,42 Prozent der Stimmen (10 von 12 Schnellmeldungen), er muss aber noch weiter bangen, bis das Ergebnis später feststeht.

19.33 Uhr, Landkreis: Landrat Josef Niedermaier liegt weiterhin deutlich vorn. Nach 73 von 88 Schnellmeldungen kommt Niedermaier auf 63,97 Prozent der Stimmen, Anton Demmel auf 36,03 Prozent.

Markus Landthaler wird Bürgermeister in Lenggries

19.31 Uhr, Lenggries: Ein Blick in den Südlandkreis: Die Bürgermeister-Stichwahl in Lenggries ist vollständig ausgezählt. Unterm Strich war es eine klare Sache: Markus Landthaler (FW) wird Bürgermeister. Er kommt auf 65,6 Prozent der Stimmen. Wolfgang Morlang (Bayernpartei) muss sich mit 34,4 Prozent begnügen.

19.25 Uhr, Landkreis: Wie sich abzeichnet, ist die Wahlbeteiligung für eine Stichwahl relativ ordentlich. In den Gemeinden, die die Landrats-Stichwahl schon vollständig ausgezählt haben, liegt sie zwischen 56 (Kochel am See) und 68 Prozent (Gaißach).

19.18 Uhr, Icking: Die Wahlbeteiligung in Icking kann sich sehen lassen. 73,99 Prozent der Wahlberechtigten in Icking haben ihre Stimme in der Bürgermeister-Stichwahl abgegeben. Auf Siegerin Verena Reithmann (UBI) entfielen 1325 Stimmen (62,86 Prozent), Laura von Beckerath-Leismüller (Grüne) kam auf 783 Stimmen (37,14 Prozent).

Das Wahlergebnis in Icking: Verena Reithmann gewinnt.

19.12 Uhr, Wolfratshausen: In der Flößerstadt kann Amtsinhaber Klaus Heilinglechner (BVW) wohl weitermachen. Der Bürgermeister kommt nach 8 von 11 ausgezählten Stimmbezirken auf 55,62 Prozent der Stimmen. Das sind deutlich mehr Stimmen als Herausforderer Günther Eibl (CSU, 44,38 Prozent).

19.10 Uhr, Landkreis: Wer wird Landrat in Bad Tölz-Wolfratshausen? Es deutet alles auf den Amtsinhaber hin. Nach 55 von 88 Schnellmeldungen liegt Josef Niedermaier bei 65,62 Prozent der Stimmen. Damit baut er seinen Vorsprung gegen Anton Demmel (derzeit 34,38 Prozent) weiter aus.

19.05 Uhr, Icking: Geschützt unter einem Regenschirm ist Verena Reithmann ans Ickinger Rathaus zur Verkündung des Wahlergebnisses gekommen. Als Wahlleiter Stefan Fischer das Ergebnis verkündet, strahlt Reithmann. Eine große Wahlparty gibt es in Zeiten von Corona nicht: Sie will nun mit ihrer Familie daheim feiern und einen Korken knallen lassen, sagte Reithmann unserer Zeitung.

18.58 Uhr, Landkreis: Während der Auszählung der Landrats-Stichwahl baut Josef Niedermaier (FW) seinen Vorsprung aus. Er kommt nach 47 von 88 Schnellmeldungen momentan auf 65,10 Prozent der Stimmen. Das sieht nach Titelverteidigung aus! Herausforderer Anton Demmel (CSU) liegt bei diesem aktuellen Zwischenstand laut Landratsamt nämlich nur bei 34,90 Prozent.

18.57 Uhr, Wolfratshausen: Halbzeit in Wolfratshausen. Klaus Heilinglechner kommt bislang auf 54,70 Prozent, Günther Eibl auf 45,30 Prozent. Sechs Schnellmeldungen stehen noch aus.

Verena Reithmann wird neue Bürgermeisterin in Icking

18.52 Uhr, Icking: In Icking steht das Ergebnis fest. Für alle Stimmbezirke liegen die Schnellmeldungen vor. Demnach wird Verena Reithmann (UBI) neue Bürgermeisterin in Icking. Sie erhielt 62,86 Prozent der Stimmen. Laura von Beckerath-Leismüller (Grüne) kam laut Gemeinde auf 37,14 Prozent der Stimmen.

Blumen für die Siegerin: Verena Reithmann (re.) fängt die Gratulation von UBI-Vizevorstand Stefan Schneider. Mit im Bild: Die amtierende Bürgermeisterin Margit Menrad und Wahlleiter Stefan Fischer (2.v.li.).

18.42 Uhr, Icking: In Icking wird der Wahlsieg von Verena Reithmann (UBI) wahrscheinlicher. Nach 6 von 8 Stimmbezirken kommt sie derzeit laut Rathaus-Schnellmeldung auf 62,97 Prozent.

18.41 Uhr, Landkreis: Gut sieht es auch für den Amtsinhaber bei der Landratswahl aus. Nach 30 von 88 Schnellmeldungen führt Josef Niedermaier (FW) mit gut 64 Prozent der Stimmen vor Herausforderer Anton Demmel (CSU). Die Auszählung wird noch etwas andauern.

18.38 Uhr, Wolfratshausen: Jetzt geht es gleich Schlag auf Schlag, die ersten Ergebnisse der Auszählung trudeln ein. Eine erste Tendenz aus Wolfratshausen: Hier führt gerade Amtsinhaber Klaus Heilinglechner (BVW) mit 56 Prozent der Stimmen gegen Günther Eibl (CSU). Es kann sich aber noch alles ändern - laut Stadt sind erst 2 von 11 Bezirke in diesen ersten Zwischenstand eingeflossen.

18.35 Uhr, Icking: Ein erster Zwischenstand aus Icking. Hier könnte ein Wahlsieg von Verena Reithmann (UBI) möglich sein. Laut Gemeinde führt Reithmann nach 4 von 8 ausgezählten Stimmbezirken mit gut 60 Prozent der Stimmen vor ihrer Herausforderin Laura von Beckerath-Leismüller (Grüne).

Bei den Stichwahlen war bei die Stimmabgabe diesmal nur per Brief möglich

18.00 Uhr: Das war‘s - die Möglichkeit zur Wahlabgabe ist abgelaufen. Für die Wahlhelfer geht die Arbeit jetzt richtig los: Sie beginnen nun mit der Stimm-Auszählung. Sobald erste Schnellmeldungen aus dem Landratsamt in Bad Tölz sowie den Rathäusern in Wolfratshausen und Icking vorliegen, informieren wir Sie den ganzen Abend über hier im Live-Ticker.

17.38 Uhr: Die letzten Minuten der Stichwahl-Stimmabgabe laufen. Bis 18.00 Uhr können Wahlumschläge noch in den Rathäusern abgegeben werden. Danach steht fest, wer künftig Landrat im Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen ist und wer in Icking und Wolfratshausen Bürgermeister wird.

16.47 Uhr, Icking: Von 2874 Wahlberechtigten haben in Icking bereits 2107 ihre Wahlbriefe abgegeben (Stand 16.15 Uhr). Gezählt werden die Stimmen ab 18 Uhr von 41 Wahlhelfern. "Sie sind auf 7 Räume verteilt in Rathaus, Feuerwehrhaus, Schule, und Vereinsheim, so dass die Möglichkeit besteht, sehr viel Abstand zu halten", erklärt die scheidende Bürgermeisterin Margit Menrad.

Diesmal Briefwahl statt Wahllokal: Der Briefkasten in Wolfratshausen ist leicht zu finden.

16.21 Uhr, Wolfratshausen: Noch bis 18 Uhr können die Wahlberechtigten ihre Stimme abgeben. Die Briefwahlzettel müssen in der jeweiligen Gemeinde am Rathaus eingeworfen werden.

15.18 Uhr, Icking: Eins steht bereits vor der Abgabefrist fest: Icking wird nach Margit Menrad wieder eine Frau als Bürgermeisterin bekommen. Damit wird die neue Rathauschefin - Laura von Beckerath-Leismüller oder Verena Reithmann - die einzige Frau in dieser Position im Landkreis sein. 

14.15 Uhr, Wolfratshausen: Bis dato liegen den Wahlhelfern im Wolfratshauser Rathaus 8.600 Wahlbriefe vor. Die Wahlbeteiligung (es gibt14.836 Stimmberechtigte in der Loisachstadt) ist also noch ausbaufähig. „Allen Wahlhelfern wird kostenlos ein Mundschutz zur Verfügung gestellt - und natürlich Handschuhe. Dazu bekommt jeder eine Seife, die uns vom Wolfratshauser Unternehmen Bavaria Selections gespendet wurde“, berichtet Bürgermeister Klaus Heilinglechner per E-Mail aus dem versperrten Rathaus. Allen Wahlhelfern im Rathaus spendiert die Stadt um 17.30 Uhr eine Brotzeit.

13 Uhr, Wolfratshausen: Der städtische Wahlleiter Martin Millian berichtet, dass das Wahlamt/Bürgerbüro heute bis 18 Uhr besetzt ist. Ein direkter persönlicher Kontakt mit den Rathaus-Mitarbeitern ist aus bekanntem Grund nicht möglich. Fragen werden telefonisch (08171/214-125) bzw. per Mail (wahlamt@wolfratshausen.de) beantwortet.

12.25 Uhr, Wolfratshausen: Alles ist anders. Aufgrund der Corona-Pandemie bleibt das Wolfratshauser Rathaus versperrt. Die übliche Live-Präsentation der Wahlergebnisse im großen Sitzungssaal findet heute Abend nicht statt. Bürgermeister Klaus Heilinglechner (BVW) hilft im Rathaus bei der Organisation der Stimmen-Auszählung. Sein Kontrahent Günther Eibl (CSU) bleibt Zuhause. „Selbstverständlich gibt‘s heute Abend auch keine Wahlparty“, sagt Eibl. Ganz egal wie die Bürgermeister-Stichwahl in der Loisachstadt ausgeht.

11.25 Uhr, Icking: Die Gemeinde Icking gibt die Ergebnisse heute Abend voraussichtlich VOR dem Rathaus bekannt. Bürgermeisterkandidatin Verena Reithmann (UBI) will vor Ort sein. Laura von Beckerath-Leismüller (Grüne) verfolgt den Wahlausgang daheim - per Zoom-Konferenz mit ihren Parteikollegen.


8.55 Uhr, Wolfratshausen: Der Stichwahlsonntag hat begonnen. Normalerweise könnte verkündet werden, dass die Wahllokale geöffnet haben. Doch diesmal ist alles anders. Zur Eindämmung der Corona-Pandemie erfolgt die Stichwahl ausschließlich per Brief. Jeder Wahlberechtigte hat heute bis 18  Uhr Zeit, seine Wahlunterlagen am Rathaus einzuwerfen - für die Bürgermeister in Wolfratshausen und Icking sowie für den Landrat in Bad Tölz-Wolfratshausen. Achtung:

Vergangene Nacht wurden die Uhren eine Stunde vorgestellt.


Kommunalwahl 2020: Stichwahlen in der Region Geretsried-Wolfratshausen  - Landratswahl und Bürgermeisterwahlen

Landratswahl: Amtsinhaber Josef Niedermaier (Freie Wähler) und Herausforderer Anton Demmel (CSU)  treten gegeneinander an. Niedermaier kam im ersten Wahlgang auf 42,83 Prozent, dahinter landete Demmel mit 30,23.

Stadt Wolfratshausen: Klaus Heilinglechner (BVW) vs. Günther Eibl (CSU). Grünen-Kandidatin Annette Heinloth verpasste den Einzug in die Stichwahl um Haaresbreite

Gemeinde Icking: Verena Reithmann (UBI) vs. Laura von Beckerath-Leismüller (Grüne). Das vorläufige Endergebnis wies die UBI-Gemeinderätin mit 41,59 Prozent aus, Grünen-Kandidatin Leismüller erhielt 30,42 Prozent.

Kommunalwahl 2020 in der Region Geretsried-Wolfratshausen - diese Ergebnisse stehen fest

Alle bisherigen Kommunalwahl-Ergebnisse aus den Städten Geretsried und Wolfratshausen sowie Umgebung  finden Sie in unserem Wahl-Ticker vom 15. März. Alle Ergebnisse darüber hinaus finden Sie in unserem interaktiven Kommunalwahl-Tool für ganz Bayern.

Kommunalwahl 2020 in Bayern: Stichwahl und Infos

In der Stichwahl zwei Wochen nach dem ersten Wahlgang der bayerischen Kommunalwahl entscheiden die Wähler final zwischen zwei Kandidaten. Sie ist dann nötig, wenn ein Kandidat (Bürgermeister oder Landrat) nicht mehr als die Hälfte der Stimmen für sich entscheiden konnte. Alle Infos zur Stichwahl in Bayern gibt‘s hier.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona-Krise: Landratsamt startet ärztlichen Hausbesuchsdienst - Ein Patient wird beatmet
Mittlerweile ist die Zahl der Corona-Fälle im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen auf 148 gestiegen. Alle Entwicklungen in der Region im News-Ticker.
Corona-Krise: Landratsamt startet ärztlichen Hausbesuchsdienst - Ein Patient wird beatmet
Kommunalwahl 2020 in der Region Geretsried-Wolfratshausen - diese Kandidaten gehen in die Stichwahl
Am 29. März wird es in der Region Geretsried-Wolfratshausen nochmal spannend: In zwei Gemeinden gibt es Bürgermeister-Stichwahlen. Alle Infos zur Kommunalwahl 2020.
Kommunalwahl 2020 in der Region Geretsried-Wolfratshausen - diese Kandidaten gehen in die Stichwahl
Landratswahl in Bad Tölz-Wolfratshausen: Diese Kandidaten sind am 29. März in der Stichwahl
Der Herausforderer von Landrat Josef Niedermaier in der Stichwahl steht fest - im Überblick, womit er bei der Kommunalwahl 2020 antritt. 
Landratswahl in Bad Tölz-Wolfratshausen: Diese Kandidaten sind am 29. März in der Stichwahl
So lief das unfallanalytische Gutachten auf der B 11 ab
Der Fall löste Bestürzung aus: Am 17. Dezember 2019 wurde ein junger Afghane (21) auf der B11 von einem Auto überrollt und getötet. Jetzt wurde ein Gutachten …
So lief das unfallanalytische Gutachten auf der B 11 ab

Kommentare