+

Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung

Streit eskaliert: Unbeteiligte Passanten durch Pfefferspray verletzt

  • schließen

Tatort S-Bahnhof: Eine Geretsriederin und ein Wolfratshauser sind durch Pfefferspray verletzt worden. Laut Polizei waren die zwei nur zufällig Zeugen eines Streits.

Wolfratshausen - Ein Disput zwischen zwei Geretsriedern ist am Mittwochabend eskaliert. Einer der Streithähne setzte Pfefferspray ein – sein Gegenüber und zwei unbeteiligte Passanten wurden bei der Attacke verletzt. Tatort war gegen 17.45 Uhr der Wolfratshauser S-Bahnhof. Laut Polizei sprühte im Zuge des Streits ein 61-jähriger Geretsrieder seinem 45 Jahre alten Widersacher eine Ladung Tierabwehrspray ins Gesicht. Doch nicht nur der 45-Jährige, sondern auch eine Geretsriederin (45) und ein Wolfratshauser (58), die sich zufällig in der Nähe der Streitenden aufhielten, wurden Opfer der Attacke. Der Wolfratshauser sowie der 45-jährige Tatbeteiligte mussten nach der Erstversorgung vom Rettungsdienst in die Kreisklinik gebracht werden, berichtet Hauptkommissar Steffen Frühauf. Gegen die zwei Streithähne wird wegen gefährlicher Körperverletzung beziehungsweise Körperverletzung ermittelt. Bei dem benutzten Abwehrspray handelt es sich laut Frühauf um ein ab 14 Jahren frei verkäufliches sogenanntes CS-Spray, das aber nur im Notwehrfall zum Selbstschutz eingesetzt werden darf.  cce

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Walk of Fame“ soll an das westliche Loisachufer umziehen
Noch hat der Wolfratshauser „Walk of Fame“ seinen Platz vor der Loisachhalle. Das soll sich ändern. 
„Walk of Fame“ soll an das westliche Loisachufer umziehen
Ex-Isar-Kaufhaus in Wolfratshausen: Schlechte Nachrichten für den Investor
Die Großbaustelle in der Wolfratshauser Altstadt muss zurückgebaut werden. Der Grund: Die Genehmigung, den Gehweg sowie einen Teil der Bundesstraße sperren zu dürfen, …
Ex-Isar-Kaufhaus in Wolfratshausen: Schlechte Nachrichten für den Investor
Google-Auto fährt auf Hof von Grünen-Abgeordneten - dann wird es unangenehm
Auf dem Hof des Landtagsabgeordneten Hans Urban (Grüne) in Eurasburg ist es laut Polizei zu einer „Streitigkeit“ mit dem Fahrer eines Google-Street-View-Autos gekommen.
Google-Auto fährt auf Hof von Grünen-Abgeordneten - dann wird es unangenehm
Unterwegs mit den Spielplatz-Kontrolleuren
Seit 15 Jahren kontrolliert Volker Witte die städtischen Spielplätze in Geretsried. Vieles hat sich verbessert, sagt er. Qualitätsmäßig sei noch Luft nach oben.
Unterwegs mit den Spielplatz-Kontrolleuren

Kommentare