Suche nimmt gutes Ende 

Streife findet vermisste Seniorin beim Betten machen - aber nicht in ihrem Zimmer

  • schließen

Eine 87 Jahre alte Bewohnerin eines Wolfratshauser Seniorenheims war am Dienstagabend verschwunden. Die Vermisstensuche nahm ein kurioses, vor allem aber gutes Ende.

Wolfratshausen - Das Personal des Pflegeheims am Moosbauerweg wurde am Dienstag gegen 21 Uhr stutzig: Eine 87-jährige Heimbewohnerin war seit etwa 19 Uhr nicht mehr in ihrem Zimmer und auch sonst in der Einrichtung nicht mehr aufzufinden. „Man ging davon aus, dass sie das Pflegeheim unbemerkt verlassen hatte und nun hilflos unterwegs sein könnte“, erläutert Hauptkommissar Steffen Frühauf. Die Polizei Wolfratshausen leitete sofort die Suche nach der Wolfratshauserin ein – unterstützt von der Inspektion Geretsried und der Verkehrspolizeiinspektion Weilheim. Auch die Freiwillige Feuerwehr Wolfratshausen sowie die Hubschrauberstaffel wurden um Unterstützung gebeten. 

Noch bevor eine groß angelegte Suchaktion gestartet wurde, kam die Entwarnung. Eine Streife hatte die 87-Jährige in einem Zimmer des Pflegeheims ausfindig gemacht. „Sie war wohlauf und machte gerade das Bett eines anderen Heimbewohners“, so Frühauf. Vermutlich war die Seniorin in der Zwischenzeit irgendwo unterwegs. Wo sie war, wusste sie nicht mehr. Gegenüber den Einsatzkräften gab sie an, „einfach gerne unterwegs zu sein“. cce

Lesen Sie auch: Baby im Kinderwagen stürzt in Kanal - Mutter springt hinterher

Rubriklistenbild: © Archiv

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ampel-Rückstau an B11 übersehen: Kleintransporter schiebt Autos aufeinander
An der B11-Ausfahrt Geretsried Nord hat sich am Montag ein schwerer Unfall ereignet. Drei Menschen wurden verletzt. 
Ampel-Rückstau an B11 übersehen: Kleintransporter schiebt Autos aufeinander
Aus Liebe zu Gott und den Menschen: Nachruf auf Pfarrer Helmut Eisele
Die katholische Stadtkirche Wolfratshausen trauert um Helmut Eisele. Am 8. Juni schloss der Ruhestandspfarrer für immer die Augen. Er konnte auf ein langes und bewegtes …
Aus Liebe zu Gott und den Menschen: Nachruf auf Pfarrer Helmut Eisele
Nach den Ferien soll alles passen: Wolfratshausen bekommt eine neue Hortgruppe 
Nach den Sommerferien, also Mitte September, möchte der Kinder- und Jugendförderverein (KJFV) Wolfratshausen eine neue Hortgruppe eröffnen. Die Zeit drängt. 
Nach den Ferien soll alles passen: Wolfratshausen bekommt eine neue Hortgruppe 
Altes Krankenhaus in Wolfratshausen: Stadt mit Maro-Genossenschaft im Dialog
Neues Leben im alten Krankenhaus – das ist der Plan des Stadtrats. Vor über einem Jahr bereits beschloss das Gremium, dass das Grundstück an der Sauerlacher Straße 15 …
Altes Krankenhaus in Wolfratshausen: Stadt mit Maro-Genossenschaft im Dialog

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.